Systematische Theologie II

Prof. Dr. Elisabeth Gräb-Schmidt

 

Kontakt

Medien



Das Luther-Tribunal. Zehn Tage im April
Dokudrama mit Interviews von Prof. Dr. Elisabeth Gräb-Schmidt u.a.

Dienstag, 31. Oktober 2017, 20.15 Uhr im ZDF

Zunächst war er nur ein einfacher Mönch und Gelehrter. Er verurteilte die römische Amtskirche, betonte, dass keine Macht der Welt zwischen Gott und dem Menschen stehe und dass allein der Herr im Himmel Gnade spenden könne. Er wetterte gegen klerikale Anmaßung, erklärte die Heilige Schrift zum alleinigen Maßstab. Damit legte er die Axt an die bestehende Ordnung und forderte die Herrschenden heraus. In Worms sollte er 1521 widerrufen, vor Kaiser und Reich. Das Dokudrama lädt den Zuschauer ein, den historischen Moment nachzuerleben und seine Bedingungen zu verstehen. Der zeitliche Rahmen wird durch Ankunft und Abreise Luthers gesetzt, jene zehn Tage im April 1521. Mittelpunkt der Inszenierungen ist der Prozess selbst, der historisch hervorragend belegt ist. Führende Luther-Experten brachten den neuesten Forschungsstand in das Projekt ein.
Mit: Roman Knižka (Martin Luther) u.a.; Buch: Friedel Klütsch; Regie: Christian Twente

mehr...


„Paulus: Gefährliche Mission – Petra Gerster auf den Spuren des Apostels“
mit Prof. Dr. Elisabeth Gräb-Schmidt u.a.

Pfingstmontag, den 05. Juni 2017 um 18:15 Uhr im ZDF

"Auf Hochzeiten ist er bis heute ein beliebter Stichwortgeber: 'Die Liebe erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem stand. Die Liebe hört niemals auf.' Der Klassiker gehört zu Paulus' berühmtesten Weisheiten. Was aber war mit dem echten Paulus – der als PR-Mann Christi einmal um die halbe Welt gereist sein soll, Gemeinden gründete, Briefe verfasste, und heute als Globalisierer des Christentums gefeiert wird? In unserer neuesten Feiertags-Doku blickt Petra Gerster auf Fakten und Legenden im Leben dieses „Supermanns der Antike“, der – so viel darf wohl verraten werden – den Lauf der Welt verändert hat wie kaum ein Zweiter." (Gruppe 5 Filmproduktion)

mehr...


500 Jahre Reformation: Prof. Dr. Gräb-Schmidt auf SWR2 (Do 16.3., 8:30h)

Titel der Sendung: "Luther - Wegbereiter der Gewissensfreiheit?" (von Andreas Malessa)

Der Beitrag kann online gehört und heruntergeladen werden auf der Seite des SWR zur Sendung.


ZDF Fernsehdokumentation
"Martin Luther - Petra Gerster auf den Spuren des Reformators"

"Zahllose Legenden kreisen um den großen Reformator Martin Luther.War er wirklich Kind armer Bauern? Hat er seine 95 Thesen jemals an eine Kirchentür geschlagen? Und war der weltberühmte Mönch aus Wittenberg eigentlich der Erste, der die Bibel ins Deutsche übersetzt hat? Die Wahrheit ist: nichts davon stimmt. Wer Martin Luther wirklich war und was er tatsächlich wollte, erzählen wir an Karfreitag in: 'MARTIN LUTHER – Petra Gerster auf den Spuren des Reformators', am 25. März 2016 um 19.30 Uhr im ZDF." (Gruppe 5 Filmproduktion)

darin: Interview mit Prof. Dr. Elisabeth Gräb-Schmidt

weitere Informationen

Karfreitag, 25.03.2016, 19:30-20:15 Uhr, ZDF

ZDF Fernsehdokumentation
" Strafsache Jesus. Der Faktencheck mit Petra Gerster"

Montag, 21.04.2014, 19:30-20:15 Uhr, ZDF

Es ist das dramatische Finale eines einzigartigen Lebens. Im April des Jahres 30 kommt der Wanderprediger Jesus von Nazareth nach Jerusalem. Dort wird ihm der Prozess gemacht und er wird gekreuzigt. Wer war schuld am Tod Jesu? In einem "Faktencheck" rollt ZDF-Moderatorin Petra Gerster die "Strafsache Jesus von Nazareth" neu auf.

darin: Interview mit Prof. Elisabeth Gräb-Schmidt

Ganze Sendung und weitere Informationen

ZDF God's Cloud
Beiträge von Prof. Dr. Elisabeth Gräb-Schmidt

"Bethlehem"

Bethlehem – In der christlichen Tradition bedeutet der Stern über Bethlehem, dass sich hier die Verheißung aus dem Alten Testament in Jesus Christus erfüllt hat. Wissenschaftlich gesehen lässt sich der Stern jedoch nicht nachweisen. Nicht einmal, ob Jesus tatsächlich in Bethlehem geboren wurde. Heute gehört Bethlehem zu den palästinensischen Autonomiegebieten, was das Zusammenleben und den Alltag der Menschen dort oft schwierig gestaltet. Was ist das besondere an dieser Stadt?

Nachgefragt und Weitergedacht - Antworten von Prof. Dr. Elisabeth Gräb-Schmidt:

  • Was bedeutet die Geburt Gottes in einer Krippe in Bethlehem?
  • In Bethlehem wird der "Heiland" geboren. Was bedeutet Heiland überhaupt?
  • Wenn Jesus als irdischer Mensch geboren wurde - wie kann er dann himmlischer Gott sein?
  • Die Evangelien erzählen von der Geburt Jesu in Bethlehem - weshalb tun sie dies überhaupt? Welcher Gedanke steht dahinter?

"Jesus"

Jesus – Lange Haare, Bart und hagerer Körper – dieses Bild von Jesus hat sich über die Zeit verewigt. Ob er wirklich so aussah, weiß niemand. Belegt ist nur: Jesus hat es gegeben. Wie konnte die Botschaft dieses Mannes ihn über 2000 Jahre überleben? Ein zentraler Punkt ist die Gottes- und Menschenliebe. Wie ist dieser Glaube heute lebendig?

Nachgefragt und Weitergedacht - Antworten von Prof. Dr. Elisabeth Gräb-Schmidt:

  • Gibt es eine Biografie von Jesus Christus?
  • Welche Rolle spielen Bekenntnisse heute?
  • Warum ist der Tod Jesu so wichtig?

"Ostern"

Ostern – Am Karfreitag wurde Jesus gekreuzigt. Der von vielen als Messias verehrte Wundertäter stirbt. Aber war mit seinem Tod wirklich alles zu Ende? Christen sind überzeugt: An Ostern ist Jesus auferstanden. Welche Botschaft geht von dieser Geschichte aus?

Nachgefragt und Weitergedacht - Antworten von Prof. Dr. Elisabeth Gräb-Schmidt:

  • Geht es bei der Auferstehung um so etwas wie eine Seelenwanderung?
  • Ewiges Leben - was ist das, wie lässt sich das verstehen?
  • Was bedeutet Ostern für Christen heute?

"Passion"

Passion – Die Geschichte von der Kreuzigung Jesu ist bei den Evangelien im Neuen Testament überliefert. Historisch gesehen führt sie zurück ins Jahr 30 unserer Zeitrechnung. Sie wurde jedoch erst Jahrzehnte nach seinem Tod aufgeschrieben. Nach neutestamentlichen Quellen hatte er den Opfertod freiwillig gewählt. Doch was verbirgt sich hinter dem Leiden und Sterben des Jesus von Nazareth?

Nachgefragt und Weitergedacht - Antworten von Prof. Dr. Elisabeth Gräb-Schmidt:

  • Wie lässt sich die Reich-Gottes-Vorstellung von Jesus verstehen?
  • Warum wollte Jesus dem Willen Gottes folgen - und hat sich in der Folge töten lassen?
  • Jesus konnte Wunder vollbringen, erzählt die Bibel. War er da nicht versucht, seine Macht auszuspielen?
  • Wie kann man den Opfertod heute begreifen?

"Wunder"

Wunder – Die Evangelien der Bibel erzählen von Jesus, dem Wundertäter: Er konnte Wasser zu Wein verwandeln, von bösen und dämonischen Mächten befreien und 5000 Menschen von 2 Fischen und 5 Broten satt machen. Für moderne aufgeklärte Menschen sind Wunder zwar heute einerseits schwer nachzuvollziehen, andererseits pilgern viele Menschen beispielsweise nach Lourdes, weil sie sich dort eine wunderbare Heilung erhoffen. Was ist dran am Wunder? Gab es je welche - oder gibt es sie bis heute?

Nachgefragt und Weitergedacht - Antworten von Prof. Dr. Elisabeth Gräb-Schmidt:

  • Haben die Wunder wirklich stattgefunden?
  • Wie wurden die Wunder im Laufe der Theologiegeschichte erklärt?
  • War Jesus ein moderner Mediziner?
  • Inwiefern wollte Jesus mit den Wundern das Reich Gottes verwirklichen?
 

ZDF Fernsehdokumentation
"Das Vermächtnis der ersten Christen. Petra Gerster auf den Spuren der Urgemeinde"

20.05.2013
19:30 Uhr

darin: Interview mit Prof. Elisabeth Gräb-Schmidt

zur Sendung
Ausführliches Experteninterview mit Frau Prof. Gräb-Schmidt im Interview Modul

weitere Informationen

Radiodokumentation Evangelische Perspektiven, BR 2
"Kein Apostel, nur ein Genie: Der Philosoph und Theologe Sören Kierkegaard"

27.01.2013
8:30 Uhr

darin: Interview mit Prof. Elisabeth Gräb-Schmidt

zum Beitrag

ZDF Fernsehdokumentation
"Das Geheimnis der Geburt Jesu"

25.12.2012

19:30 Uhr

darin: Interview mit Prof. Elisabeth Gräb-Schmidt

zur Sendung

weitere Informationen

ZDF Fernsehdokumentation
"Das Geheimnis der Päpstin - Ein Skandal und seine Geschichte"

Ostermontag,
9. April 2012
19.30-20.15 Uhr

darin: Interview mit Prof. Elisabeth Gräb-Schmidt

zur Sendung

weitere Informationen