PD Dr. Johannes Schwanke

Fach: Systematische Theologie

E-Mail: johannes.schwanke[at]uni-tuebingen.de

Biographie

Geboren 1966in Taipei, Taiwan
1989 - 1997Studium der evangelischen Theologie und Philosophie in Tübingen und Oxford (U.K.)
1992 - 1998Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl Systematische Theologie / Dogmatik (Prof. Dr. Oswald Bayer) der Universität Tübingen
1998 - 2010Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Systematische Theologie / Dogmatik (Prof. Dr. Oswald Bayer, emeritiert 2006; ab 2006 Prof. Dr. Friedrich Hermanni) an der Universität Tübingen
seit 1998Vorstandsmitglied der Luther-Akademie Sondershausen-Ratzeburg
seit 1998Jeden Sommer Forschungsstipendium am Christ Church College, Universität Oxford (Honorary Member of the Senior Common Room)
2003Promotion zum Thema "Creatio ex nihilo. Martin Luthers Lehre von der Schöpfung aus dem Nichts nach der Grossen Genesisvorlesung (1535-1545)"
seit 2005Lehrveranstaltungen an der Universität Hohenheim / Stuttgart
2006 - 2007W3-Professurvertretung an der Pädagogischen Hochschule Weingarten, Lehrstuhl für Religionspädagogik und Dogmatik für drei Semester
2009Habilitation zum Thema "John Henry Newmans Konversion. Sein Weg zur katholischen Kirche aus protestantischer Perspektive."
seit 2010Professor für Systematische Theologie an der Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule Basel, Schweiz. Gleichzeitig weiterhin Privatdozent für Systematische Theologie an der Evangelisch-theologischen Fakultät der Universität Tübingen

Bibliographie von Promotion und Habilitation

  • Creatio ex nihilo. Luthers Lehre von der Schöpfung aus dem Nichts in der Großen Genesisvorlesung 1535-1545, Theologische Bibliothek Töpelmann 126, Berlin / New York: De Gruyter, 2004
  • John Henry Newmans Konversion. Sein Weg zur katholischen Kirche aus protestantischer Perspektive, Theologische Bibliothek Töpelmann 150, Berlin / New York: De Gruyter, 2011