Freizeitgestaltung/ Gesundheit

Tübinger Kinder-Uni

Seit 2002 hat die Universität Tübingen ihre Tore auch für Kinder geöffnet.

WissenschaftlerInnen bringen in randvoll gefüllten Hörsälen eifrigen Nachwuchsstudierenden, Schülerinnen und Schülern im Alter zwischen 7 und 12 Jahren, ihre Forschung näher. In kindgerechter Sprache erläutern sie komplexe Sachverhalte zu einem für diese Altersgruppe spannenden Thema. Echte Professorinnen und Professoren erklärten beispielsweise „warum die Sterne nicht vom Himmel fallen“, „warum Vulkane Feuer speien“ oder „warum man über Witze lachen muss“.

Weil es in der Kinder-Uni fast so zugeht wie in der großen Uni, beginnen die Vorlesungen 15 Minuten nach der vollen Stunde, also c.t. (cum tempore) „mit Zeit“. Auch gibt es für den Nachweis des Vorlesungsbesuchs Kinder-Uni-Stempelausweise, die vor jeder Vorlesung abgestempelt werden. Wer mindestens vier Stempel gesammelt hat, bekommt am Ende ein „Kinder-Uni-Diplom“. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Die Sitzplätze sind allerdings für Kinder reserviert, Erwachsene, die Kinder begleiten müssen stehen.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Kinder-Uni

 

Kinder-Uni-Forschertag

„Am Kinder-Uni-Forschertag ist nicht nur Zuhören, sondern auch Mitmachen angesagt: Kinder zwischen 7 und 12 Jahren können in kleineren Veranstaltungen und Workshops Institute der Universität kennen lernen und selbst mitforschen. Am Kinderuniforschertag öffnen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Uni Tübingen ihre Labore und Forschungsstätten, um den Akademikerinnen und Akademikern von morgen einen Einblick in ihre Arbeit zu gewähren.“ Die Teilnahme am Kinder-Uni-Forschertag ist kostenfrei, aber bedarf einer vorherigen Anmeldung!

Hier finden Sie weitere Informationen zum Kinder-Uni-Forschertag.

 

Hochschulsport

Das breite Angebot des Hochschulsports steht Studierenden und Mitgliedern der Universität offen. Die Kurspreise differieren je nach Angebot und Statusgruppe (Studierende/Bedienstete/Gäste). Es empfiehlt sich generell eine frühzeitige Anmeldung. Die Anmeldung erfolgt direkt über das Kursprogramm:

http://www.hsp.uni-tuebingen.de/

 

BGM = Betriebliches Gesundheitsmanagement an der Universität Tübingen

Hier geht es zur Internetseite des BGM mit allen weiteren Informationen zu BGF Angeboten an der Universität Tübingen.

 

"Die drei Prinzipien von BGM

 

  • Ganzheitlichkeit: BGM umschließt Arbeits- und Gesundheitsschutz, Suchtprävention, Betriebliches Eingliederungsmanagement und Betriebliche Gesundheitsförderung.
  • Partizipation: Bei BGM geht es um alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Universität Tübingen. Die Beteiligung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ist entscheidend. Zum einen bei der Analyse von gesundheitsfördernden und gesundheitshemmenden Faktoren. Zum anderen bei der Teilnahme an gesundheitsfördernden Angeboten.
  • Integration: BGM befindet sich an der Schnittstelle der verschiedenen betrieblichen Fachstellen, die gesundheitsbezogene Aufgaben haben. Durch Kooperation und Zusammenarbeit aller Fachstellen kann mehr geleistet werden als alleine."