Arbeitskreis Klima - Energie, Umwelt und Politik

Über uns: 

 

Der Klimawandel ist unterwegs! Die Politik hat reagiert und sich auf eine Reduzierung des deutschen CO2-Ausstoßes um 40% bis zum Jahr 2020 verpflichtet. Wir wollen erfahren, wie (und ob) dieses ambitionierte Ziel zu erreichen ist. 

 

In einer Workshopserie beschäftigen wir uns seit März 2008 mit dem Klimawandel in all seinen Facetten. Unsere Diskussionen behandeln u.a. internationale Klimapolitik, umweltökonomische Instrumente, regenerative Energietechnik und naturwissenschaftliche Grundlagen des Klimawandels. Die Sitzungen werden zum Teil von Referenten aus Forschung und Praxis eingeleitet, zum Teil halten wir eigene Impulsreferate. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen jedoch die konstruktiven Diskussionen zwischen Studierenden verschiedener Fächer – je kontroverser und interdisziplinärer, desto besser. 

 

Zudem organisieren wir Exkursionen zu wissenschaftlichen Einrichtungen, Regierungsorganisationen, NGOs und Industrieunternehmen sowie Gespräche mit Wissenschaftlern, Politikern und Lobbyisten. 

 

Unser aktuelles Programm und viele weitere Informationen sind einsehbar auf unserer Website unter 


http://www.arbeitskreis-klima.de 

 

Teilnahme: 

 

Der Arbeitskreis ist interdisziplinär besetzt. Herzlich willkommen sind Studierende aller Disziplinen mit Interesse am Thema, Arbeitsbereitschaft und Diskussionsbedarf. Wer selbst ein Thema bearbeiten und ein Referat halten möchte, meldet sich bitte einfach bei den Organisatoren. 

 

Ort und Zeit: 

 

Im Wintersemester 2014/15 Unregelmäßige Treffen; Interessenten wenden sich bitte an Germar Dahms (Germar.Dahms[at]gmx.de)

 

Organisation / Kontakt: 

 

Der Arbeitskreis Klima – Energie, Umwelt und Politik ist eine studentische Initiative am FORUM SCIENTIARUM.