China Centrum Tübingen (CCT)

Veranstaltungen

Das China Centrum organisiert zahlreiche Events und Veranstaltungsreihen, die sich mit verschiedenen Aspekten von Politik, Wirtschaft, internationalen Beziehungen, Gesellschaft und Kultur in China und der Region befassen. Weiterhin soll interkulturelle Kompetenz und Pädagogik gefördert werden. Das CCT-Angebot an Vorträgen, Workshops, sowie kulturellen und Netzwerkveranstaltungen richtet sich an ein breites Publikum von Wissenschaftlern, Studenten, aber auch an Schüler, Lehrer sowie die breite Öffentlichkeit.

Novissima Sinica

Diese seit 2016 laufende Veranstaltungsreihe bringt in Anlehnung an Leibniz „Neues über China“ nach Tübingen. Die Reihe beleuchtet neue wissenschaftliche Entwicklungen zu China und der chinesischen Diaspora. Sie bietet zudem angehenden Wissenschaftlern eine Plattform, um ihre Forschungsergebnisse vorzustellen.

Brennpunkt Asien

‚Brennpunkt Asien’ besteht aus Podiumsdiskussionen zu aktuellen Themen in Asien. In Zusammenarbeit mit Kollegen anderen Abteilungen und Forschungszentren der Universität Tübingen bringt das CCT akademische Forscher mit Experten aus anderen Berufsfeldern zusammen, um den Kontext und die Implikationen der "heißesten Themen" in der gegenwärtigen asiatischen Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft zu diskutieren.

ThinkIN China @CCT

ThinkIN China (TIC) ist eine Diskussions- und Networking-Plattform, welche 2010 von CCT-Vizedirektor Matthias Niedenführ mitbegründet wurde. In monatlichen Veranstaltungen, die im Bridge Café in Peking stattfinden, bringt sie China-Experten mit der internationalen Community zusammen, um Themen des modernen China aus einer chinesischen Perspektive zu beleuchten

ThinkIN China @CCT überträgt ausgewählte TIC-Events am CCT, um diese chinesischen Perspektiven nach Tübingen zu bringen und unseren Zuhörern in Deutschland dabei zu helfen, die VR China heute besser zu verstehen.

Seminare und Workshops

Diese Formate, die in Kooperation mit anderen Kollegen und Instituten der Universität, sowie bekannten Wissenschaftlern aus aller Welt konzipiert werden, soll zentrale Themen zur Volksrepublik China und ihre Nachbarn eingehend beleuchten, wobei Postgraduierte und Post-Docs als Teilnehmer gezielt eingebunden werden.

Sprache-Welt-Erfahrung

Im Rahmen des Modellprojekts Studienreisen beschäftigt sich die Vortragsreihe mit grundlegenden Fragen interkultureller Pädagogik und entwickelt fachwissenschaftlich-didaktisch fundierte Konzepte interkulturellen Lernens.

Ringvorlesungen

Die Ringvorlesungen der Universität Tübingen sind Teil des Studium Generale und ihr prestigeträchtigstes Vorlesungsformat. Die Vorträge sind auch für die Allgemeinheit und können für das Bachelorstudium angerechnet werden. 2016 organisierte das CCT eine Reihe über die Rolle Chinas in einer globalisierten Welt, 2017 wurde die politische und ökonomische Transformationen in Ostasien behandelt.

China@School

Im Rahmen des China@School-Programms bietet das EPI regelmäßig Veranstaltungen und Projekte für Schüler, Lehrer und die interessierte Öffentlichkeit an, mit dem Ziel, Chinesisch als Unterrichtsfach zu etablieren und darüber hinaus ein tieferes Verständnis für die chinesische Welt zu fördern.

Sonderveranstaltungen

Zusätzlich zu unseren regelmäßigen Veranstaltungsreihen organisiert das CCT auch einmalige Veranstaltungen, wie spezielle Vorträge von renommierte Rednern, Ausstellungen und andere kulturelle Aktivitäten oder Studententreffen. In Verbindung mit dem CCT, unterrichtet Danwei Zhu-Mittag zudem einen wöchentlichen Kalligraphie-Kurs.