Deutsch-Chinesische Hochschulclubs

Die Gründung von Deutsch-Chinesischen Hochschulclubs soll die Kontakte mit Studenten aus China fördern und zu deren Integration beitragen. Die Aktivitäten dieser Hochschulclubs verstehen sich als Beitrag zur Internationalisierung der Hochschulen und dienen insbesondere dem kulturellen und fachlichen Austausch zwischen deutschen und chinesischen Universitätsangehörigen. Den beruflichen und fachlichen Interessen dient auch die enge Zusammenarbeit mit der Deutsch-Chinesischen Wirtschaftsvereinigung (DCW). Auf diese Weise sollen Einblicke in die Geschäftskultur und Wirtschaftspraxis vermittelt werden.

 

Das EPI strebt mit den Hochschulclubs ein Netzwerk zur Förderung einer aktiven Betreuung chinesischer Studierender durch die deutschen Hochschulen sowie die Förderung des Austauschs zwischen jungen chinesischen Wissenschaftlern und Hochschulabsolventen und deutschen Unternehmen an.