Der Lehrstuhl

Der Lehrstuhl bearbeitet klassische Themen der Praktischen Theologie mit dem Schwerpunkt auf Gebieten der Prinzipienlehre, Religions- und Kirchentheorie, Homiletik, Diakoniewissenschaft, Liturgik und christlichen Kunst, Amt und Gemeinde (Kybernetik) und Pastoraltheologie.

 

Die Hauptaufmerksamkeit gilt der geschichtlichen und gegenwärtigen Kultur- und Kirchenpraxis des Protestantismus im Horizont des neuzeitlichen Christentums, seinen kirchlichen, aber auch ausserkirchlichen Lebensäusserungen etwa in Literatur, bildender Kunst, Medien, Musik und Architektur.

 

Lehre und Forschung sind interdisziplinär orientiert. Die Lehrveranstaltungen werden durch regelmässige Exkursionen ergänzt (Museen, Ausstellungen, diakonische Anstalten). In unregelmässigen Abständen veranstaltet der Lehrstuhl die "Tübinger Protestantismus-Kolloquien".

 

Die Seminarbibliothek umfasst neben der praktisch-theologischen Standardliteratur eine umfängliche Predigtsammlung sowie Bestände zur Religions- und Kulturtheorie, zur Belletristik, Soziologie und Kunsttheorie.

 

Dem Lehrstuhl angeschlossen ist die Predigeranstalt mit der Schlosskirche. Lehrstuhl und Predigeranstalt wurden bis zum Frühjahr 2013 von Prof. Dr. Volker Drehsen geleitet.

Forschung und Lehre

Mit Vorlesungen, Übungen, Exkursionen, Seminaren und Sozietäten werden regelmässig Lehrveranstaltungen für folgende Fachgebiete angeboten:

 

Prinzipienlehre der Praktischen Theologie, Kirchen- und Religionstheorie:

Geschichte, Wissenschaftstheorie,Systematik und Methodologie der Praktischen Theologie; Kirchentheorie; Religions-, Kirchen- und Pastoralsoziologie; Religionspsychologie.

 

Pastoraltheologie:

Geschichte des Pfarrberufs; Grundzüge der Pastoraltheologie: Amt, Beruf und Person des Pfarrers und der Pfarrerin; Theologenausbildung; Das evangelische Pfarrhaus; Pfarrersbilder in Kunst, Literatur und Medien; pastorale Kybernetik (Gemeindeorganisation), Amt und Gemeinde.

 

Homiletik:

Historische, systematische und praktische Homiletik; Predigt- und Frömmigkeitsgeschichte; Kommunikationstheorie; hermeneutische und (produktions-) ästhetische Fragen der Predigtlehre; Rhetorik und Poetik der Predigt; kirchliche Publizistik; Theologie und Literatur.

 

Liturgik und christliche Kunst:

Gottesdienst- und Kasualtheorien; Fest- und Ritualtheorien; Liturgik des Kirchenjahres; Kirchenbau; Ikonographie der christlichen Kunst; Religion und Bildende Kunst.

 

Diakoniewissenschaft:

Geschichte der christlichen Diakonie; Kirche und soziale Frage; Innere Mission; Theologie der Diakonie; Sozialstaatstheorien; Ökonomie der kirchlich-sozialen Arbeit.