Zielgruppenorientiertes Bildungsmarketing

 

Die Weiterbildung "Zielgruppenorientiertes Bildungsmarketing“ baut auf aktuellen wissenschaftlichen Befunden aus der weitebildungsbezogenen Zielgruppen- und Motivationsforschung auf. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden befähigt, die inhaltliche und organisatorische Gestaltung, das Veranstaltungsmarketing und die Evaluation von Weiterbildungsveranstaltungen noch passgenauer auf die spezifischen Zielgruppen abzustimmen. Die Forschungsergebnisse zu besonderen Erwartungen, Anforderungen und Interessen von Zielgruppen sind dabei in allen Phasen der Veranstaltungsplanung und -durchführung handlungsleitend, wobei die Motivation der Lehrenden durchgehend eine zentrale Rolle spielt.

 

Als Teilnehmer/in erwerben Sie vertiefendes Wissen über Instrumente und Strategien des Bildungsmarketings und können diese Instrumente auf verschiedene Zielgruppen und Veranstaltungsformen übertragen. Sie sind mit den einzelnen Schritten einer zielgruppenorientierten Veranstaltungsplanung vertraut und können diesen Prozess anhand der eigenen Arbeitskontexte nachvollziehen. Sie sind befähigt, eigenständig zielgruppenorientierte Maßnahmen zu planen und kennen verschiedene Möglichkeiten Zielgruppen zu definieren, einzugrenzen sowie Informationen über diese zu recherchieren. Sie können veranstaltungsbezogene Zielgruppen bestimmen und Ergebnisse der Adressatenforschung für die zielgruppenorientierte Veranstaltungsplanung nutzen.

Inhalte

  • Einführung in die Thematik, Überblick über Lerninhalte und -ziele
  • Handlungsfelder des Bildungsmarketings
  • Einzelne Schritte und Anforderungen der zielgruppenorientierten Veranstaltungsplanung
  • Konzepte der Zielgruppendifferenzierung
  • Vertiefung der Kenntnisse zum Bildungsmarketing im Selbststudium
  • Entwicklung eigener Projektideen und Konzeption eines Projektes
  • projektbezogene Sammlung und Aufbereitung von Befunden aus der Zielgruppenforschung
  • Charakteristika spezifischer Zielgruppen (soziale Milieus, verschiedene Altersgruppen, geschlechtersensible Weiterbildung etc.)
  • Informationsrecherche zu Zielgruppen; Möglichkeiten und Grenzen von Bedarfsanalysen
  • Einzelne Schritte und Anforderungen der zielgruppenorientierten Veranstaltungsplanung



Die Weiterbildung besteht aus zwei 2-tägigen Präsenztagen und einer Onlinephase, die zwischen den beiden Terminen liegt. In der Onlinephase werden Grundlagentexte zur zielgruppenorientierten Bildungsarbeit zur Verfügung gestellt und von Ihnen bearbeitet. In den organisierten Kleingruppen diskutieren Sie im Life-Chat und reflektieren die Forschungsergebnisse vor dem Hintergrund Ihrer eigenen Berufserfahrung. Aus der Literatur selektieren Sie ihre Zielgruppe und deren spezifischen Merkmale.

Nach Abschluss der Weiterbildung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

 

Die fachliche Federführung für das Zertifikatsstudium liegt bei Prof. Dr. Bernhard Schmidt-Hertha.

 

 

Kontakt

Sie sind interessiert und benötigen weiterführende Informationen?

 

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder auf Ihre E-Mail.

 

Gabriele Schaub

Tübinger Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildung

Telefon

+49 7071 29-76837

Telefax

+49 7071 29-4259

E-Mail

wissenschaftliche-weiterbildung(at)uni-tuebingen.de