News aus der Fakultät

W1-Juniorprofessur für Computational Systems Biology of lnfection and Antimicrobial-Resistant Pathogens

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, Fachbereich Informatik

An der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Tübingen ist im Fachbereich Informatik eine

W1-Juniorprofessur für Computational Systems Biology of lnfection and Antimicrobial-Resistant Pathogens

zum 1. April 2018 zu besetzen.

 

Die Besetzung erfolgt im Beamtenverhältnis auf Zeit, zunächst für vier Jahre. Eine Verlängerung um weitere zwei Jahre ist nach positiver Evaluation vorgesehen.

 

Von der Bewerberin/dem Bewerber wird erwartet, dass sie/er das Gebiet der systembiologischen Modellierung von Infektionskrankheiten in Forschung und Lehre vertritt. Erwartet wird weiterhin die Bereitschaft zur Mitwirkung in interdisziplinären Forschungsverbünden.

 

Forschungsschwerpunkte der Juniorprofessur sollten auf der Entwicklung von dynamischen systembiologischen Modellen liegen, die Anwendung in der Infektionsforschung finden. Neben Erfahrung in der Modellierung sollte auch Expertise in der Entwicklung von Methoden, Softwarewerkzeugen und Standards in der Systembiologie durch entsprechende Veröffentlichungen nachgewiesen sein.

 

Die Inhaberin/Der Inhaber der Juniorprofessur soll im Lehrangebot in den Bachelor- und Masterstudiengängen der Bioinformatik mitwirken. Die Lehrverpflichtung beträgt vier bis sechs Semesterwochenstunden. Die Inhaberin/Der Inhaber dieser Juniorprofessur soll sich durch die selbständige Wahrnehmung der der Hochschule obliegenden Aufgaben in Forschung und Lehre für die Berufung auf eine Professur an einer Universität oder gleichgestellten Hochschule qualifizieren.

 

Voraussetzungen für eine Berufung sind eine herausragende Dissertation einschlägiger Ausrichtung, international beachtete Publikationen und Drittmitteleinwerbungen sowie Erfahrungen in der Lehre.

 

Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Auch qualifizierte internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

 

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen und einem Forschungs- und Lehrkonzept sowie dem ausgefüllten Formular „Bewerbungsbogen" (unter http://www.mnf.uni-tuebingen.de/fakultaet/service/downloads.html) werden bis zum 09. Februar 2018 in elektronischer Form erbeten an den Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Tübingen (career[at]mnf.uni-tuebingen.de). Rückfragen können ebenfalls an den Dekan gerichtet werden.