Praktische Theologie III

Abgeschlossenes Cluster: Religiöse Gefühle

Gefördert von der Universität Tübingen im Rahmen der Graduiertenakademie und von der Universität Innsbruck im Rahmen des Projekts 'Analytic Theology: The Convergence of Philosophy and Theology' mit Mitteln der John Templeton Foundation

Förderzeitraum: April 2012 bis März 2014

Leitung des Clusters

Beteiligte Doktorandinnen

Koordinatorin

Weitere beteiligte Hochschullehrer

Neben regelmäßigen Treffen der Tübinger Beteiligten sind Workshops, interdisziplinäre Lehrveranstaltungen, Veröffentlichungen und internationale Tagungen geplant. Thematisch soll sich das Cluster mit dem Wesen und der Funktion religiöser Gefühle beschäftigen. Gemeint sind mit religiösen Gefühlen solche Gefühle, die in einem direkten Zusammenhang zur christlichen Religion stehen und die aufgrund dieser Rolle auch in der theologischen Forschung reflektiert worden sind. Dazu gehören u.a. Transzendenzgefühle, Scham, Ehrfurcht und Hoffnung.

Im Rahmen des Projektes sollen drei Fragenkomplexe im Mittelpunkt stehen und je nach ihrer thematischen Gewichtung eine weitere Zuspitzung erfahren:

Berichte und Fotos zu Workshops finden Sie hier:

Zum Thema Religion und Gefühl kürzlich erschienen ist: Charbonnier/Mader/Weyel (Hg.), Religion und Gefühl. Praktisch-theologische Perspektiven einer Theorie der Emotionen, Göttingen 2013