Vacancy for scientific employee in the field of Pharmaceutical Challenges in Development Cooperation at Tuebingen University, Germany

The Pharmaceutical Institute of the University of Tuebingen, Germany, offers a position as scientific employee (TV-L 13, part-time 75%) in the field of Pharmaceutical Challenges in Development Cooperation for initially two years. It is intended to raise extramural funds which will allow a full-time contract and an extension of the employment with the goal of a Habilitation or a public advertisement for an assistant professor position.

The successful candidate will contribute in research and teaching to the field "Pharmaceutical Challenges in Development Cooperation" at the University of Tuebingen (see www.pharmbiol.uni-tuebingen.de/ak-heide). This will include participation in research projects on substandard and falsified medicines in sub-Saharan Africa, the acquisition and implementation of new extramurally funded projects in the above mentioned field, co-coordination of the course “Pharmacy in Development Cooperation and Disaster Relief” offered by the University of Tuebingen, co-coordination of the DAAD-funded university cooperation of the Pharmaceutical Institutes of Tuebingen and of Malawi, and further tasks in research, teaching and administration.

The successful candidate will have a university degree in pharmacy or a related science, and a PhD. Experience in development cooperation, solid competence in pharmaceutical analysis, and very good knowledge of German and English are desirable.

Applications can be written in German or English. They should include a cover letter, curriculum vitae, certificates, and reference addresses in a single pdf file and should be sent to Prof. Lutz Heide, Pharmaceutical Institute, University of Tuebingen, Auf der Morgenstelle 8, 72076 Tuebingen (heide@uni-tuebingen.de).

Employment is part-time (75%) and the initial contract is limited to two years. We offer employment with a salary and social benefits based on the collective agreement for public service employees in the academic and science sector, TV-L 13. The Eberhard-Karls-University of Tuebingen promotes gender equality and therefore particularly encourages female scientists to apply. Preferential status will be given to handicapped persons, if equally qualified.

---

 

Wissenschaftliche Angestellten-Stelle zum Thema Pharmazeutische Herausforderungen in der Entwicklungszusammenarbeit

 

Am Pharmazeutischen Institut der Universität Tübingen ist eine Wiss. Angestellten-Stelle (TV-L 13, 75 %) zum Thema Pharmazeutische Herausforderungen in der Entwicklungszusammenarbeit für zunächst zwei Jahre zu besetzen. Angestrebt wird eine Einwerbung von Drittmitteln, die eine Aufstockung von 75 auf 100 % und eine Verlängerung der Beschäftigung mit dem Ziel einer Habilitation (oder die Ausschreibung einer Juniorprofessur) ermöglichen.

 

Der/die Stelleninhaberin soll zum weiteren Ausbau des Arbeitsgebietes „Pharmazeutische Herausforderungen in der Entwicklungszusammenarbeit“ in Forschung und Lehre beitragen (siehe www.pharmbiol.uni-tuebingen.de/ak-heide). Hierzu gehören eine Beteiligung an Forschungsprojekten zum Vorkommen minderwertiger und gefälschter Arzneimittel in Subsahara-Afrika, die Akquisition und Durchführung von drittmittelgeförderten Projekten im genannten Themenfeld, die Mitgestaltung des Kurses „Pharmazie in Entwicklungszusammenarbeit und Katastrophenhilfe“ an der Universität Tübingen, die Mitgestaltung der DAAD-geförderten Kooperation der Pharmazeutischen Institute von Tübingen und Malawi sowie weitere Aufgaben in Forschung, Lehre und Verwaltung.

 

Erwartet wird ein abgeschlossenes Studium der Pharmazie oder einer verwandten Naturwissenschaft sowie Promotion. Erfahrung in Entwicklungszusammenarbeit, solide Kenntnisse in der Arzneimittelanalytik und sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache sind erwünscht.

 

Bewerbungen können in Deutsch oder Englisch abgefasst werden. Sie sollen  Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, und Referenzadressen in einem einzigen pdf-File enthalten und sind zu richten an Prof. Lutz Heide, Pharmazeutisches Institut, Universität Tübingen, Auf der Morgenstelle 8, 72076 Tübingen (heide@uni-tuebingen.de).

 

Die Einstellung erfolgt im Rahmen einer Teilzeitbeschäftigung (75 %) und ist auf zunächst auf zwei Jahre befristet. Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 13 des TV-L. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen um ihre Bewerbung. Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung.