Elena Ziegler

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Doktorandin)

Teilprojekt E02
Ressource Mensch: Sicherung agrarischer Arbeitskraft und bedrohte Herrschaftsordnungen zwischen 300 und 900 n. Chr.

Dienstadresse: 

Keplerstraße 2
72074 Tübingen
Raum:165
Telefon:07071 29 77645
E-Mail:elena.ziegler[at]uni-tuebingen.de

    

Beruflicher Werdegang

  • 2006-2010 Studium zur Verwaltungswirtin an der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl (Abschluss: Diplom)
  • 2010-2014 Studium der Geschichtswissenschaft und Germanistik an der Eberhard Karls Universität Tübingen (Abschluss: B.A.)
  • 2010-2014 Verwaltungsangestellte im gehobenen Dienst in der Zentralen Verwaltung, Dezernat V Finanzen, Abt. Finanzmanagement an der Eberhard Karls Universität Tübingen in Teilzeit
  • 2014-2016 Studium der Geschichtswissenschaft mit der Vertiefung „Mittelalterliche Geschichte“ an der Eberhard Karls Universität Tübingen (Abschluss: M.A.)
  • 2014-2016 Tutorin am Seminar für Mittelalterliche Geschichte an der Eberhard Karls Universität Tübingen
  • 2015-2016 Wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt „Die Vermessung der Welt. Religiöse Deutung und empirische Quantifizierung im mittelalterlichen Europa“ an der Heidelberger Akademie der Wissenschaften
  • Seit 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am SFB 923 „Bedrohte Ordnungen“

 

Forschungsschwerpunkte

  • Geschichte der KarolingerKl
  • Klima- und Umweltgeschichte
  • Frühmittelalterliche Sozial- und Wirtschaftsgeschichte

 

Forschungsprojekt im Rahmen des SFB 923

Thema: Einzeluntersuchung im Rahmen des Teilprojekts E02 „Ressource Mensch: Sicherung Agrarischer Arbeitskraft und bedrohte Herrschaftsordnungen zwischen 300 und 900 n. Chr.“

Abstract: folgt

 

Vorträge

  • 30. September 2017: „Ländliche Gemeinschaften im Frankenreich der 820er Jahre unter dem Eindruck von Wetterextremen“, Vortrag im Rahmen der Konferenz „Les communautés menacées au haut Moyen Âge“, 28.-30. September 2017, Universität Tübingen

 

Tagungen, Workshops, Konferenzen

 

Konferenzen