Publications

Journal articles (selection)

  • Forthcoming
    • Pawlowski, T., Nalbantis, G. & Coates, D. Perceived game uncertainty, suspense and the demand for sport, Economic Enquiry, doi 10.1111/ecin.12462.
    • Schüttoff, U., Pawlowski, T., Downward, P. & Lechner, M. Sports participation and social capital formation during adolescence, Social Science Quarterly, doi 10.1111/ssqu.12453.
    • Schüttoff, U. & Pawlowski, T. Seasonal variation in sports participation, Journal of Sports Sciences, doi 10.1080/02640414.2017.1316864.
    • Pawlowski, T., Schüttoff, U., Downward, P., & Lechner, M. Can sport really help to meet the millennium development goals? Evidence from children in Peru. Journal of Sports Economics, doi:10.1177/1527002516 661601.
    • Otto, F. & Rumpf, C. Animation intensity of sponsorship signage. Sport, Business and Management: An International Journal, doi.org/10.1108/SBM-05-2017-0029.
    • Fahrner, M., & Klenk, C. Multi-level policy implementation: Exploring organisational coordination the case of the German Swimming Federation’s National Training Framework implementation. International Journal of Sport Policy and Politics, doi 10.1080/19406940.2018.1447499.
    • Wallrafen, T., Pawlowski, T. & Deutscher, C. Substitution in sports: the case of lower division football attendance. Journal of Sports Economics, doi.org/10.1177/1527002518762506 .

  • 2017
    • Nalbantis, G., Fahrner, M. & Pawlowski, T. (2017). The Demand for Licensed Merchandise in Sports – On the Purchase Channel Choice. Journal of Sport Management, 31(5), 433-451.
    • Budzinski, O. & Pawlowski, T. (2017). The behavioural economics of competitive balance: theories, findings and implications, International Journal of Sport Finance, 12, 109-122.
    • Nalbantis, G., Pawlowski, T. & Coates, D. The fans’ perception of competitive balance and its impact on willingness-to-pay for a single game. Journal of Sports Economics, 18(5), 479-505, doi 10.1177/1527002515588137.

  • 2016
    • Burk, V., & Grimmer, C. G. (2016). „I apologize to Giorgio Chiellini and the entire football family“ – Zur Rolle Sozialer Medien in der Krisenkommunikation bei der Fußball-WM 2014 in Brasilien. Sport und Gesellschaft, 13(1), 5-39.
    • Burk, V., Grimmer, C. G. & Pawlowski, T. (2016). Same, same – but different! On consumers’ use of corporate PR media in sports. Journal of Sport Management, 30, 353-368, doi:10.1123/JSM.2015-0180.

    2015

    • Gürtler, O., Lang, M. & Pawlowski, T. (2015). On the release of players to national teams. Journal of Sports Economics, 16(7), 695-713, doi: 10.1177/1527002513503173.
    • Pawlowski, T. & Nalbantis, G. (2015). Competition format, championship uncertainty and stadium attendance in European football – a small league perspective. Applied Economics, 47(38), 4128-4139, doi 10.1080/00036846.2015.1023949.

    2014

    • Downward, P., Hallmann, K. & Pawlowski, T. (2014). Assessing parental impact on the sports participation of children: A socio-economic analysis of the UK. European Journal of Sport Science, 14 (1), 84-90.
    • Downward, P., Pawlowski, T. & Rasciute, S. (2014). Does associational behaviour raise social capital? A cross country analysis of trust. Eastern Economic Journal, 40 (2), 150-165.
    • Mutter, F. & Pawlowski, T. (2014). The causal effect of professional sports on amateur sport participation – An instrumental variable approach. International Journal of Sport Finance, 9 (2), 172-188.
    • Mutter, F. & Pawlowski, T. (2014). The monetary value of the demonstration effect of professional sports. European Sport Management Quarterly, 14 (2), 129-152.
    • Mutter, F. & Pawlowski, T. (2014). Role Models in Sports - Can success in professional sports increase the demand for amateur sport participation? Sport Management Review (DOI: 10.1016/j.smr.2013.07.003).
    • Pawlowski, T., Downward, P. & Rasciute, S. (2014). Does national pride from international sporting success contribute to well-being? An international investigation. Sport Management Review, 17 (2), 121-132.

    2013

    • Grimmer, C. G. & Kian, E. M. (Ted) (2013). Reflections of German Football Journalists on Their Relationships With Bundesliga Club Public Relations Practitioners. International Journal of Sport Communication, 6 (4), 446-463.
    • Pawlowski, T. (2013). Testing the uncertainty of outcome hypothesis in European professional football – A stated preference approach. Journal of Sports Economics, 14(4), 341-367.
    • Pawlowski, T. & Budzinski, O. (2013). The (monetary) value of competitive balance for sport consumers – A stated preference approach to European professional football. International Journal of Sport Finance, 8 (2), in press.

    2012

    • Pawlowski, T. & Anders, C. (2012). Stadium attendance in German professional football – The (un)importance of uncertainty of outcome reconsidered. Applied Economics Letters, 19 (16), 1553-1556 (DOI: 10.1080/13504851.2011.639725).
    • Pawlowski, T. & Breuer, C. (2012). Expenditure elasticities of the demand for leisure services. Applied Economics, 44 (26), 3461-3477.

    2011

    2010

    • Fahrner, M. (2010). Bereichsbesprechung Sport. Soziologische Revue, 33 (3), 418-426.
    • Pawlowski, T., Breuer, C. & Hovemann, A. (2010). Top clubs’ performance and the competitive situation in European domestic football competitions. Journal of Sports Economics, 11 (2), 186-202.

    2009

    • Fahrner, M. (2009). Entscheidungsprozesse von Sportverbänden. Eine Analyse unter Bezug auf organisationales Wissen und Lernen. Spectrum der Sportwissenschaften, 21 (2), 24-42.
    • Fahrner, M. (2009). Strukturänderung von Sportverbänden. Eine Analyse ver-änderungsbezogener Entscheidungs- und Steuerungsprozesse. Sport und Gesellschaft, 6 (2), 122-147.
    • Pawlowski, T., Breuer, C., Wicker, P. & Poupaux, S. (2009). Travel time spending behavior in recreational sports - An econometric approach with management implications. European Sport Management Quarterly, 9 (3), 215-242.
    • Wicker, P., Breuer, C. & Pawlowski, T. (2009). Are sports club members big spenders? Findings from sport specific analyses in Germany. Sport Management Review, doi:10.1016/j.smr.2009.07.001.
    • Wicker, P., Breuer, C. & Pawlowski, T. (2009). Promoting sport for all to age-specific target groups – The impact of sport infrastructure. European Sport Management Quarterly, 9 (2), 103-118.

    2006

    • Fahrner, M. (2006). Zur Entwicklung strategischer Sportsponsoring-Konzeptionen – Eine Systematik als methodische Hilfestellung für Lehre und Praxis. Sport und Gesellschaft, 3 (1), 130-140.

     

Books

    2017

    • Pawlowski, T. & Fahrner, M. (2017). Arbeitsmarkt und Sport – eine ökonomische Betrachtung / Sport Labor Economics. Schorndorf: Hofmann.
    • Grimmer, C. G. (2017). Der Einsatz Sozialer Medien im Sport – Gestaltung, Vermarktung, Monetarisierung. Wiesbaden: Springer VS. link

    2016

    • Deutscher, C., Hovemann, G., Pawlowski, T. & Thieme, L. (2016). Handbuch Sportökonomik. Schorndorf: Hofmann. link
    • Nalbantis, G. & Pawlowski, T. (2016). The Demand for International Football Telecasts in the United States (Palgrave Pivots in Sports Economics Issue 1, edited by W. Andreff & A. Zimbalist). Houndmills (UK): Palgrave. link

    2014

    • Fahrner, M. (2014). Teamsportmanagement. München: Oldenbourg. link
    • Fahrner, M. (2014). Grundlagen des Sportmanagements (2. Auflage). München: Oldenbourg. link
    • Grimmer, C. G. (2014). Kooperation oder Kontrolle? Eine empirische Untersuchung zum Spannungsverhältnis von Pressesprechern in der Fußball-Bundesliga und Journalisten. Sportkommunikation, 11. Köln: Herbert von Halem Verlag. link
    • Pawlowski, T. (2014). Sportökonomik - Einführung kompakt. Konstanz und München: UVK.
    • Pawlowski, T. & Breuer, C. (2014). Sport und öffentliche Finanzen - Die sportbezogenen Einnahmen und Ausgaben öffentlicher Haushalte in Deutschland (Essentials). Wiesbaden: Springer. link

    2013

    • Burk, V. & Fahrner, M. (2013). Einführung in die Sportwissenschaft. Konstanz, München: UVK.
    • Pawlowski, T. (2013). Wettbewerbsintensität im Profifußball - Eine empirische Untersuchung zur Bedeutung für die Zuschauer. Wiesbaden: Springer-Gabler Research. link

    2012

    • Digel, H., Fahrner, M. & Hochmuth, J. (2012). Kinderspiele an jedem Ort – Freude an der Bewegung. Ergebnisse der Projektevaluation. Stuttgart: Stiftung Kinderland.
    • Fahrner, M. (2012). Grundlagen des Sportmanagements. München: Oldenbourg. link
    • Pawlowski, T. & Breuer, C. (2012). Die finanzpolitische Bedeutung des Sports in Deutschland. Wiesbaden: Springer-Gabler Research. link

    2011

    • Fahrner, M. & Moritz, N. (2011). Doppelstunde Schwimmen. Unterrichtseinheiten und Stundenbeispiele für Schule und Verein (2. Auflage). Schorndorf: Hofmann. link

    2009

    • Fahrner, M. & Moritz, N. (2009). Doppelstunde Schwimmen. Unterrichtseinheiten und Stundenbeispiele für Schule und Verein. Schorndorf: Hofmann. link
    • Grimmer, C. G. (2009). Sportjournalismus im internationalen Vergleich. Eine empirische Studie zur Fußball-EM 2008. Norderstedt: BoD.
    • Pawlowski, T. (2009). Die Dienstleistungsnachfrage im Freizeitsektor - Eine Analyse des Ausgabenverhaltens von Privathaushalten in Deutschland. Saarbrücken: SVH. link

    2008

    • Fahrner, M. (2008). Sportverbände und Veränderungsdruck. Schorndorf: Hofmann. link

    2007

    • Fahrner, M. (2007). Sportverbände zwischen Veränderungsnotwendigkeit und struktureller Trägheit – dargestellt am Beispiel eines Bundesfach-verbands. Dissertation, Universität Tübingen.
    • Pawlowski, T. (2007). Dienstleistungen im Wintersport - Ein Ansatz zur monetären Bewertung. Saarbrücken: VDM.

    2006

    • Digel, H., Burk, V. & Fahrner, M. (2006). Die Organisation des Hochleistungssports – ein internationaler Vergleich. Schorndorf: Hofmann. link
    • Digel, H., Burk, V. & Fahrner, M. (2006). High-performance sport – An international comparison. Weilheim/Teck: Bräuer.
    • Digel, H., Burk, V. & Fahrner, M. (2006). Le sport de haut niveau – Une comparaison internationale. Weilheim/Teck: Bräuer.
    • Digel, H., Burk, V. & Sloboda, H. (2006). Hochleistungssport in Russland. Weilheim/Teck: Bräuer.

    2005

    • Digel, H., Fahrner, M. & Utz, A. (2005). Hochleistungssport in den USA. Weilheim/Teck: Bräuer.

    2003

    • Burk, V. (2003). Sport im Fernsehen. Öffentlich-rechtliche und private Programme im Vergleich. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft. link
    • Digel, H., Burk, V. & Sloboda, H. (2003). Hochleistungssport in Großbritannien und Nordirland. Weilheim/Teck: Bräuer. Weilheim/Teck: Bräuer.
    • Digel, H. & Fahrner, M. (2003). Hochleistungssport in Frankreich. Weilheim/Teck: Bräuer.

     

Book chapters

    2017

    • Schüttoff, U., Pawlowski, T., & Lechner, M. (forthcoming). [Economic analysis of individual sports participation]. In A. Güllich & M. Krüger (Eds.), Handbuch Sport und Sportwissenschaft [Handbook sport and sports science]. Heidelberg: Springer.
    • Behler, J., & Grimmer, C. G. (2017). Social Media-Agenda Setting – Einsatz Sozialer Medien in der Öffentlichkeitsarbeit des DOSB. In C. G. Grimmer (Hrsg.), Der Einsatz Sozialer Medien im Sport – Gestaltung, Vermarktung, Monetarisierung. Wiesbaden: Springer VS.
    • Grimmer, C. G. (2017). Social Media bei den Olympischen Winterspielen 2014 – Empirische Ergebnisse zur Twitter-Nutzung durch deutsche Sportjournalisten. In A. Hebbel-Seeger, T. Horky & H.-J. Schulke (Hrsg.), Kommunikation und Mediatisierung von Sport und internationalen Sportgroßveranstaltungen. Aachen: Meyer & Meyer.
    • Grimmer, C. G. (2017). Wie Fußballprofis Twitter im Kontext eines Karrierehighlights nutzen – Empirische Befunde zum Champions League-Finale 2013. In C. G. Grimmer (Hrsg.), Der Einsatz Sozialer Medien im Sport – Gestaltung, Vermarktung, Monetarisierung. Wiesbaden: Springer VS.
    • Horky, T., Grimmer, C. G., & Nölleke, D. (2017). Sportjournalismus und Social Media – Eine mehrperspektivische Studie zu den Olympischen Spielen in Sotschi 2014. In C. G. Grimmer (Hrsg.), Der Einsatz Sozialer Medien im Sport – Gestaltung, Vermarktung, Monetarisierung. Wiesbaden: Springer VS.

    2016

    • Burk, V., & Grimmer, C. G. (2016, in press). Die Fußball-WM 2014 im Fokus der Sozialen Medien – Information, Partizipation, Interaktion. In H. Ihle, M. Meyen, J. Mittag & J.-U. Nieland (Hrsg.), Die WM 2014 in Brasilien im Blickfeld der kommunikations- und politikwissenschaftlichen Forschung. Wiesbaden: Springer VS.
    • Deutscher, C., Hovemann, G., Pawlowski, T. & Thieme, L. (2016). Sportökonomik – Eine Einführung. In C. Deutscher, G. Hovemann, T. Pawlowski & L. Thieme (Hrsg.), Handbuch Sportökonomik, 9-20. Schorndorf: Hofmann.
    • Pawlowski, T. (2016). Competitive Balance. In C. Deutscher, G. Hovemann, T. Pawlowski & L. Thieme (Hrsg.), Handbuch Sportökonomik, 217-234. Schorndorf: Hofmann.
    • Pawlowski, T. & Thieme, L. (2016). Sport und Staat. In C. Deutscher, G. Hovemann, T. Pawlowski & L. Thieme (Hrsg.), Handbuch Sportökonomik, 315-328. Schorndorf: Hofmann.

    2015

    • Budzinski, O. & Pawlowski, T. (2015). Sportpolitik und Verhaltensökonomik: Sollten Fußballverbände den Ligawettbewerb regulieren? In C. Müller & N. Otter (Hrsg.), Behavioral Economics und Wirtschaftspolitik (Schriften zu Ordnungsfragen der Wirtschaft, Band 100), 282-307. Stuttgart: Lucius & Lucius.
    • Burk, V. (2015). Zur Verantwortung der Massenmedien und des Sportjournalismus im Spitzensport. In J. Born & T. Gloning (Hrsg.), Sport, Sprache, Kommunikation, Medien. Interdisziplinäre Perspektiven (S. 81-91). Gießener Elektronische Bibliothek
    • Fahrner, M. & Pawlowski, T. (2015). Theoretische Aspekte und empirische Befunde zum Einfluss der Vereinsmitglieder im Profifußball. In G. Schafmeister, G. Ellert & S. Dallwig (Hrsg.), Sportökonomie 16, 75-88. Schorndorf: Hofmann.
    • Grimmer, C. G. (2015). Markenkommunikation professioneller Fußballclubs und die Einbindung regionaler Spezifika in deren Markenbildung. In A. Hebbel-Seeger, T. Horky & H.-J. Schulke (Hrsg.), Sport und Stadtmarketing, 160-188. Hamburg: BoD.

    2014

    • Fahrner, M. (2014). Beiträge des Spitzensports zum Deutschlandbild im Ausland. In C. Siegel & D. Kuhlmann (Red.), Sport gestaltet Gesellschaft, 177-188. Hamburg: Czwalina.
    • Fahrner, M. (2014). Sportverbandsentwicklung. In A. Rütten, S. Nagel & R. Kähler (Hrsg.), Handbuch Sportentwicklungsplanung, 167-175. Schorndorf: Hofmann.
    • Horky, T. & Grimmer, C. G. (2014). The FIFA World Cup 2010 in the German Media: Presentation and Construction of a Large Sports Event. In T. Chari & N. A. Mhiripiri (Eds.), African Football, Identity Politics and Global Media Narratives. The Legacy of the FIFA 2010 World Cup, 207-230. Basingstoke: Palgrave Macmillan.
    • Pawlowski, T. & Budzinski, O. (2014). Competitive balance and attention level effects: theoretical considerations and preliminary evidence. In O. Budzinski & A. Feddersen (eds.), Contemporary research in sports economics (Proceedings of the 5th ESEA Conference). Frankfurt a.M.: Lang International Publishers.
    • Pawlowski, T. & Fahrner, M. (2014). Political Economy of Football. Panorama: Insights into Asian and European Affairs (Journal of the Konrad-Adenauer-Foundation), 53-60.

    2013

    • Grimmer, C. & Hasenbein, P. (2013). König Fußball - und was für die anderen Sportarten bleibt. Vermarktungsmöglichkeiten und Faktoren für eine erfolgreiche Rechteverwertung. In A. Hebbel-Seeger & T. Horky (Hrsg.), Crossmediale Kommunikation und Verwertung von Sportveranstaltungen, 73-90. Aachen: Meyer & Meyer.
    • Grimmer, C. (2013). "splink" - Netzwerk mit Nutzwert oder die Digitalisierung des deutschen Sports? In A. Hebbel-Seeger & T. Horky (Hrsg.), Crossmediale Kommunikation und Verwertung von Sportveranstaltungen, 28-45. Aachen: Meyer & Meyer.
    • Mutter, F. & Pawlowski, T. (2013). Zum Einfluss von Erfolgen der deutschen Nationalmannschaft auf das individuelle Sporttreiben – Eine Untersuchung am Beispiel des Fußballs. In H. Kempf, S. Nagel & H. Dietl (Hrsg.), Sportökonomie 15, 311-328. Schorndorf: Hofmann.
    • Pawlowski, T. (2013). Sportökonomik. In V. Burk & M. Fahrner (Hrsg.), Einführung in die Sportwissenschaft, 141-161. Konstanz/München: UTB.

    2012

    • Breuer, C., Pawlowski, T. & Rumpf, C. (2012). Sponsorship and branding. In M. Desbordes & A. Richelieu (eds.), Global Sport marketing - Contemporary issues and practice, 28-46. Abingdon: Routledge.
    • Grimmer, C. G. (2012). Ronald Reng zu Robert Enke, Suizid und Sportbüchern. In T. Horky/H.-C. Kamp, Sport. Basiswissen für die Medienpraxis. Journalismus Bibliothek, Bd. 6, 167-169. Köln: Herbert von Halem.
    • Grimmer, C. G. (2012). Hans-Joachim Seppelt zu Doping-Dokus und investigativem Sportjournalismus im TV. In T. Horky/H.-C. Kamp, Sport. Basiswissen für die Medienpraxis. Journalismus Bibliothek, Bd. 6, 164-166. Köln: Herbert von Halem.
    • Grimmer, C. G. (2012). Marcel Reif zum Torfall von Madrid. „Wir haben versucht zu überleben an diesem Abend“. In T. Horky/H.-C. Kamp, Sport. Basiswissen für die Medienpraxis. Journalismus Bibliothek, Bd. 6, 161-163. Köln: Herbert von Halem.
    • Grimmer, C. G. (2012). Herbert Fischer-Solms. Die graue Eminenz im Hörfunk. In T. Horky/H.-C. Kamp, Sport. Basiswissen für die Medienpraxis. Journalismus Bibliothek, Bd. 6, 117/118. Köln: Herbert von Halem.
    • Grimmer, C. G. (2012). Jens Weinreich. Ein Großer, weil er die Größen nicht fürchtet. In T. Horky/H.-C. Kamp, Sport. Basiswissen für die Medienpraxis. Journalismus Bibliothek, Bd. 6, 115/116. Köln: Herbert von Halem.
    • Grimmer, C. G. (2012). Gerd Gottlob. Dem Fußball gibt er seine Stimme. In T. Horky/H.-C. Kamp, Sport. Basiswissen für die Medienpraxis. Journalismus Bibliothek, Bd. 6, 113/114. Köln: Herbert von Halem.
    • Pawlowski, T. & Anders, C. (2012). Zur Bedeutung der kurzfristigen Spannungsdimension für die Zuschauernachfrage in der 1. Fußball-Bundesliga. In G. Trosien (Hrsg.) Sportökonomie 14, Ökonomie der Sportspiele, 193-204. Schorndorf: Hofmann.
    • Pawlowski, T. & Breuer, C. (2012). Expenditures on sports products and services – Empirical Evidence. In L. Robinson, P. Chelladurai, G. Bodet &P. Downward (eds.), Routledge Handbook of Sport Management, 354-372.Abingdon: Routledge.

    2011

    • Breuer, C., Pawlowski, T., & Rumpf, C. (2011). Sponsoring et marque: le cas du SpVgg Vreden 1921 e.V. In A. Richelieu & M. Desbordes, Néomarketing du Sport. Regards Croisés entre Europe et Amérique du Nord, 43-52. Bruxelles: de boeck.
    • Horky, T. & Grimmer, C. G. (2011). Journalismus, Experten und Comedy – große Fußballturniere im Fernsehen. Eine Längs- und Querschnittanalyse zur Qualität der Fernsehberichterstattung von Großfußballabenden. In M.-P. Büch/W. Maennig/H.-J. Schulke (Hrsg.), Internationale Sportevents im Umbruch? Instrumentalisierung, Digitalisierung, Trivialisierung (S. 94-113). Aachen: Meyer & Meyer.
    • Pawlowski, T. & Anders, C. (2011). Zum Einfluss der Markenstärke auf die Zuschauernachfrage in der 1. Fußball Bundesliga. In H.-D. Horch, V. Römisch & S. Walzel (Hrsg.), Markenmanagement im Sport, 63-74. Köln.
    • Pawlowski, T., Breuer, C. & Leyva, J. (2011). Sport Opportunities and Local Well Being - Is Sport a Local Amenity?. In P. Rodriguez, S. Kesenne, & Brad Humphreys (Eds.), The Economics of Sport, Health and Happiness: The Promotion of Well-Being through Sporting Activities, 223-244. Edward Elgar.
    • Pawlowski, T., Breuer, C. & Wicker, P. (2011). Travel time elasticities in recreational sports: Empirical findings for the professionalization in sport facility management. In H. Dolles & S. Söderman, Sport as a Business. International, professional and commercial aspects, 53-74. Palgrave Mcmillan.

    2010

    • Pawlowski, T. & Breuer, C. (2010). Die Nachfrage nach Sportdienstleistungen in Deutschland - Zum Einfluss des Verstädterungsgrades. In W. Maennig (Hrsg.), Sportökonomie 12, Sport. Stadt. Ökonomik. Sport and Urban Economics, 47-62. Schorndorf: Hofmann.

    2009

    • Breuer, C., Pawlowski, T. & Wicker, P. (2009) Ökonomische Potenziale in der Sportentwicklung. In E. Balz & D. Kuhlmann (Hrsg.), Sportentwicklung - Grundlagen und Facetten, 89-106. Aachen: Meyer & Meyer.
    • Breuer, C., Wicker, P. & Pawlowski, T. (2009). Die Nachfrage nach Hochschulsport in einer sich ändernden Umwelt. In A. Göhring (Hrsg.), Quo vadis? Im Wandel von Hochschule und Gesellschaft (Reihe Hochschulsport: Bildung und Wissenschaft, Band 2; 5-20). Göttingen: Universitätsverlag.
    • Burk, V. (2009). Sport im Fernsehen. In T. Horky, T. Schauerte, J. Schwier & DFJV (Hrsg.), Sportjournalismus (S. 185-204). Konstanz: UVK.
    • Grimmer, C. G. (2009). Gespräch über Sportfotografie mit Jörg Jakob (45), Chef vom Dienst beim kicker-Sportmagazin. In T. Horky/T. Schauerte/J. Schwier (Hrsg.), Sportjournalismus, 278-282. Konstanz: UVK.
    • Pawlowski, T., Breuer, C. & Hovemann, A. (2009). Die Entwicklung der Wettbewerbsintensität in den UEFA Top-5-Ligen. In H.-D. Horch, C. Breuer, G. Hovemann, S. Kaiser & S. Walzel (Hrsg.), Sport, Medien, Kommunikation, 169-184. Köln.

    2008

    • Breuer, C., Wicker, P. & Pawlowski, T. (2008). Der Wirtschafts- und Wachstumsmarkt Sport. In G. Nufer & A. Bühler (Hrsg.), Management und Marketing im Sport. Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Anwendungen der Sportökonomie, 23-48. Berlin: Erich Schmidt.
    • Breuer, C., Wicker, P. & Pawlowski, T. (2008). Soziale Integration im und durch Sport. In K. Weis & R. Gugutzer (Hrsg.), Handbuch Sportsoziologie (Beiträge zur Lehre und Forschung im Sport, Bd. 166), 298-307. Schorndorf: Hofmann.
    • Digel, H. & Fahrner, M. (2008). Hospitality Marketing im Sport. In G. Nufer & A. Bühler (Hrsg.), Management und Marketing im Sport. Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Anwendungen der Sportökonomie (S. 443-465). Berlin: Erich Schmidt Verlag.
    • Fahrner, M. (2008). Zur Reaktion von Organisationen auf Veränderungsdruck – theoretische Überlegungen und Analyse eines nationalen Sportfachverbandes. In S. Braun & S. Hansen (Hrsg.), Steuerung im organisierten Sport (S. 197-206). Hamburg: Czwalina.
    • Petry, K., Steinbach, D. & Burk, V. (2008). Germany. In B. Houlihan & M. Green (Ed.), Comparitive elite sport development (S. 115-146). Amsterdam u.a.: Elsevier; Oxford: Butterworth-Heineman.

    2007

    • Burk, V. & Schauerte, T. (2007). Das Angebot von Sport in den Medien international. In T. Schierl (Hrsg.), Handbuch Medien, Kommunikation und Sport (S. 69-80). Schorndorf: Hofmann.
    • Fahrner, M. (2007). Perspektiven des Trainerberufs – eine Analyse mit Blick auf den französischen Sport. In W. Leopold (Red.), Schwimmen lernen und optimieren. Band 28 (S. 39-52). Beucha: DSTV.
    • Grimmer, C. G. (2007). Das Medienbild von Jürgen Klinsmann – eine qualitative Studie zur Berichterstattung in deutschen Printmedien. In T. Horky (Hrsg.), Die Fußballweltmeisterschaft 2006: Analysen zum Mediensport, 189-208. Norderstedt: BoD.
    • Pawlowski, T. & Breuer, C. (2007). Hedonische Preismessung im Wintersport - Ein ökonometrisches Modell. In H.-D. Horch, C. Breuer, G. Hovemann, S. Kaiser & V. Römisch (Hrsg.), Qualitätsmanagement im Sport, 241-254. Köln.

    2006

    • Burk, V. (2006). Fußball auf europäischen Bildschirmen. In E. Müller & J. Schwier (Hrsg.), Medienfußball im europäischen Vergleich (S. 29-46). Köln: Herbert von Halem Verlag.
    • Digel, H. & Fahrner, M. (2006). Hochleistungssport im internationalen Vergleich. In W. Woyke (Hrsg.), Sport und Politik (S. 34-61). Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag.

    2005

    • Digel, H., Fahrner, M. & Sloboda, H. (2005). Talentsuche und Talentförderung als Ressource des Hochleistungssports – Ein internationaler Vergleich. In E. Emrich, A. Güllich & M.-P. Büch (Hrsg.), Beiträge zum Nachwuchsleistungssport (S. 15-43). Schorndorf: Hofmann.
    • Fahrner, M. (2005). Grundlagen des Vereinssteuerrechts. In P. Kovar & M. Fahrner (Bearb.), GEK-Begleiter für Sportvereine (S. 88-99). Schwäbisch Gmünd: GEK.
    • Fahrner, M. (2005). Grundlagen des Vereinsrechts. In P. Kovar & M. Fahrner (Bearb.), GEK-Begleiter für Sportvereine (S. 79-87). Schwäbisch Gmünd: GEK.
    • Fahrner, M. (2005). Die französische Sportförderung – Vorbild für die Reform des deutschen Hochleistungssports? In S. Würth, S. Panzer, J. Krug & D. Alfermann (Hrsg.), Sport in Europa. 17. Sportwissenschaftlicher Hochschultag. Abstracts (S. 199-200). Hamburg: Czwalina.

    2002

    • Burk, V. (2002). Entwicklung, Funktion, Präsentationsformen und Texttypen der Sportsendungen. In J.-F. Leonhard/H.-W. Ludwig/D. Schwarze/E. Straßner (Hrsg.), Medienwissenschaft. Ein Handbuch zur Entwicklung der Medien und Kommunikationsformen. 3. Teilband (S. 2388-2405). Berlin, New York: Walter de Gruyter.
    • Burk, V. (2002). Fußball als Fernsehereignis. In M. Herzog (Hrsg.), Fußball als Kulturphänomen: Kunst - Kult – Kommerz (S. 233-250). Stuttgart: W. Kohlhammer Verlag.
    • Burk, V. & Digel, H. (2002). Zur Entwicklung des Fernsehsports in Deutschland. In J. Schwier (Hrsg.), Mediensport. Ein einführendes Handbuch (S. 101-124). Baltmannsweiler: Schneider Verlag.

    2001

    • Burk, V. (2001). Australien. In Deutscher Sportbund/Nationales Olympisches Komitee für Deutschland (Hrsg.), Handbuch internationale Sportstrukturen (S. 137-144). Frankfurt/Main: o.V.
    • Burk, V. (2001). Großbritannien. In Deutscher Sportbund/Nationales Olympisches Komitee für Deutschland (Hrsg.), Handbuch internationale Sportstrukturen (S. 97-106). Frankfurt/Main: o.V.
    • Burk, V. & Eboe, M. (2001). Vereinigte Staaten von Amerika. In Deutscher Sportbund/Nationales Olympisches Komitee für Deutschland (Hrsg.), Handbuch internationale Sportstrukturen (S. 181-187). Frankfurt/Main: o.V.
    • Burk, V. & Khodabakhsh, I. (2001). Rußland. In Deutscher Sportbund/ Nationales Olympisches Komitee für Deutschland (Hrsg.), Handbuch internationale Sportstrukturen (S. 127-135). Frankfurt/Main: o.V.
    • Burk, V. & Utz, A. (2001). Volksrepublik China. In Deutscher Sportbund/Nationales Olympisches Komitee für Deutschland (Hrsg.), Handbuch internationale Sportstrukturen (S. 189-195). Frankfurt/Main: o.V.
    • Digel, H. & Burk, V. (2001). Sport und Medien. Entwicklungstendenzen und Probleme einer attraktiven Beziehung. In G. Roters/W. Klingler/M. Gerhards (Hrsg.), Sport und Sportrezeption (S. 15-31). Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft.