Kinderbetreuungsplätze für Kinder von Beschäftigten und Mitgliedern der Uni Tübingen

Fichtenweg 7

Für Kinder von Mitgliedern und Beschäftigten der Uni Tübingen mit Wohnsitz in Tübingen gibt es 16 Ganztagsplätze für Kinder im Alter von 1-3 Jahren in der Kindertagesstätte Fichtenweg 7, des Studentenwerks Tübingen-Hohenheim. Die Plätze werden durch die zentralen Anmeldestelle Kinderbetreuung (ZAK) der Stadt Tübingen vergeben.

 

 

KiKo-Plätze

Für Kinder von Mitgliedern und Beschäftigten der Uni Tübingen mit Wohnsitz außerhalb von Tübingen gibt es insgesamt 17 Belegplätze, für Kinder im Alter von 1-6 Jahren, sogenannte KiKo-Plätze, in den Kinderhäusern Mauerstraße, Feuerhägele und Ahornweg, der Stadt Tübingen. 

 

    

Kinderbetreuungsplätze außerhalb der Universität

Weitere Betreuungsmöglichkeiten bieten ganz allgemein Einrichtungen in kommunaler als auch in freier Trägerschaft. Zu den freien Trägern gehören z.B. die konfessionell ausgerichteten Kinderbetreuungseinrichtungen, Elterninitiativen, aber auch betriebliche Kinderbetreuungseinrichtungen.

 

Kommunale Einrichtungen nehmen nur Kinder von Eltern auf, die ihren Wohnsitz in der jeweiligen Kommune haben. Dies gilt auch für die meisten Einrichtungen freier Träger, da diese im Regelfall aus kommunalen Mitteln unterstützt werden.

 

Informationen über kommunale Einrichtungen und die Einrichtungen in freier Trägerschaft erhalten Sie bei den zuständigen Behörden der jeweiligen Gemeinde.

 

Informationen zum Kinderbetreuungsangebot in der Stadt Tübingen finden Sie auf den Seiten der Fachabteilung Kindertagesbetreuung der Stadt Tübingen. Ebenfalls auf der Homepage der Stadt finden Sie eine Übersicht über alle Kindertagesstätten.

 

Eine weitere Alternative bietet die Kindertagespflege des Eltern- und Tageselternvereins:

 

Wichtig:

Keinen Zugang zu den genannten Angeboten haben Kinder von Beschäftigten des Universitätsklinikums. Für sie hält das Universitätsklinikum Tübingen eigene Plätze im betrieblichen Kindergarten bereit. 

 

Hinweis:

Eltern, die in Tübingen wohnen und sich am regulären städtischen Auswahlverfahren beteiligen können, werden gebeten von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen.