Förderformate


 

 

International Joint Summer Schools/Workshops

Das Zukunftskonzept der Universität Tübingen fördert Summer Schools und Workshops, die Tübinger Wissenschaftlern/innen gemeinsam mit Wissenschaftler/innen von internationalen, universitären Kooperationspartnern durchführen. Ziel soll es sein, im Rahmen der Veranstaltung den Austausch über gemeinsame Projekte zu intensivieren und neue internationale Forschungsprojekte auf den Weg zu bringen.

Ausschreibungsdetails

 

 

Internationaler Austausch von Kooperationspartnern

Die internationale Vernetzung ist für exzellente Forschung sehr wichtig, weshalb das Zukunftskonzept der Universität Tübingen den Austausch von Professoren/innen zwischen der Universität und ihren internationalen universitären Kooperationspartnern fördert. Es sollen neue Kooperationen initiiert und bestehende unterstützt werden. Langfristiges Ziel ist es, im Rahmen der gegenseitigen Besuche gemeinsame (internationale) Drittmittelprojekte auf den Weg zu bringen.

Ausschreibungsdetails

 

 

Teach@Tübingen

Dieses Programm zielt darauf ab, jungen internationalen Wissenschaftler/innen die Möglichkeit zu bieten sich mit Lehre und Forschung an einer deutschen Universität vertraut zu machen und darüber hinaus professionelle Beziehungen aufzubauen. Gleichzeitig profitieren die Universität und die Studierenden von einem ergänzten, vielfältigen Angebot an englischsprachigen Lehrveranstaltungen. Zudem werden die Beziehungen zu internationalen Universitäten von strategischer Bedeutung  für die Universität Tübingen intensiviert.

Seit den Anfängen des Teach@Tübingen Programms 2013 bis Ende 2016 sind ca. 70 junge Akademiker/innen in einem kompetitiven Bewerbungsverfahren ausgewählt worden und haben ein bis zwei Semester lehrend und forschend an der Universität Tübingen verbracht.

Ausschreibungsdetails

 

 

Kooperationen mit der University of Maryland (USA)

Die Universität Tübingen und die University of Maryland (USA) unterhalten im Rahmen von gemeinschaftlichen Lehrprojekten eine sehr erfolgreiche Kooperation. Bei Universitäten unterstützen zu die Kooperationen zu gleichen Teilen, wobei Projekte der Lebens- und Naturwissenschaften auf Seite der Universität Tübingen von der Reinhard Frank Stiftung unterstützt werden.


Mit freundlicher Unterstützung der

Nach eine erfolgreichen Bewerbung (Begutachtung durch zwei unabhängige Gutachter/innen) laufen die Projekte zunächst für zwei Jahre. Im zweiten Jahr besteht die Möglichkeit einer Konsultation mit Blick auf eine Fortführung des jeweiligen Projekts um weitere zwei Jahre.
 

Projekte 2013-2017

Soil and Human Culture Dynamics During the Holocene Epoch

  • Prof. Bruce James, Department of Environmental Science and Technology, University of Maryland
  • Dr. Peter Kühn, Laboratory of Soil Science and Geoecology, Universität Tübingen


Bericht des Feld- und Laborkurses im Juni 2016 in Deutschland:
http://anth.umd.edu/featuredcontent/3167

 


Understanding Differences in Motivation Across Cultures

 


Animal Communication

 


Bioinformatics Exchange for Students and Teachers (BEST)

  • Prof. Michael Cummings, Center for Bioinformatics and Computational Biology (CBCB) and Department of Biology, University of Maryland
  • Prof. Dr. Daniel Huson, Zentrum für Bioinformatik Tübingen (ZBIT) und Fachbereich Informatik, Universität Tübingen

 


Graduate student exchange in Bat Research

  • Cynthia Moss, University of Maryland, UMD
  • Dr. Annette Denzinger, Institut für Neurobiologie, Universität Tübingen

 


Language Structures in German and English

 


RNA@UMD&UT