Wintersemester 2016/17: Einführung in die Plurale Ökonomik

Veranstaltungsreihe von Rethinking Economics Tübingen sowie dem Forum Scientiarum und dem Weltethos Institut

Rethinking Economics Tübingen ist eine international vernetzte Studierendeninitiative, die sich für mehr Pluralismus in der Lehre und Forschung in der Wirtschaftswissenschaft einsetzt

Ort und Zeit: Kupferbau HS 24, 18 Uhr

 

Warum werden in der Volkswirtschaftslehre Modelle anstelle von Theorien verwendet? Ist Empirie das einzige Kriterium, um von einer "guten" oder "schlechten" Theorie zu sprechen? Sind Märkte der einzige Ort, auf dem Tausch stattfindet? Welche Rolle spielen Kultur, Macht- und Naturverhältnisse in der Ökonomie (dem Gegenstandsbereich) - und der Ökonomik (dem Fach)? Was lässt sich jenseits von Effizienzkriterien über den Mindestlohn sagen und welche unserer Politikentscheidungen beeinflussen die Wirtschaft in afrikanischen Staaten? Diesen und weiteren Fragen wollen wir in unserer Ringvorlesung nachgehen. Unterschiedliche Referent*innen werden verschiedene Aspekte aus fünf zentralen Themengebiet vorstellen. Im Anschluss an die Präsentation ist Raum für kontroverse Diskussionen. Wir möchten zeigen, dass das Studium der Wirtschaftswissenschaft mehr bietet als Integralfunktionen, Zeitreihen und Indifferenzkurven um einen Ausblick darauf zu schaffen, wie ein wirtschaftswissenschaftliches Studium auch sein könnte: kontrovers, interdisziplinär, multiperspektivisch, abwechslungsreich und am Puls des realen ökonomischen Geschehens.

 

Programm

 

I Mathiness Revisited: Wissenschaftstheorie und Methodenreflexion
 

26.10.2016
Dr. Stephan Puhringer (Linz)
Performativity of Economics - Modellierung der Welt

09.11.2016
Prof. Dr. Stephan Panther (Siegen)
Jenseits der Ökonometrie - empirische Sozialforschung in einer pluralen Ökonomie

 

II Back to the Future: Wissenschaftsgeschichte 2.0
 

16.11.2016

Dr. Kai Koddenbrock (Aachen)
Geld: Perspektiven eines mächtigen Tausch- und Aufbewahrungsmittel

23.11.2016
Prof. Dr. Claus Dierksmeier (Tübingen)
Ethik und Ökonomik: Zurück in die Zukunft

 

III Beyond the Market: Alternative Wirtschaftssysteme


30.11.2016
Prof. Dr. Hans-Jürgen Bieling (Tübingen)
International Political Economy

06.12.2016
Prof. Dr. Dr. Giacomo Cornea (Berlin)
Hat der Kapitalismus ausgedient? Alternativen und ein revolutionärer Vorschlag

 

IV Keynes vs. Friedman? Theorieschulen und Dogmengeschichte
 

14.12.2016

Athena Peralta, M.A. (Genf)
Faith and Finance: What does Religion have to say about Money, Finance and the Economy

21.12.2016
Dr. Lisa Eberle (Cambridge/Tübingen)
Wirtschaft und Geschichte: Schulden als Machtinstrument

11.01.2017
Katherine Trebeck, PhD (Glasgow)
A Different Measure for a Different Economy

18.01.2017
Prof. Dr. Christine Bauhardt (Berlin)
Nach der ist vor der Krise - alternative Ökonomie und feministische Ökonomik zusammen denken

 

V Real World Economics: Politikentscheidungen
 

25.01.2017

Dr. Christian Manger (Tübingen)
Perspektiven auf den Mindestlohn

01.02.2017
Prof. Dr. Ulrich Brand (Wien)
Imperiale Lebensweise und die Degrowth -Debatte