EMAS-Prozess an der Universität Tübingen

Übergabe des EMAS-Zertifikats an die Universität Tübingen am 11. November 2011, von links nach rechts: Nikolas Hagemann und Elisa Semmler von der Studierendenintiative Greening the University, Rektor Professor Dr. Bernd Engler, die baden-württembergische Wissenschaftsministerin Theresia Bauer, Christian O.  Erbe, Präsident der Industrie- und Handelskammer Reutlingen-Tübingen, Hedwig Ogrzewalla, Umweltkoordinatorin der Universität Tübingen, Kanzler Dr. Andreas Rothfuß und Gerhard Moll vom Umweltministerium Baden-Württemberg. Foto: Friedhelm Albrecht.
Übergabe des EMAS-Zertifikats an die Universität Tübingen am 11. November 2011, von links nach rechts: Nikolas Hagemann und Elisa Semmler von der Studierendenintiative Greening the University, Rektor Professor Dr. Bernd Engler, die baden-württembergische Wissenschaftsministerin Theresia Bauer, Christian O. Erbe, Präsident der Industrie- und Handelskammer Reutlingen-Tübingen, Hedwig Ogrzewalla, Umweltkoordinatorin der Universität Tübingen, Kanzler Dr. Andreas Rothfuß und Gerhard Moll vom Umweltministerium Baden-Württemberg. Foto: Friedhelm Albrecht.

Die Universität Tübingen ist als erste Hochschule in Baden-Württemberg EMAS-zertifiziert und darf offiziell mit dem EMAS-Logo werben. Dafür hat die Universität ein validiertes Umweltmanagementsystem nach EMAS (Eco Management and Audit Scheme) eingeführt, implementiert und im Rahmen einer nachhaltigen Entwicklung in Verwaltung, Forschung und Lehre verankert.


Anstoß hierfür war das im Juni 2008 von der Studierendeninitiative "Greening the University" erfolgreich organisierte Symposium zum Thema "Perspektiven für eine nachhaltige Hochschule".


Der EMAS-Prozess wurde im Oktober 2011 mit der Zertifizierung erfolgreich abgeschlossen. Mit der angestrebten Revalidierung des EMAS-Prozesses im Jahr 2014 wird die Universität Tübingen auch zukünftig in Baden-Württembergs Hochschullandschaft Vorreiter in Sachen Umweltschutz und Nachhaltigkeit sein.

 

www.uni-tuebingen.de/EMAS

 

Allgemeine Informationen zu EMAS erhalten Sie auch unter:
www.um.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/3440/. oder unter www.emas.de

Kontakt:

Hedwig Ogrzewalla

Umweltkoordinatorin der Universität Tübingen

Abteilung VI.2 Arbeitssicherheit

T. 29-7 35 69

E-Mail: Hedwig.Ogrzewalla[at]verwaltung.uni-tuebingen.de

Aktuell

....................................................

IT-optimierte Steckdosenleiste für aktiven Umweltschutz

...............................................................

Umweltprogramm 2013

...............................................................

.......................................................

selbstverwaltetes studentisches Projekt Klimafarming-Garten an der Universität Tübingen