Lehr:Transfer - Ein Projekt der Tübingen School of Education

Schule ist viel mehr als Unterrichten! Auch Arbeitsgemeinschaften, Förderunterricht, (Mittags-) Pause, Hausaufgabenbetreuung, Projekte und Initiativen, Ganztagesangebote, Beratung, usw. gehören dazu.

 

An Schulen gibt es viele Aufgaben, die über den Fachunterricht hinausgehen. Für Lehramtsstudierende ist es sinnvoll, neben dem Studium fachlicher, fachdidaktischer und bildungswissenschaftlicher Inhalte auch die unterschiedlichen Bereiche des Schulalltags kennenzulernen und Praxiserfahrungen zu sammeln.

 

Das Projekt Lehr:Transfer setzt an dieser Stelle an und fördert die Übermittlung von Wissen zwischen Lehramtsstudierenden und Schulen. Beide Seiten profitierten: Die Lehramtsstudierenden engagieren sich in verschiedenen schulischen Bereichen und reflektieren ihre praktischen Erfahrungen vor dem Hintergrund ihrer im Studium erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse. Somit wird die sonst als schwierig erachtete Transferleistung zwischen Theorie und Praxis gefördert. Auf der anderen Seite profitieren Schüler*innen so von vielfältigen Zusatzangeboten. Durch den Kontakt zu motivierten Lehramtsstudierenden können sie neue Perspektiven und Orientierungen kennenlernen sowie Einblick in das Lehramtsstudium und in verschiedene Studienmöglichkeiten erhalten.

 

Bereits seit 2007 (Vorläuferprojekt: "Lehramtsstudierende fördern Schüler*innen") bildet das Projekt Lehr:Transfer eine erfolgreiche Schnittstelle zwischen Schulen und Lehramtsstudierenden in Tübingen und Umgebung. Über das Regierungspräsidium Tübingen werden alle Schulen in Fahrentfernung gebeten, Angebote für Hausaufgabenbetreuung, Förderunterricht, Arbeitsgemeinschaften, Einzelförderung etc. einzusenden. Interessierte Lehramtsstudierende können die Angebote auf unserer ILIAS-Plattform einsehen und sich bei den Schulen vorstellen.

 

Um die Praxiserfahrungen der Lehramtsstudierenden zu begleiten und die Reflexion der schulischen Tätigkeiten zu unterstützen, bietet die TüSE allen an dem Projekt teilnehmenden Studierenden die Möglichkeit, eine Zusatzqualifikation „Service Learning und gesellschaftliches Engagement“ zu erwerben.

 

 

Service Learning ist eine Lehr-Lernmethode, die gesellschaftliches Engagement mit fachlichem Lernen verbindet. Im Rahmen ihrer Tätigkeit an den Schulen können Sie diesem Format kennenlernen, erproben und kritisch reflektieren. Gleichzeitig erweitern Sie Ihre Methodenkompetenzen für ihre zukünftige Lehrtätigkeit.

 

 

Liebe Lehramtsstudierende,

 

haben Sie Interesse, an Schulen der Region in den Bereichen spezielle Förderangebote, Arbeitsgemeinschaften, Mittagsbetreuung usw. zu arbeiten? In der Regel wird eine Aufwandsentschädigung vergleichbar mit einer ungeprüften Studentischen Hilfskraft gezahlt. Schreiben Sie an info(at)tuese.uni-tuebingen.de. Sie werden in einen Verteiler aufgenommen und regelmäßig über aktuelle Angebote von Schulen informiert.

 

Haben Sie Ideen für eigene Projekte, Arbeitsgemeinschaften oder Mentoring-Angeboten, die Sie gerne mit Schüler*innen verwirklichen würden? Schreiben Sie uns, wir unterstützen Sie gerne bei der Konzeption und Umsetzung.

 

Sie können bei diesen Tätigkeiten

 

  • Wertvolle Praxiserfahrungen sammeln
  • Kontakte in ihrem zukünftigen Arbeitsbereich knüpfen
  • Schulalltag hautnah erleben und langsam in die Lehrerrolle hineinwachsen
  • Sinnvoll wirken (Bildungsgerechtigkeit, individuelle Förderung)

 

Außerdem können Sie Ihre Tätigkeit an einer Schule im Rahmen von Lehr:Transfer für das Zertifikat „Service Learning und gesellschaftliches Engagement“ für Lehramtsstudierende anrechnen lassen.

 

 

Liebe Schulleitungen, Lehrerinnen und Lehrer, Förder- oder Elternvereine

 

möchten Sie motivierte Lehramtsstudierende für Arbeitsgemeinschaften, Mittagsbetreuung oder Förderangebote in Ihrer Schule beschäftigen? Viele interessierte Studierende würden sich gern in diesem Bereich (vor- oder nachmittags) engagieren. Schreiben Sie an info(at)tuese.uni-tuebingen.de und nennen Sie Ansprechpartner*in, Tätigkeitswunsch und Höhe der Aufwandsentschädigung.

 

Wir leiten Ihr Angebot an die Gruppe unserer Interessierten weiter - die Studierenden nehmen dann selbständig Kontakt mit Ihnen auf.

 

Als Schule können Sie

 

  • den Lehramtsstudierenden wertvolle Praxiserfahrungen ermöglichen.
  • die zukünftigen Lehrkräfte in ihrer Region kennenlernen.
  • den Schüler*innen ein Angebot bieten, von dem alle gleichberechtigt profitieren können. Keiner fühlt sich alleine gelassen, denn das Angebot ist für die Schüler*innen umsonst.

 

Im Rahmen des Zertifikats „Service Learning und gesellschaftliches Engagement“ bauen wir einen Materialpool mit Service Learning Projekten für Schüler*innen auf. Wenn Sie Interesse haben, mit Ihrer Klasse ein Service Learning-Projekt durchzuführen, setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

 

 

TüSE-Ansprechpartnerin für Lehr:Transfer

 

Dr. Kathrin Wenz - kathrin.wenz(at)uni-tuebingen.de