Zertifikat Gesellschaftliches Engagement

Wer bereits in einer studentischen Gruppe engagiert ist oder sich während des Studiums im gemeinnützigen Bereich engagiert; wer Interesse daran hat, sein Wissen in der Praxis anzuwenden und sich gleichzeitig gesellschaftlich zu engagieren und wer sich mit aktuellen und relevanten Themen rund um die „gesellschaftliche Verantwortung“ auseinandersetzen möchte, dem bietet sich im Rahmen des Zertifikats „Gesellschaftliches Engagement“ eine Gelegenheit, dies mit dem Studium zu verbinden und anerkennen zu lassen.

 

Die Teilnahme an Service Learning Angeboten ermöglicht, über die eigene Fachwissenschaft hinaus zu schauen. Ob in (interdisziplinären) Projekten Forschenden Lernens oder durch ein freiwilliges Engagement im sozialen, kulturellen oder ökologischen Kontext, wir unterstützen gemeinnütziges Engagement. Hat man als Studierende/r alle Bausteine des Zertifikats erfüllt, erfolgt die Zertifizierung durch das Prorektorat für Studierende, Studium und Lehre.

 

Bei Interesse am Zertifikat sprechen Sie uns bitte bereits vor der Durchführung der einzelnen Bausteine an, spätestens aber vor Beginn des dritten Bausteins.

 

Folgende Bausteine sind für den Erwerb des Zertifikats obligatorisch:

1     Service Learning Seminar

Anrechnungsfähig sind sowohl überfachliche als auch fachliche Service Learning Seminare. Für die Anrechnung ist die Höhe der ECTS-Punkte nicht relevant, die Punkte werden jedoch auf dem Zertifikat aufgeführt. Die jeweils aktuellen überfachlichen Service Learning Seminare finden sich hier .

 

2     Nachweis über gesellschaftliches Engagement

Für diesen Baustein ist relevant, sich während des Studiums über einen bestimmten Zeitraum gesellschaftlich zu engagieren. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten der Anerkennung. Engagement in studentischen Gruppen kann bspw. über das Seminar des Studium Professionale „Ehrenamtliches Engagement bei studentischen Gruppen“ oder den Student HUB des Weltethos-Instituts nachgewiesen werden. Sollte die (studentische) Gruppe nicht darin organisiert sein oder erfolgt das Engagement individuell, bietet das begleitete freiwillige soziale Praktikum (BFSP) den Rahmen für einen Nachweis. Auch die Teilnahme am Mentoring Projekt „Rock your Life“ ist für diesen Baustein anrechenbar.

 

3     Theoretische Vertiefung

In der Auseinandersetzung mit einer gesellschaftlich relevanten Frage schärfen Sie Ihren Blick auf die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen von Engagement. Dies findet in der Regel statt durch den Besuch einer Lehrveranstaltung zum Thema Gesellschaft/Verantwortung/Recht aus dem Studium Professionale bzw. dem Programm der Optionalen individuellen Studien und einer anschließenden schriftlichen Ausarbeitung.

Bitte sprechen Sie im Voraus mit uns ab, welche Veranstaltung Sie besuchen werden. Die Anwesenheit kann über einen unterschriebenen Teilnahmeschein (s. Download in der rechten Spalte) oder einen Seminarschein nachgewiesen werden.

 

Nach Absprache können auch thematisch einschlägige Kurse von anderen universitären Einrichtungen angerechnet werden.

 

Kontakt

Dipl. Päd. Petra Kleinser

Telefon

+49 7071 29-77092

Email

petra.kleinser[at]uni-tuebingen.de

 

Mirjam Groß, M.A.

Telefon

+49 7071 29-77093

Email

m.gross[at]uni-tuebingen.de

 

Vorlesungsteilnahmeschein Download