Apl. Prof. Dr. Matthias Morgenstern

Kurzbiographie

  • Studium der Evangelischen Theologie in Tübingen, Zürich, Bern und Paris, anschließend Israelaufenthalt, Vikariat und Pfarramt in der württembergischen Landeskirche
  • Israelaufenthalt mit Aktion Sühnezeichen/Friedensdienste (1985-1987)
  • Studium der Judaistik an der Hochschule für jüdische Studien, Heidelberg und der Freien Universität Berlin
  • Dissertation: Freie Universität Berlin (1995)
  • Habilitation: Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (2000)
  • Gastprofessur an der Université Charles-De Gaulle/Lille III (März 2007)
  • Gutenberg-Preis der Universität Strasbourg (Frankreich) 2017

Kurzbibliographie

Veröffentlichungen

  • Martin Luther. Von den Juden und ihren Lügen. Neu bearbeitet und kommentiert. Mit einem Geleitwort von Landesbischof Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm, Berlin 2016.
  • Das israelische Theater. Noten und Notizen, Münster/Berlin 2016.

  • Von Frankfurt nach Jerusalem. Isaac Breuer und die Geschichte des "Austrittsstreits" in der deutsch-jüdischen Orthodoxie. Schriftenreihe wissenschaftlicher Abhandlungen des Leo Baeck Instituts, Tübingen (Mohr) 1995 (Englisch: From Frankfurt to Jerusalem. Isaac Breuer and the History of the Secession Dispute in Modern Jewish Orthodoxy, Leiden/Boston/Köln 2002).
  • Theater und zionistischer Mythos. Eine Studie zum zeitgenössischen hebräischen Theater mit besonderer Berücksichtigung des Werkes von Joshua Sobol, Tübingen (Niemeyer) 2002.

Übersetzungen des Talmud Yerushalmi

  • Nidda. Die Menstruierende. Übersetzung des Talmud Yerushalmi Band VI/1, Tübingen (Mohr) 2006.
  • Ketubbot. Eheverträge. Übersetzung des Talmud Yerushalmi Band III/3, hg. von Martin Hengel, Peter Schäfer, Friedrich Avemarie, Hans-Jürgen Becker und Frowald Gil Hüttenmeister, Tübingen (Mohr) 2009.

Herausgeberschaften 

  • Raphael Breuer: Das Buch Josua übersetzt und erläutert, Münster 2014 (Texte und Studien zur deutsch-jüdischen Orthodoxie 2)
  • Mit Meir Hildesheimer: Samson Raphael Hirsch in der deutsch-jüdischen Presse, Münster 2013.
  • Mit Hans Martin Dober: Religion aus den Quellen der Vernunft. Hermann Cohen und das evangelische Christentum, Tübingen 2012.
  • Mit Friedmann Eißler: Gesammelte Aufsätze von Stefan Schreiner: Die jüdische Bibel in islamischer Auslegung, Tübingen 2012.
  • Mit Katell Berthelot: The Quest for a Common Humanity. Human Dignity and Otherness in the Religious Traditions of the Mediterranean, Brill Leiden 2011.
  • Matthias Morgenstern, Christiane Tietz, Christian Boudignon (Hg.), männlich und weiblich schuf Er sie. Studien zur Genderkonstruktion und zum Eherecht in den Mittelmeerreligionen, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2010.
  • Kampf um den Staat. Religion und Nationalismus in Israel, Schriftenreihe des Deutsch-Israelischen Arbeitskreises für Frieden im Nahen Osten (DIAK). Band 18, Frankfurt am Main 1990.

Zeitschriften

 

Aufsätze (in Auswahl)

 

Rabbinische Literatur

 

  • Der ganze Mensch der Tora. Anmerkungen zur Anthropologie des rabbinischen Judentums, in: Bernd Janowski (Hg.), Der ganze Mensch, Berlin 2011 (in Vorbereitung).
  • Das jüdische Eherecht und der christliche Virginitätsdiskurs: Eine religionsvergleichende Skizze anhand des  Traktates Ketubbot im Jerusalemer Talmud, in: M. Morgenstern, Ch. Boudignon, Ch.  Tietz (Hg.), männlich und weiblich schuf Er sie, Göttingen (Vandenhoeck & Ruprecht) 2011, 87-117.
  • The Quest for a Rabbinic Perception of a Common Humanity, in: K. Berthelot, M. Morgenstern (Hg.) The Quest for a Common Humanity (Numen Book Series 134), Leiden (Brill) 2011, 41-66.
  • Eine talmudische Ethik für die Menschheit?  Die noachidischen Gebote und das Problem eines jüdischen Verständnisses des Naturrechts, in: Christoph Böttigheimer, Norbert Fischer, Manfred Gerwing (Hg.), Sein und Sollen des Menschen. Zum göttlich-freien Konzept vom Menschen, Münster 2009, 253-273
  • Der "Tag des Herrn" in der Literatur des rabbinischen Judentums. Von der futurischen Halacha zur präsentischen Eschatologie, in: Anders Hultgård, Stieg Norin (Hg.), Le Jour de Dieu. Der Tag Gottes. 5. Symposium Strasbourg, Tübingen, Uppsala. 11.-13. September 2006 in Uppsala, Tübingen 2009, 153-167.
  • Beobachtungen zur Neukonfiguration der Erzvätergeschichte im rabbinischen Midrasch: Die gebärmutterlose Geburt Rebekkas - oder: Warum Jakob Abraham errettete, in: Judaica. Beiträge zum Verstehen des Judentums 64 (2008), 37-53.
  • Zwischen Lehrverbot und Lehrerlaubnis. Anmerkungen zu den rabbinisch-karäischen Beziehungen im Konstantinopel des 15. und 16. Jahrhunderts, in: Annelies Kuyt, Gerold Necker (Hg.), Orient als Grenzbereich?  Rabbinisches und Außerrabbinisches Judentum, Wiesbaden 2007, 105-114.
  • Halachische Bibelauslegung. Auf der Suche nach einer jüdischen Mitte der Schrift, in: Zeitschrift für Theologie und Kirche 103 (2006), 1-23.


Deutsch-jüdische Orthodoxie

 

  • Between the Noahide Laws and Israelite-Edomite Brotherhood: Paradigms of Humanity in Modern Jewish Orthodoxy, in: K. Berthelot, M. Morgenstern (Hg.) The Quest for a Common Humanity (Numen Book Series 134), Leiden 2011, 101-121.
  • Esriel Hildesheimer (1820 - 1899) und die "Halberstadter Orthodoxie", in: Giuseppe Veltri/Christian Wiese (Hg.), Jüdische Bildung und Kultur in Sachsen-Anhalt, Berlin 2009, 175-194.
  • Die Ästhetik der Tora. Zur Geschichte und zum Ende des Bildungsromans in der deutsch-jüdischen Orthodoxie, in: Alfred Bodenheimer, Georg Pfleiderer, Bettina von Jagow (Hrsg.), Literatur im Religionswandel der Moderne, Theologischer Verlag Zürich 2009, 127-148.
  • Zwischen "Krieg und Frieden" und "Im Westen nichts Neues". Zwei Antikriegserzählungen aus dem jüdisch-orthodoxen Frankfurter Ostend, in: Jewish Studies Between the Disciplines/Judaistik zwischen den Disziplinen. Papers in Honor of Peter Schäfer on the Occasion of His 60th Birthday. Edited by Klaus Herrmann, Margarete Schlüter and Giuseppe Veltri, Leiden/Boston 2003, 405-420.
  • Einheit durch Sünde. Hile Wechsler: das Konzept eines Mystikers zur Überwindung der jüdischen Spaltung, in: Judaica. Beiträge zum Verstehen des Judentums, Heft 1/1999, 30-41.
  • Die Heimkehr des Enkels. Isaac Breuer und sein umstrittenes Erbe, in: Judaica. Beiträge zum Verstehen des Judentums, Heft 3/1998, 165-179.
  • "Kulturkampf" in Israel, in: Jewish Studies Quarterly, Volume 5 (1998), No. 3, 277-287.
  • Von Kant zur Kabbala. Das verlorene Erbe des jüdisch-orthodoxen Bürgertums, in: Das Argument. Zeitschrift für Philosophie und Sozialwissenschaften 4/1997, 551-557.
  • Hile Wechsler als Mystiker der jüdischen Einheit - Einführende Bemerkungen zu Hile Wechslers Schrift "Was ist nur zu thun in dem Hirsch-Bambergerstreit?", in: Frankfurter Judaistische Beiträge 2/1997, 41-66.

 

Jüdische Moderne, israelische Literatur

 

  • Der "Isaak-Komplex". Dramatische Traditionen des Judentums im Lichte des Mythos von Abraham und seinem geliebten Sohn, in: Theater im Marienbad (Hg.) Ekstase und Trost. Glaube und Ritual im zeitgenössischen Theater, Freiburg i. Br. 2009, 67-85.
  • Matthias Morgenstern, Fremde Mutter "Erez Israel" in: Jahrbuch für Biblische Theologie 23 (2008), 195-210.
  • Fremde Mutter Erez Israel, in: Concilium. Internationale Zeitschrift für Theologie, 43 (Mai 2007), 181-189.
    • (engl.: 'Eretz Israel' - Alien Mother, Concilium 2/2007, 69-78;
    • ital.: "Erez Israel", madre straniera, Concilium 2/2007, 87-98
    • span: Madre extranjera "Eretz Israel", Concilium 320/2007, 79-90).

  • Die hebräische Bibel als Medium der Kulturrevolution, in: Ralf Czapla, Ulrike Rembold (Hg.), Gotteswort und Menschenrede. Die Bibel im Dialog mit Wissenschaften, Künsten und Medien (= Jahrbuch für Internationale Germanistik. Reihe A: Kongressberichte, Band 73), Bern 2006, 259 - 282.
  • Das israelische Theater auf der deutschen Bühne, in: World Hebrew Union, 16. Wissenschaftlicher Kongreß in Europa/Berlin 8. 7. - 12. 7. 2001), Jerusalem 2004, 93-104.
  • De Shylock à Hamlet. Shakespeare et le théâtre israélien, in: Tsafon. Revue d'études juives du Nord, no. 47 printemps - été 2004, 99-119.
  • Transformationen des Biblischen im israelischen Theater, in: Scena (Beiträge zu Theater und Religion, Band 1). Theater und Religion, Zentrum für Medien, Kunst und Kultur der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers, Hannover 2004, 79-98.
  • Die "Midrash-Drama-Connection" am Beispiel von Richard Beer-Hofmanns "Jaákobs Traum", in: Frankfurter Judaistische Beiträge 31 (2004), 105-122.
  • Atriden und Therachiden. Die Genesis als zionistisch-psychoanalytisches Drama, in: Scena (Beiträge zu Theater und Religion, Band 2). Spiel, Ritual, Darstellung, AK Kirche und Theater in der EKD, Hannover 2005, 173-195.


Lexikonartikel

 

  • Orthodoxie/III. Judentum, in: Religion in Geschichte und Gegenwart, 4. Auflage, Tübingen, 6. Band, 2003, 708-712.
  • Geschichte, in: Calwer Bibellexikon, überarbeitete Neuausgabe, Stuttgart 2003, Band I, 426-427.
  • Geschichtsschreibung, a.a.O., Band I, 427-428.
  • Heilsgeschichte, a.a.O., Band I, 532-533.
  • Inspiration, a.a.O., Band I, 604.
  • Zeit, a.a.O., Band II, S. 1496f.
  • Isaac Breuer, in: Metzler Lexikon jüdischer Philosophen. Philosophisches Denken des Judentums von der Antike bis zur Gegenwart, hrsg. von Andreas B. Kilcher und Otfried Fraisse unter Mitarbeit von Yossef Schwartz, Stuttgart 2003, 354-358.
  • Aharon David Gordon, a.a.O., 279-282.
  • Samson Raphael Hirsch, a.a.O., 236-239.
  • Abraham Jizchak Ha-Kohen Kook (Kuk), 304-307.
  • Jeshajahu Leibowitz, a.a.O., 403-407.
  • David Neumark, a.a.O., 307-309.
  • "Sabbat: IV, Ethisch" in: Religion in Geschichte und Gegenwart, 4. Auflage, Band 7, Tübingen 2004, 716f.
  • "Sabbatjahr", a.a.O., 719f.
  • Art. Antisemitismus, in: Friederike Nüssel, Friedrich Wilhelm Horn (Hg.), Taschenlexikon Religion und Theologie, 5. Auflage, Göttingen 2008, Band I, 60-62.
  • Aschkenasim, a.a.O., 88-90.
  • Holocaust, a.a.O., Band II, 520-522.
  • Judentum, a.a.O., 580-586.
  • Jüdisch-Christlicher Dialog, a.a.O., 586-588.
  • Zionismus, a.a.O., Band III, 1285-1287.

Projekte

  • German-Israeli Foundation for Scientific Research and Development (GIF), gemeinsam mit Prof. Dr. Meir Hildesheimer, Bar Ilan-Universität (Israel): Herausgabe und Kommentierung ausgewählter Schriften von Dr. Isaac Breuer (Förderzeitraum 2015-2017).

Forschung

  • Die Juden in der Reformationsgeschichte
  • Rabbinische Literatur und Kirchenväter
  • Jerusalemer Talmud
  • Deutsch-jüdische Neoorthodoxie
  • Zeitgenössische israelische Literatur
  • Jüdisch-christlicher Dialog
  • Christliche Kabbala

Mitgliedschaften

  • Verband der Judaistinnen und Judaisten in Deutschland;
  • Verein zur  Förderung judaistischer Studien in  Frankfurt am Main e.V.;
  • Evangelischer Pfarrverein in Württemberg;
  • Verein für württembergische Kirchengeschichte;
  • Mitglied im Gemeinsamen Ausschuss "Kirche und Judentum" von EKD, VELKD und UEK (2010 - 2012). Gelobtes Land? Land und Staat Israel in der Diskussion. Eine Orientierungshilfe im Auftrag der Evangelischen Kirche in Deutschland. http://www.ekd.de/presse/pm201 2012 gelobtes land.html, http://www.ekd.de/EKD-Texte/gelobtes land.html