Dr. Michael Arndt

Adresse:

Dr. Michael Arndt
Universität Tübingen
Wilhelm-Schickard-Institut
Sand 13
D-72076 Tübingen

 

Raum: B136 (Erdgeschoß)
Tel.: +49-7071-29-77365
Fax: +49-7071-29-5060
Email: arndt[at]informatik.uni-tuebingen.de

 


Interessengebiete:

  • Klassifikation von Inferenzregeln
  • Kalkülisierung der Komposition von Herleitungen (Explizite Komposition)
  • Strukturelles Räsonieren (Paul Hertz' Satzsysteme)
  • Diagrammatische Semantik (Logische Tomographie)

 


Aktuelle Lehrveranstaltungen:

Proseminar: Einführung in die Logik

Termin: Dienstag, 14 Uhr c.t. (erstmals am 25.04.)

Ort: Kupferbau, Hörsaal 21

 

Tutorien zur Veranstaltung:

  • Montag 12-14 Uhr, Melanchthonzimmer
  • Dienstag 10-12 Uhr, Melanchthonzimmer
  • Dienstag 12-14 Uhr, Schellingzimmer
  • Mittwoch 8-10 Uhr, Schellingzimmer
  • Mittwoch 18-20 Uhr, Schellingzimmer
  • Donnerstag 10-12 Uhr, Forum Scientiarum (Hörsaal 1.OG)

 

Hinweis: Leider gibt es keinen zweiten Montagstermin! Die zweite Liste für einen solchen Termin war irrtümlich ausgedruckt worden. Die fünf Personen, die sich dafür anmelden wollten, müssen daher ein anderes Tutorium wählen.

 

Klausur:

Termin: 1. August 2017, 14 Uhr c.t.

Ort: Kupferbau, Hörsaal 21

 

Materialien:

 

Literatur:

Grundlegendes:

  • Hinst, Peter (1974). Logische Propädeutik: Eine Einführung in die deduktive Methode und logische Sprachenanalyse. Fink, München.
  •  Tarski, Alfred (1977). Einführung in die mathematische Logik. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen.
  •  Zoglauer, Thomas (2008). Einführung in die formale Logik für Philosophen. UTB, Stuttgart.


 Weiterführendes:

  • Gentzen, Gerhard (1935). Untersuchungen über das logische Schließen. Mathematische Zeitschrift 39, Seiten 176-210, 405-431. Online verfügbar.
  •  Prawitz, Dag (1965). Natural Deduction: A Proof-Theoretical Study. Almqvist & Wiksell, Stockholm. Abdruck: (2006) Dover Publications, Mineola.
  •  van Dalen, Dirk (2008). Logic and Structure (Fourth Edition). Springer, Berlin.

 


Zurückliegende Lehrveranstaltungen:

Vorlesung: Mathematische Logik (WS15/16)

Termin: Freitag, 15Uhr c.t.

Ort: Sand 6, Hörsaal 1


Übungsgruppe zur Vorlesung:

Montag 12 Uhr c.t., Sand 6, Hörsaal 2

Abgabe der Übungen: freitags um 20 Uhr per eMail an die Tutoren

 

Klausur:

Termin: 15. Februar 2016, 16 Uhr c.t. (16:15 Uhr)

Ort: Sand 6, Hörsaal 1

 

Ergebnisse der Klausur

 

Literatur:

  • Dirk van Dalen, (2004). Logic and Structure. Springer: Berlin, 4. Aufl.

 


 

Vorlesung: Lambda-Kalkül und Kombinatorische Logik (SS15)

Termin: Montag, 12 Uhr c.t.

Ort: Sand 6, Hörsaal 2


Übungsgruppe zur Vorlesung:

Termin: Montag, 10 Uhr c.t.

Ort: Sand 6, Hörsaal 2

 

Klausur:

Termin: 27. Juli 2015, 12 Uhr c.t.

Ort: Sand 6, Hörsaal 2

 

Literatur:

  • Hindley, J. and Seldin, J. (2008). Lambda-Calculus and Combinators. Cambridge University Press

 


 

Vorlesung: Mathematische Logik (WS14/15)


Termin: Mittwoch, 16 Uhr c.t.

Ort: Sand 6, Hörsaal 1


Übungsgruppen zur Vorlesung:

  • Montag 10-12 Uhr, Sand 13, Raum A302
  • Montag 12-14 Uhr, Morgenstelle, Seminarraum 8 (Mathematikbau)

Abgabe der Übungen: mittwochs um 20 Uhr per eMail an die Tutoren

 

Klausur:

Termin: 18. Februar 2015, 9 Uhr s.t. (9:00 Uhr)

Ort: Morgenstelle, Hörsaal N5

 

Literatur:

  • Dirk van Dalen, (2004). Logic and Structure. Springer: Berlin, 4. Aufl.

 


 

Proseminar: Einführung in die Logik (WS13/14)


Termin: Dienstag um 10 Uhr c.t.

Ort: Neue Aula, Hörsaal 9


Literatur:

Grundlegendes:

  • Hinst, Peter (1974). Logische Propädeutik: Eine Einführung in die deduktive Methode und logische Sprachenanalyse. Fink, München.
  •  Tarski, Alfred (1977). Einführung in die mathematische Logik. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen.
  •  Zoglauer, Thomas (2008). Einführung in die formale Logik für Philosophen. UTB, Stuttgart.


 Weiterführendes:

  • Gentzen, Gerhard (1935). Untersuchungen über das logische Schließen. Mathematische Zeitschrift 39, Seiten 176-210, 405-431. Online verfügbar.
  •  Prawitz, Dag (1965). Natural Deduction: A Proof-Theoretical Study. Almqvist & Wiksell, Stockholm. Abdruck: (2006) Dover Publications, Mineola.
  •  van Dalen, Dirk (2008). Logic and Structure (Fourth Edition). Springer, Berlin.

 


 

Vorlesung: Communication, Mobility, Parallelism: Introduction to the π-Calculus (SS 13)

 

Termin: Montag um 15 Uhr c.t.

Veranstaltungsort: Sand 6, Seminarraum 2 (F118)

 

Übungsgruppe zur Vorlesung:

Termin: Donnerstag um 14 Uhr c.t.

Veranstaltungsort: Sand 6, Seminarraum 2 (F118)

 

Literatur:

  • Robin Milner (1999).Communicating and Mobile Systems: The π-Calculus. Cambridge University Press
  • Davide Sangiorgi & David Walker (2001). The π-Calculus: A Theory of Mobile Processes. Cambridge University Press