eduroaming

Installations- und Konfigurationshinweise zu eduroaming

eduroaming (education roaming) ist ein internationaler Roaming-Dienst, der Mitgliedern von Universitäten und Forschungseinrichtungen weltweit den WLAN-Netzzugang ermöglicht. Damit können Wissenschaftler und Studierende an Einrichtungen, die eduroaming unterstützen, einen Zugang ins Internet mit den Login-Daten Ihrer Heimatuniversität erhalten. Die mit einem eduroaming-Gast-Netzzugang verbundenen Dienste unterscheiden sich je nach Policy der gastgebenden Einrichtung.

Das Verfahren, mit dem beim eduroaming die Zugangsberechtigung geprüft wird, ist bei korrekter Konfiguration und Durchführung sicher und schützt den eduroaming-Teilnehmer davor, dass seine persönlichen Login-Daten von Dritten ausgespäht werden können.

Wie jedes andere abgesicherte IT-Verfahren setzt dies zwingend voraus, dass einige Regeln beachtet werden, um den möglichen Schutz zu erhalten. Dies gilt insbesondere für die erste Inbetriebnahme und Konfiguration eines Gerätes zur Nutzung des WLAN-Zugangs mit eduroaming.

  1. Installieren und Konfigurieren Sie eduroaming als WLAN-Zugang nur an ihrer Heimateinrichtung. Für die Mitglieder der Universität Tübingen gilt: richten Sie Ihre Geräte nur in Räumen der Universität Tübingen zur ersten eduroaming-Nutzung ein. Danach können Sie eduroaming weltweit nutzen.
  2. Immer wieder werden Sicherheitslücken der Geräte/Betriebssysteme bekannt, die von Kriminellen genutzt werden können. Bitte achten Sie deshalb auf Meldungen in den Medien, die auf solche Sicherheitslücken hinweisen. Informationen über relevante aktuelle Schwachstellen erhalten Sie auf den Webseiten des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik.
  3. Solange eine Sicherheitslücke nicht vom Hersteller eines Geräts geschlossen wurde und Sie nicht ein entsprechendes Update, das die Schwachstelle behebt, eingespielt haben, sollten Sie ernsthaft in Erwägung ziehen dieses Gerät nicht mehr zu nutzen.
  4. Kern der Sicherheit des eduroaming Zugangs ist die Nutzung von Zertifikaten. Zertifikate sind das elektronische Äquivalent von Ausweisen, mit denen eine autorisierte Stelle die Identität bestätigt. Die Zertifikate müssen vor der ersten eduroaming-Nutzung auf dem Gerät installiert sein. Für eduroaming-Nutzer der Universität Tübingen ist dies das Zertifikat "Deutsche Telekom Root CA 2" der Deutschen Telekom AG. Es kann über die Webseiten des DFN-Vereins heruntergeladen werden. Befolgen Sie unbedingt die Angaben der Geräte- oder Betriebssystemhersteller zur Installation von Zertifikaten zur Nutzung beim WLAN-Authentifizierungsprozess.
  5. Die übrigen notwendigen Parameter zur Konfiguration des eduroaming-Zugangs als Mitglied der Universität Tübingen finden sie auf der Seite WLAN.

Plattformspezifische Installationshinweise

Sie sind Mitglied der Universität Tübingen und zu Gast an einer anderen Einrichtung

  1. Richten Sie eduroaming unbedingt ein, wie oben beschrieben, solange Sie noch in Räumen der Universität Tübingen sind.
  2. Ermitteln Sie auf der Seite www.eduroam.org, ob die Einrichtung an der sie sich befinden eduroaming unterstützt. Sie finden dort eine interaktive Karte der Einrichtungen.
  3. Für die Nutzung sind vor Ort dann keine weiteren Schritte erforderlich.
  4. Bei Problemen wenden Sie sich bitte an die Hotline des ZDV. Geben Sie den Namen der Gasteinrichtung und Ihre ZDV-Login-ID an, sowie Datum und Uhrzeit zu der sie versucht haben sich im WLAN anzumelden.

Sie sind Mitglied einer Einrichtung aus dem eduroaming-Verbund und zu Gast an der Universität Tübingen

  1. Verwenden sie im WLAN die SSID "eduroam"
  2. Als Zugangsdaten verwenden sie Login und Passwort Ihrer Heimateinrichtung in der Form
    <Heimat-Login>@<heimateinrichtung.laenderkennung>.
  3. Bei Problemen sollten Sie mit ihrer Heimateinrichtung Kontakt aufnehmen.