Leitung:

PD Dr. Jessica Heesen

Tel.:  +49 / 7071 / 29-77516

E-Mail: jessica.heesen[at]uni-tuebingen.de

Nachwuchsforschungsgruppe

Medienethik in interdisziplinärer Perspektive – Werte und sozialer Zusammenhalt in neuen öffentlichen Räumen

 

Die Nachwuchsforschungsgruppe untersucht die Auswirkungen neuer Formen der öffentlichen Kommunikation auf Werte und Normen. Ziel ist eine interdisziplinär fundierte Ausarbeitung zur Bedeutung und Begründung von Konzepten von Solidarität und sozialem Zusammenhalt im medienethischen Kontext.

Öffentlichkeits- und Wertbegriff stehen in einem doppelten Zusammenhang: einerseits ist Öffentlichkeit in Medienethik und politischer Theorie selbst ein Wert, andererseits erlangen Werte durch Öffentlichkeit erst die Geltung, die ihnen eine breite Anerkennung und Chance auf Umsetzung gewährleistet. Bis zum Aufkommen der interaktiven Kommunikationstechniken war die öffentliche Medienkommunikation durch Institutionen wie Recht, Medienanstalten oder Redaktionen gerahmt, in die konzeptionell bestimmte Wertannahmen eingeschrieben sind.
Die Online-Medien dagegen rücken die einzelnen Netznutzer/innen in das Zentrum der Kommunikationsinfrastruktur, sei es durch personalisierte Dienste, Möglichkeiten zu individuellen Meinungsäußerungen oder andere Beteiligungsformen. Informationstechnische Systeme nutzen Interaktion häufig zweifach: als explizite (durch den Nutzer/die Nutzerin gesteuerte) und als implizite Interaktion. Diese letztgenannte maschinelle Auswertung des Nutzerverhaltens hat wie die explizite Kommunikation Auswirkungen auf die Wahrnehmung von Öffentlichkeit (z. B. Personalisierung von Suchanfragen). Sie stellen ebenso wie neue Formen der medialen Vergemeinschaftung über Lebensstil und Konsumverhalten das politische Konzept von Öffentlichkeit als interpersonalem Diskurszusammenhang in Frage. Die Forschungsgruppe untersucht in der Verschränkung ethischer, sozialwissenschaftlicher und wissenstheoretischer Ansätze die Prozesse, die Menschen via Informations- und Kommunikationstechniken vereinen bzw. trennen und hieraus neue kommunikative Räume entstehen lassen. Leitend ist in diesem Zusammenhang die Frage nach der Funktion dieser Kommunikationsräume im Hinblick auf gesellschaftliche Kohäsion, Integration und insbesondere Solidarität.

 


Die Nachwuchsforschungsgruppe ist Mitglied im Netzwerk Medienethik

und im IZEW-Arbeitsbereich Ethik und Kultur angesiedelt.

 

In der Nachwuchsforschungsgruppe werden die folgenden Projekte bearbeitet:

 

  • Zur Reflexion der Gewalt in Kolumbien: Der innerkolumbianische Konflikt im Film - Dissertationsprojekt, Anne Burkhardt

Kontakt

PD Dr. Jessica Heesen
Universität Tübingen
Internationales Zentrum für Ethik in den Wissenschaften
Wilhelmstraße 19
72074 Tübingen
Tel.: +49 / 7071 / 29-77516
jessica.heesen[at]uni-tuebingen.de

 

 

 

   

Aktuelles aus dem Arbeitsbereich Ethik und Kultur

Neuerscheinung: Informationelle Selbstbestimmung (Grundbegriffe der Kommunikations- und Medienethik)

Neu erschienen: Jessica Heesen, Informationelle Selbstbestimmung (Grundbegriffe der Kommunikations- und Medienethik). Communicatio Socialis 50/4 (2017), 495-500, DOI: 10.5771/0010-3497-2017-4-495

[mehr]

Policy Paper: Fake News

Was sind „Fake News“? Alle reden über „Fake News“. Ob zur allgemeinen Stimmungsmache, zur Stigmatisierung Einzelner oder als gezieltes Mittel im Wahlkampf, falsche Informationen, insbesondere solche, die in Social Networks...

[mehr]

Blog-Post zum Thema Digitalisierung im Globalen Süden

Ein Einblick in die Themenvielfalt der Projekte am IZEW: Das Projekt "Ethische Implikationen des IT-Exports nach Subsahara-Afrika" stellt den eigenen Ansatz im Sicherheitspolitik-Blog vor.Den Artikel "Development, Security, and...

[mehr]

Jahrestagung: Aufwachsen in digitalen Gesellschaften

Zur Ethik mediatisierter Kindheit und Jugend Jahrestagung 2018 des Netzwerks Medienethik und der DGPuK-Fachgruppe Kommunikations- und Medienethik in Kooperation mit der Akademie für politische Bildung, Tutzing. Eine...

[mehr]

Call for Participation: Spring School »Integrierte Technikentwicklung«

Möglichkeiten und Herausforderungen des Einbezugs ethischer, sozialer, rechtlicher und wirtschaftlicher Aspekte in die Technikentwicklung 09.-13. April 2018 Wir würden Sie gerne auf folgenden Call for Participation...

[mehr]

WDR 5 Politikum: Haben wir in Deutschland ein systematisches Problem beim Datenschutz?

Im Meinungsmagazin WDR 5 Politikum diskutierte Stephan Karkowsky mit Dr. Thilo Hagendorff am 02.11.2017 die Überforderung von Internet-Nutzern bei Fragen des Datenschutzes und die Rolle des Staates in diesem Zusammenhang. Den...

[mehr]

Forum-Privatheit Jahreskonferenz: „Die Fortentwicklung des Datenschutzes“

Datenschutz stellt die Machtfrage – Mehr Wettbewerb ermöglichen Am 2. und 3. November veranstaltet der BMBF-geförderte Forschungsverbund „Forum Privatheit“ im Berliner Tagungswerk seine Jahreskonferenz zum Thema „Die...

[mehr]
Treffer 1 bis 7 von 42