BGM – Jetzt gleich aktiv werden!

Sie möchten jetzt gleich aktiv werden?

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement der Universität Tübingen, bietet Ihnen verschiedenen

Möglichkeiten gleich aktiv zu werden:

Ob durch ein Training im UKfiT-Trainingszentrum,

durch eine Eigenmassage mit der MassageFee oder Entspannungs- und Bewegungsangeboten,

die Sie gleich umsetzen können.

Außerdem können Sie sich über den Umgang mit Stressfaktoren

informieren oder Informationen zum Thema „Rücken” einholen.

Ein wichtiges Thema stellt ebenso die frühzeitige Darmkrebsfrüherkennung dar. Zögern Sie nicht zu lange.

Werden Sie gleich aktiv!

MassageFee

 

Gönnen Sie sich und ihren Kolleginnen und Kollegen eine Eigenmassage! Ideal für eine kleine Entspannungspause während einer Sitzung, einer Tagung, eines Seminars.

Die MassageFee ist ein kleines Wellness- und Fitnessgerät, mit dem Sie durch Eigenmassage Ihre Rückenmuskulatur lockern können (Anleitung MassageFee)

 

Melden Sie sich bei den BGM-Koordinatoren und leihen Sie die 10 MassageFeen für Ihren Entspannungstermin aus.

 

Eine Übersicht, zum Ablauf des Ausleihverfahrens finden Sie hier (Ablauf Ausleihverfahren)

 

Video- und Höranleitungen für Entspannungs- und Bewegungsangebote

Progressive Muskelentspannung – Lehnen Sie sich zurück!

Sind Sie gestresst vom Alltag und brauchen eine kurze Auszeit? Dann ist die Progressive Muskelentspannung genau das Richtige für Sie. Nehmen Sie sich 10 Minuten Zeit und lehnen sich in Ihrem Schreibtischstuhl zurück.

 

Starten Sie jetzt

 

 

 

Augenübungen

Eines unserer wichtigsten Sinnesorgane sind die Augen. Verbringen Sie täglich viel Zeit vor dem Computer? Dann sollten Sie Ihren Augen regelmäßig eine Entspannung gönnen. Denn eine Überlastung der Augen kann zu Kopfschmerzen, trockenen Augen und sogar zu einer Reduktion der Sehleistung führen.

 

In diesem Kurzvideo wird Ihnen ein gezieltes Augentraining mit einfachen und effektiven Augenübungen vorgestellt, welches Sie leicht in Ihren Arbeitsalltag integrieren können.

 

Nacken- und Schulterübungen

Stress im Job, langes Verharren in einer falschen Position oder auch eine kühle Brise bestraft der Körper mit Nackenverspannungen. Die unangenehmen Beschwerden beschränken sich selten nur auf den Nacken, sondern sind meist am Hinterkopf oder im gesamten Schulterbereich zu spüren. Dahinter stecken meist verspannte Muskeln. Was können Sie nun tun gegen einen steifen Hals und wie beugen Sie vor?

 

In diesem Kurzvideo erfolgt eine Anleitung von Nacken- und Schulterübungen, welche Sie leicht am Arbeitsplatz ausführen können.

 

Beinübungen

Durch langes Sitzen am Schreibtisch wird die Durchblutung der Beine vermindert. Ob die Beine schlecht durchblutet sind, erkennt man oftmals schon an kleinen Details. Schlafen Ihre Beine öfters ein, kribbeln Ihre Beine abends? Dann sollten Sie auf jeden Fall etwas tun um die Durchblutung Ihrer Beine zu verbessern. Beugen Sie präventiv vor und bauen Sie täglich ein paar kleine Bewegungen in Ihren Alltag ein.

 

In diesem Kurzvideo erfolgt eine Anleitung von Beinübungen, welche Sie leicht in Ihren Arbeitsalltag integrieren können.

 

Rückenübungen

Langes Sitzen im Büro belastet den Rücken und kann zu Verspannungen und Schmerzen im Rückenbereich führen. Deshalb ist es wichtig schon frühzeitig den Rücken stark zu machen. Regelmäßig durchgeführte Übungen zur Stärkung der Rückenmuskulatur helfen Ihnen, den Rücken gesund zu erhalten. Rückenübungen sollten zu einem festen Bestandteil in Ihrem Alltag werden. Bereits 5 bis 10 Minuten täglich führen zu einer Steigerung der Rückenmuskulatur.

 

Mit einfachen Dehn- und Lockerungsübungen am Arbeitsplatz lassen sich Rückenschmerzen mildern. In diesem Kurzvideo erfolgt eine Anleitung von Dehn- und Mobilisationsübungen zur Lockerung der Rückenmuskulatur.

 

Um den Rückenschmerzen aber gezielt den Kampf anzusagen, ist es wichtig die Rückenmuskulatur zu kräftigen. Eine gezielte Anleitung zur Kräftigung der Rückenmuskulatur wird in diesem Kurzvideo aufgezeigt.

 

Handlungshilfe: Kein Stress mit dem Stress!

Die „Initiative Neue Qualität der Arbeit” der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin liefert in ihrer Broschüre „Kein Stress mit dem Stress” eine Handlungshilfe für Führungskräfte und Beschäftigte. Sie gibt praktische Tipps, wie mit Stressfaktoren bei der Arbeit besser umgegangen werden kann.

 

Wenn Sie Interesse an der Broschüre haben, können Sie diese unter Angabe „Handlungshilfe für Führungskräfte” oder „Handlungshilfe für Beschäftigte” per Mail im BGM-Büro bestellen. Gerne schicken wir Ihnen die Broschüre im pdf-Format zu. Auf Wunsch gibt es auch die Möglichkeit die Broschüre in gedruckter Version zu erhalten, allerdings nur solange der Vorrat reicht.

 

Die Handlungshilfe wurde im Rahmen des Projektes psyGA (Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt) entwickelt. psyGA wird unter Federführung des BKK Bundesverbandes durchgeführt. Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) gefördert und wird fachlich begleitet durch die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA).