Veröffentlichungen von Prof. Dr. Michael Theobald (chronologisch)

1978

1) Der Primat der Synchronie vor der Diachronie als Grundaxiom der Literarkritik. Methodische Erwägungen an Hand von Mk 2,13-17/Mt 9,9-13, in: BZ. NF 22 (1978) 161-186.


1980

2) Die überströmende Gnade. Studien zu einem paulinischen Motivfeld, Diss. Bonn (Druck: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn); Bonn 1980, 588 S.

 

3) Besprechung zu H. SCHLIER, Der Römerbrief (HThK VI), Freiburg-Basel-Wien 1977, in: BZ. NF 24 (1980) 290-294.


1981

4) „Dem Juden zuerst und auch dem Heiden“. Die paulinische Auslegung der Glaubensformel Röm 1,3f., in: P.-G. MÜLLER/W. STENGER (Hg.), Kontinuität und Einheit (FS zum 65. Geb. von F. MUßNER), Freiburg-Basel-Wien 1981, 376-392.

 

5) Besprechung zu O. BETZ/W. GRIMM, Wesen und Wirklichkeit der Wunder Jesu: Heilungen, Rettungen, Zeichen, Aufleuchtungen (ANTI 2), Frankfurt 1977, in: BZ. NF 25 (1981) 268-270.

 

6) Besprechung zu C.C. CARAGOUNIS, The Ephesian Mysterion. Meaning and Con¬tent (CB.NT 8), Lund 1977, in: BZ. NF 25 (1981) 278-279.


1982

7) Die überströmende Gnade. Studien zu einem paulinischen Motivfeld (FzB 22), Würzburg 1982, 360 S. (Überarbeitete und gekürzte Buchfassung von Nr. 2).

 

8) Berufung des Levi und Zöllnermahl: Mt 9,9-13; Mk 2,13-17, in: H. ZIMMERMANN, Neutestamentliche Methodenlehre, neubear¬beitet von K. KLIESCH, Stuttgart 71982, 285-307 (= "Neutestamentliche Linguistik. IV. Übung") (= Nachdruck von Nr. 1).

 

9) Verantwortung vor der Vergangenheit. Die Bedeutung der Traditionen Israels für den Römerbrief: BiKi 1982, Heft 1, 13-20.

 

10) Besprechung zu P. LAMARCHE/CH.LE DU, Epître aux Romains V-VIII. Structure littéraire et sens (Editions Centre National de la Recherche Scientifique), Paris 1980, in: BZ. NF 26 (198¬2) 134-136.


1983

11) Im Anfang war das Wort. Textlinguistische Studie zum Jo¬han¬nesprolog (Stuttgar¬ter Bibelstudien 106 [Hg.: H. MERKLEIN/E. ZENGER]), Stuttgart 1983, 146 S.

 

12) Das Gottesbild des Paulus nach Röm 3,21-31, in: A. FUCHS (Hg.), Studien zum Neuen Testament und zur Umwelt des Neuen Testaments, Serie A, Bd. 6f, Linz 1981/82, 131-168 (erschienen 1983).

 

13) Warum schrieb Paulus den Römerbrief?: BiLi 56 (1983) 150-158.

 

14) Besprechung zu H. MOXNES, Theology in Conflict. Studies in Paul's Understand¬ing of God in Romans (NT.S 53), Leiden 1980, in: BZ. NF 27 (1983) 133-135.

 

15) Besprechung zu L.DE LORENZI (Hrsg.), Dimensions de la vie chrétienne (Rm 12-13) (Série Monographique de 'Benedictina', Section Biblico-Oecuménique 4), Rom 1979, in: BZ. NF 27 (1983) 136-137.


1984

16) Die Anfänge der Kirche. Zur Struktur von Lk 5,1-6,19: NTS 30 (1984) 91-108.

 

17) Besprechung zu G. LÜDEMANN, Paulus, der Heidenapostel, Bd. II: Antipaulinis¬mus im frühen Christentum (FRLANT 130), Göttingen 1983, in: BZ. NF 28 (1984) 271-274.

 

18) Besprechung zu G. NEBE, „Hoffnung“ bei Paulus. Elpis und ihre Synonyme im Zusammenhang der Eschatologie (StUNT 16), Göttingen 1983, in: BZ. NF 28 (1984) 277-278.

 

19) Besprechung zu R.E. BROWN, Ringen um die Gemeinde. Der Weg der Kirche nach den Johanneischen Schriften, Salzburg 1982, in: Kairos 1984, Heft 2.


1985

20) Die Fleischwerdung des Logos. Studien zum Verhältnis des Johannesprologs zum Corpus des 4. Evangeliums und zum 1. Johannesbrief, Habilitationsschrift Kath.-Theol. Fakultät Regensburg 1985.

 

21) 5 Auslegungen von Sonntagsperikopen (Mk 10,2-16; 10,17-30: 10,35-45; 10,46-52; 12,28b-34, in: „Weizenkorn. Elemente zur Feier der Gemeinde¬messe“ (Hg.: H. RITT/A. DAMBLON/H. BRAKMANN), Lesejahr B, Heft 7, Stuttgart 1985, 37-39; Heft 8, Stuttgart 1985, 7-9.13-15.19-21.25-27. 


1986

22) Besprechung zu CHR. DIETZFELBINGER, Die Berufung des Paulus als Ursprung seiner Theologie (WMANT 58), Neukirchen-Vluyn 1985, in: BZ. NF 30 (1986) 277-278.

 

23) Besprechung zu R. STUHLMANN, Das eschatologische Maß im Neuen Testament (FRLANT 132), Göttingen 1983, in: BZ. NF 30 (1986) 278-279.

 

24) Besprechung zu H.-J. FINDEIS, Versöhnung - Apostolat - Kirche. Eine exegetisch-theologische und rezeptionsgeschichtliche Studie zu den Versöhnungsaussagen des Neuen Testaments (2Kor, Röm, Kol, Eph) (FzB 40), Würzburg 1983, in: BZ. NF 30 (1986) 279-280.


1987

25) Kirche und Israel nach Röm 9-11: Kairos 29 (1987) 1-22.

 

26) Besprechung zu D. ZELLER, Der Brief an die Römer (RNT), Regensburg 1985, in: BZ. NF 31 (1987) 149-152.

 

27) Die Autonomie der historischen Kritik - Ausdruck des Un¬glaubens oder theologi¬sche Notwendigkeit? Zur Schriftaus¬legung Romano Guardinis, in: L. HONNEFELDER/M. LUTZ-BACHMANN (Hg.), Auslegungen des Glaubens. Zur Her-meneutik christlicher Existenz, Berlin-Hildesheim 1987, 21-45.


1988

28) Besprechung zu A. DOBBELER, Glaube als Teilhabe. Historische und seman¬tische Grundlagen der paulinischen Theologie und Ek¬klesiologie des Glaubens (WUNT 2/22), Tübingen 1987, in: BZ. NF 32 (1988) 146-149.

 

29) Die Fleischwerdung des Logos. Studien zum Verhältnis des Johannesprologs zum Corpus des 4. Evangeliums und zum 1. Johannesbrief (Neutestamentliche Abhandlungen. Neue Folge Bd. 20 [Hg.: J. Gnilka]), Münster 1988, IX, 537 S. (= Nr. 20).

 

30) Zusammen mit W. SIMON (Hg.), Zwischen Babylon und Jerusalem. Beiträge zu einer Theologie der Stadt, Berlin-Hil¬desheim 1988.


31) „Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern suchen die zukünftige“ (Hebr 13,14). Die Stadt als Ort der frühen christlichen Gemeinde, in: M. THEOBALD/W. SIMON (Hg.), Zwischen Babylon und Jerusalem. Beiträge zu einer Theologie der Stadt, Berlin-Hildesheim 1988, 11-35.

 

32) Im Schatten der Mauer. Nachdenkliches zu einer biblischen Metapher, in: M. THEOBALD/W. SIMON (Hg.), Zwischen Babylon und Jerusalem. Beiträge zu ei¬ner Theologie der Stadt, Ber¬lin-Hildesheim 1988, 101-104.

 

33) „Wir haben hier keine bleibende Stadt...“ (= Nr. 31): Theologie und Glaube 78 (1988) 16-40.

 

34) Gottessohn und Menschensohn. Zur polaren Struktur der Chri¬stologie im Mar-kusevangelium, in: A. FUCHS (Hg.), Studien zum Neuen Testament und zur Um¬welt des Neuen Testaments, Serie A, Bd. 13, Linz 1988, 37-79.

 

35) Besprechung zu E. REINMUTH, Geist und Gesetz. Studien zu Voraussetzungen und Inhalt der paulinischen Paränese (ThA 44), Berlin 1985, in: BZ. NF 32 (1988) 149-151.

 

36) Besprechung zu A. VANHOYE (Hg.), L'Apôtre Paul. Personnalité, style et conception du ministère (BEThL 73), Löwen 1986, in: BZ. NF 32 (1988) 283-285.

 

37) Besprechung zu F. WATSON, Paul. Judaism and the Gentiles. A Sociological Approach (SNTS. MS 56), Cambridge 1986, in: BZ. NF 32 (198¬8) 285-287.

 

38) Besprechung zu B.C. JOHANSON, To all the brethren. A text-linguistic and rhetoric approach to 1 Thessalonians, in: BZ. NF 32 (1988) 293-294.

 

39)  Besprechung zu A. DESCAMPS, Jésus et l'église. Études d'exégèse et de théologie (BEThL 77), Löwen 1987, in: ThR 84 (1988) 466f.


1989

40) Die Autonomie der historischen Kritik - Ausdruck des Un¬glaubens oder theologische Notwendigkeit? Zur Schriftauslegung Romano Guardinis (= Nr. 27), Nachdruck in: Theologisches Jahrbuch, Leipzig 1989, 13-33.

 

41) Glaube und Vernunft. Zur Argumentation des Paulus im Römerbrief: ThQ 169 (1989) 287-301.

 

42)  Besprechung zu J. BEUTLER, Habt keine Angst. Die erste johanneische Abschiedsrede (Joh 14) (SBS 116), Stuttgart 1984, in: A. Fu¬chs (Hrsg.), Studien zum Neuen Testament und zur Umwelt des Neuen Testaments, Serie A, Band 14, Linz 1989, 256ff.

 

43) Besprechung zu P. LAMPE, Die stadtrömischen Christen in den ersten bei¬den Jahrhunderten (WUNT 2/18), Tübingen 1987, in: BZ. NF 33 (1989) 148-150.


44) Besprechung zu P. MARSHALL, Enmity in Corinth. Social Conventions in Paul's Relations with the Corinthians (WUNT 2/33), Tübingen 1987, in: ThLZ 114 (1989) 117-119.


1990

45) Bäume, Wasser, Luft und Licht. Die Johannesapokalypse und die Schöpfung: Informationen (hg. vom Priesterrat und Diözesanrat Rottenburg-Stuttgart) Nr.243, April 1990, 7.

 

46) Besprechung zu J. KÜGLER, Der Jünger, den Jesus liebte. Literarische, theologische und historische Untersuchungen zu einer Schlü¬sselgestalt johanneischer Theologie und Geschichte. Mit einem Exkurs über die Brotrede in Joh 6 (SBB 16), Stut¬tgart 1988, in: BZ. NF 34 (1990) 138-140.


1991

47) „Prophetenworte verachtet nicht!“ (1 Thess 5,20). Paulinische Perspektiven gegen eine institutionelle Versuchung: ThQ 171 (1991) 30-47.

 

48) „Zur Freiheit berufen“ (Gal 5,13) - Die paulinische Ethik und das mosaische Gesetz, in: M. Lutz-Bachmann (Hg.), Freiheit und Verantwortung. Ethisch handeln in der Krise der Gegenwart, Berlin-Hildesheim 1991, 27-54.

 

49)  Große Worte der Bibel: Segen: Informationen (hg. vom Priesterrat und Diözesanrat Rottenburg-Stuttgart) Nr. 256, Mai 1991, 12.


50) Besprechung zu D. ZELLER (Hg.), Menschwerdung Gottes - Vergöttlichung von Menschen (NTOA 7), Freiburg/Schw.-Göttingen 1988, in: BZ.NF 35 (1991) 148f.


1992

51) Römerbrief (Röm 1-11) (SKK.NT 6/1), Stuttgart 1992, 319 S.; 2. Auflage: 1998; 3. Auflage: 2002.

 

52) Gott, Logos und Pneuma. „Trinitarische“ Rede von Gott im Johannesevangelium, in: H.-J. KLAUCK (Hg.), Monotheismus und Christologie. Zur Gottesfrage im hellenistischen Judentum und im Urchristentum (QD 138), Freiburg-Basel-Wien 1992, 41-87.

 

53) Die Arbeiter im Weinberg (Mt 20,1-16). Wahrnehmung sozialer Wirklichkeit und Rede von Gott, in: D. MIETH (Hg.), Christliche Sozialethik im Anspruch der Zukunft. Tü-binger Beiträge zur Katholischen Soziallehre (Studien zur theologischen Ethik 41), Freiburg i. Ue.-Freiburg i.Br. 1992, 107-127.

 

54) Schriftzitate in kirchlichen Dokumenten: ThQ 172 (1992) 307-309.

 

55) Angstfreie Religiosität. Röm 8,15 und 1Joh 4,17f im Licht der Schrift Plutarchs über den Aberglauben, in: N.EL KHOURY/H. CROUZEL/R. REINHARD (Hg.), Lebendige Überliefe¬rung. Prozesse der Annäherung und Auslegung (FS H.-J. Vogt 60. Geb.), Beirut-Ostfildern 1992, 321-343.


1993

56) „Jesus und seine Jünger“. Ein problematisches Gruppenbild: ThQ 173 (1993) 219-226.


57) Römerbrief (Röm 12-16) (SKK.NT 6/2), Stuttgart 1993, 272 S.; 2. Auflage: 2001.

 

58) Von Spuren Gottes: Informationen Nr. 277, Febr. 1993, 11.

 

59) Besprechung zu L. SCHENKE, Das Johannesevangelium. Einführung - Text -dramatische Gestalt. Übersetzung des Johannesevangeliums aus dem Griechischen v. L. Schenke u.a., Stuttgart 1992, in: ThQ 173 (1993) 142-144.


60) Besprechung zu A. STIMPFLE, Blinde sehen. Die Eschatologie im traditi¬ons-geschichtlichen Prozess des Johannesevangeliums (BZNW 57), Berlin 1990, in: ThQ 173 (1993) 144-146.


1994

61) Das biblische Fundament der kirchlichen Morallehre, in: D. MIETH (Hg.), Moraltheologie im Abseits? Antwort auf die Enzyklika „eritatis Slendor“ (QD 153), Freiburg-Basel-Wien 1994, 25-45.

 

62) „Sohn Gottes“ als christologische Grundmetapher bei Paulus: ThQ 174 (1994) 185-207.

 

63) Paulinische Basisgemeinden - Ein Modell für die Kirche von heute?: rhs 37 (1994) 379-388.

 

64) Besprechung zu R. SCHNACKENBURG, Die Person Jesu Christi im Spiegel der vier Evangelien (HThK. Suppl V), Freiburg-Basel-Wien 1993, in: BZ.NF 38 (1994) 276-278.

 

65) Besprechung zu JEAN-NOËL ALETTI, Comment Dieu est-il juste. Clefs pour interpréter l'êpitre aux Romains, Paris 1991, in: ThRv 90 (1994) 299f.

 

66) Besprechung zu HANS-JOSEF  KLAUCK, Die Johannesbriefe (Erträge der For¬schung 276), Darmstadt 1991; ders., Der erste Johannes¬brief (EKK 23/1), Zürich-Neukirchen-Vluyn 1991; ders., Der zweite und dritte Johannesbrief (EKK 23/2), Zürich-Neukir¬ch-en-Vluyn 1992, in: ThQ 174 (1994) 164-165.

 

67) Besprechung zu FRANZ MUßNER, Maria, die Mutter Jesu im Neuen Testament. Mit einem Geleitwort von Josef Cardinal Ratzinger, St. Ottilien 1993, in: ThQ 174 (1994) 322f.

 

68) Bildrede (im AT u. NT): LThK3 II (1994) 449-450.

 

69) Blut Christi, I. Im Neuen Testament: LThK3 II (1994) 535-536.

 

70) Grußwort, in: A.P. Kustermann (Hg.), Revision der Theologie-Reform der Kirche. Die Bedeutung der Tübinger Theologen Johann Sebastian Drey (1777-1853) in Geschichte und Gegenwart, Würzburg 1994, 15-17.


1995

71) El fundamento biblico de la doctrina moral de la Iglesia (= span. Übers. von Nr. 61), in: D. MIETH, La Teología Moral en fuera de juego. Una respuesta a la encíclica "Veritatis splendor", Barcelona 1995, 29-52.

 

72) Le prologue johannique et ses "lecteurs implicites". Remar¬ques sur une question toujours ouverte: RSR 83 (1995) 193-216.

 

73) Jesu Wort von der Ehescheidung. Gesetz oder Evangelium?: ThQ 175 (1995) 109-124.

 

74) Besprechung zu RAINER KAMPLING, Israel unter dem Anspruch des Messias. Studien zur Israelthematik im Markusevangelium (SBB 25), Stuttgart 1992, in: ThRv 91 (1995) 388-390.

 

75) Das Eine, Einheit: LThK3 III (1995) 539-540.

 

76) Erbsünde: LThK3 III (1995) 743-744.

 

77) Freundschaft: LThK3 IV (1995) 132-133.

 

78) Gehorsam: LThK3 IV (1995) 358-359.

 

79) Gnade: LThK3 IV (1995) 766-772.


1996

80) Jesús habla sobre el divorcio: ley o evangelio? (= span. Übers. von Nr. 72), in: Selecciones de teologia 35 (1996) Nr. 139, 223-233.

 

81) „Jesus und seine Jünger“ (= Nr. 56), in: W. Groß (Hg.), Frauenordination. Stand der Diskussion in der Katholischen Kirche, München 1996, 45-52.

 

82) Gezogen von Gottes Liebe (Joh 6,44f). Beobachtungen zur Überlieferung eines johanneischen „Herrenworts“, in: K. Backhaus/F.G. Untergaßmair, Schrift und Tradition (FS J. Ernst z. 70. Geb.), Paderborn 1996, 315-341.

 

83) Häresie von Anfang an? Strategien zur Bewältigung eines Skandals nach Joh 6,60-71, in: R. Kampling/T. Söding (Hg.), Ekklesiologie des Neuen Testaments (FS Karl Kertelge), Freiburg 1996, 212-246.

 

84) ThQ 176 (1996) Heft 1 zum Thema: Hellenisierung des Chri¬stentums bei Paulus? - Inkulturation des Glaubens (mit Beiträgen von M. Theobald, G. Sellin, D. Aune, D. Zeller, N. Walter, G. Dautzenberg, N. Greinacher).

 

85) „Allen bin ich alles geworden ...“ (1Kor 9,22). Paulus und die Frage nach der Inkulturation des Glaubens, in: ThQ 176 (1996) 1-6.


 
86) Zusammen mit W. Groß: ThQ 176 (1996) Heft 4 zum Thema: Alter Bund - Neuer Bund (mit Beiträgen von W. Groß, H. Lichtenberger, S. Schreiner, H. Merklein, M. Theobald, J.T. Pawlikowski, E. Busch).

 

87) Wenn Christen vom neuen Bund reden... Eine riskante Denkfigur auf dem Prüfstand: ThQ 176 (1996) 257f (mit W. Groß).

 

88) Zwei Bünde und ein Gottesvolk. Die Bundestheologie des Hebräerbriefs im Horizont des christlich-jüdischen Gesprächs, in: ThQ 176 (1996) 309-325.

 

89) Wie von Gott reden? Von der unfrommen Art Jesu, in: Informationen Nr. 313, Februar 1996.

 

90) Ehrenpromotion von Professor Dr. Franz Mußner in Passau: BiKi 51 (1996) 75.

 

91) Der Jünger, den Jesus liebte. Das narrative Konzept der johanneischen Redaktion, in: H. Lichtenberger (Hg.), Geschichte - Tradition - Reflexion (FS Martin Hengel), Bd. III, Tübingen 1996, 219-255.

 

92) Besprechung zu CHRISTIAN ROSE, Die Wolke der Zeugen. Eine exegetisch-traditionsgeschichtliche Untersuchung zu Hebr 10,32-12,3 (WUNT II 60), Tübingen 1994, in: BZ.NF 40 (1996) 151-153.

 

93)  Besprechung zu ERICH GRÄßER, An die Hebräer (EKK 17/1: Hebr 1-6; EKK 17/2: Hebr 7,1-10,18), Zürich-Neukirchen/Vluyn 1990/93, in: BZ.NF 40 (1996).

 

94) Israel: LThK3 V (1996) 648-651.

 

95) Kerygma: LThK3 V (1996) 1406-1409.


1997

96) Vita aeterna ohne Resurrectio mortuorum? Franz Schubert zum 31. Januar 1997: ThQ 177 (1997) 56-58.

 

97) Schriftzitate im „Lebensbrot“-Dialog Jesu (Joh 6). Ein Paradigma für den Schriftgebrauch des vierten Evangelisten, in: C.M. Tuckett (Hg.), The Scriptures in the Gospels (BETL 131), Leuven 1997, 327-366.

 

98) Vom Text zum „lebendigen Wort“ (Hebr 4,12). Beobachtungen zur Schrifthermeneutik des Hebräerbriefs, in: Ch. Landmesser/H.J. Eckstein/H. Lichtenberger (Hg.), Jesus Christus als die Mitte der Schrift (FS O. Hofius) (BZNW 86) Berlin-New-York 1997, 751-790.

 

99) Vita aeterna ohne Ressurectio mortuorum (= Nr. 94), Nachdruck in: Musica Sacra 117 (1997), Heft 3, 228-229.

 

100) Kyrios (NT): LThK3 VI (1997) 558-561.

 

101)  Logos (Biblisch-theologisch): LThK3 VI (1997) 1026-1029.

 

102) Maranatha: LThK3 VI (1997) 1292-1293.

 

103) Besprechung zu CHRISTINA HOEGEN-ROHLS, Der nachösterliche Johannes. Die Abschiedsreden als hermeneutischer Schlüssel zum vierten Evangelium (WUNT 2/84), Tübingen 1996, in: ThQ 177 (1997) 314.


1998

104) Besprechung zu THOMAS SÖDING, Der Evangelist als Theologe. Studien zum Markusevangelium, Stuttgart 1995, in: Theologische Revue 5 (1998) 513-514.

 

105) Besprechung zu O. SCHWANKL, Licht und Finsternis. Ein metaphorisches Paradigma in den johanneischen Schriften (HBS 5), Freiburg 1995, in: BZ 42 (1998) 140-142.

 

106) Besprechung zu J. RINKE, Kerygma und Autopsie. Der christologische Disput als Spiegel johanneischer Gemeindegeschichte (HBS 12), Freiburg 1997, in: BZ 42 (1998) 142-145.

 

107) Abschiedsrede: RGG4 I (1998) 79.

 

108) Der johanneische Osterglaube und die Grenzen seiner narrativen Vermittlung (Joh 20), in: R. Hoppe/U. Busse (Hg.), Von Jesus zum Christus. Christologische Studien (FS P. Hoffmann), Berlin 1998, 93-123.

 

109) Die Zukunft des kirchlichen Amtes. Neutestamentliche Perspektiven angesichts gegenwärtiger Blockaden: StZ 216 (1998) 195-208.

 

110) Rechtfertigung und Ekklesiologie nach Paulus. Anmerkungen zur "Gemeinsamen Erklärung zur Rechtfertigungslehre": ZThK 95 (1998) 102-116.

 

111) Biblische Weisungen zur Homosexualität? Plädoyer für einen vernünftigen Umgang mit der Heiligen Schrift: WuA (M) 39 (1998) 92-94.


112) Die Zukunft des kirchlichen Amtes (= Nr. 102), Nachdruck in: P. Hünermann (Hg.), Und dennoch... Die römische Instruktion über die Mitarbeit der Laien am Dienst der Priester. Klarstellungen-Kritik-Ermutigungen, Freiburg 1998, 29-49.

 

113) Michael: LThK3 VII (1998) 227-228.

 

114) Mysterium: LThK3 VII (1998) 577-579.

 

115) Römerbrief (Röm 1-11) (= Nr. 4), 2. Auflage.

 

116) Vérité: Dictionnaire de théologie, Presses Universitaires de France, Paris 1998.

 

117) Der Streit um Jesus als Testfall des Glaubens. Christologie im ersten Johannesbrief, in: BiKi 53 (1998), 183-189.


1999

118) El futuro del ministerio eclesial. Perspectivas neotestamentarias ante el bloqueo actual (= span. Übers. von Nr. 102), in: Selecciones de teologia 38 (1999) Nr. 149, 10-17.

 

119) Herausgabe von F. Mußner, Jesus von Nazareth im Umfeld Israels und der Kirche. Gesammelte Aufsätze (WUNT 1/111), Tübingen 1999.

 

120) Die Entdeckung des Juden Jesus von Nazareth und die Christologie. Die theologische Herausforderung im Werk von Franz Mußner, in: F. Mußner, Jesus von Nazareth im Umfeld Israels und der Kirche. Gesammelte Aufsätze (hg. v. Michael Theobald), Tübingen 1999, 1-10.

 

121) Der „strittige Punkt“ (Rh. a. Her I,26) im Diskurs des Römerbriefs. Die propositio 1,16f. und das Mysterium der Errettung ganz Israels, in: R. Kampling (Hrsg.), „Nun steht aber diese Sache im Evangelium...“. Zur Frage nach den Anfängen des christlichen Antijudaismus, Paderborn 1999, 183-228.

 

122) Der Epheserbrief. Ein Kommentar: CIG 51 (1999) Nr. 6 ff. (Februar-September 1999: wöchentlicher Erscheinungstermin).

 

123) „Spruchgut“ im Johannesevangelium. Bestandsaufnahme und weiterführende Überlegungen zur Konzeption von J. Becker, in: U.B. Müller/U. Mell (Hgg.), Das Urchristentum in seiner literarischen Geschichte (FS Jürgen Becker), Berlin 1999, 335-367.

 

124) Rechtfertigung (Frühjudentum/ NT): LThK³ VIII (1999) 884-889.

 

125) Rest (NT): LThK³ VIII (1999) 1126-1128.

 

126) Römerbrief: LThK³ VIII (1999) 1281-1285.

 

127) Der Kanon der Rechtfertigung (Gal 2,16; Röm 3,28). Eigentum des Paulus oder Gemeingut der Kirche?, in: Th. Söding (Hg.), Worum geht es in der Rechtfertigungslehre? Das biblische Fundament der „Gemeinsamen Erklärung“ von Katholischer Kirche und Lutherischem Weltbund (QD), Freiburg-Basel-Wien 1999, 131-192.


2000

128) Schuld: LThK³ IX (2000) 279-280.

 

129) Sünde: LThK ³ IX (2000) 1120-1123.

 

130) Das Gespräch geht weiter! Replik auf W. Löser, Rechtfertigung und sakramentale Kirche [ThPh 73 (1998) 321-333], in: ThPh 75 (2000), 100-106.

 

131) Israel sichtbar machen in der Liturgie (zusammen mit W. Groß und H. Niehr), in: ThQ 180 (2000) 147-148.

 

132) „Der römische Zentralismus“ und die Jerusalemer Urgemeinde, in: ThQ 180 (2000) 225-228.

 

133) Thesen zur neutestamentlichen Begründung des kirchlichen Amtes, in: K. Raiser/D. Sattler (Hgg.), Ökumene vor neuen Zeiten (FS Theodor Schneider), Freiburg – Basel – Wien, 2000.

 

134) Mit den Augen des Herzens sehen. Der Epheserbrief als Leitfaden für Spiritualität und Kirche, Würzburg 2000.

Auswahl von Besprechungen: Würzburger Diözesanblatt 20 (2000); jsp., in: Christ in der Gegenwart 6 (2001) 5; New Testament Abstracts 2 (2001) 409; F. ANNEN, in: Theologie und Seelsorge 8.1.2002; Christ in der Gegenwart 14 (2002) 110; F.M., in Anzeiger für die Seelsorge 4 (2002) 42; Sendbote des Hl. Antonius 1 (2002); F. MUßNER, in: Anzeiger für die Seelsorge (Pastoralblatt); R. Ott, in: ?????;

 

135) Der Römerbrief (EdF 294), Darmstadt 2000.
Auswahl von Besprechungen: H. LÖHR, in: FAZ 27.10 (2001) 48; H. GIESEN, in: OK 42 (2001) 424f.; D.A. CINEIRA, in: EstAg 36 (2001) 148; New Testament Abstracts 2 (2001) 409-410; F.W. HORN, in: ThLZ 127 (2002) 189-192; D. ZELLER, in: ThR 98 (2002) 113f..


2001

136) „Abraham sah hin ...“. Realitätssinn als Gütesiegel des Glaubens (Röm 4,18-22), in: J. Frühwald-König/F.R. Prostmeier/R. Zwick (Hgg.), Steht nicht geschrieben? Studien zur Bibel und ihrer Wirkungsgeschichte (FS Georg Schmuttermayr), Regensburg 2001, 283-301.

 

137) Verdienst: LThK³ X (2001) 612-613.

 

138) Besprechung zu R. FENEBERG, Der Jude Jesus und die Heiden. Biographie und Theologie Jesu im Markusevangelium (HBS 24), Freiburg 2000, in: ThQ (2001) 158f.

 

139) Besprechung zu FRANZ MUßNER, Was hat Jesus Neues in die Welt gebracht, Stuttgart 2001, in: Neuer Theologischer Literaturdienst, 3 (2001), Heft 2.

 

140) Besprechung zu KLAUS HAACKER, Der Brief des Paulus an die Römer, in: Theologische Revue 97 (2001), Nr. 4.

 

141) Besprechung zu KLAUS BERGER/ CHRISTIANE NORD, Das Neue Testament und frühchristliche Schriften. Übersetzt und kommentiert, in: Neuer Theologischer Literaturdienst, 1/2 (2000).

 

142) Mit verbundenen Augen? Kirche und Synagoge nach dem Neuen Testament, in: W. GROß (Hg.), Das jüdische Gegenüber – eine Herausforderung für die christliche Theologie. Vorträge im Rahmen eines Symposiums der Katholisch-Theologischen Fakultät Tübingen, Mainz 2001.

 

143) Studien zum Römerbrief, (WUNT 136), Tübingen 2001.
 Auswahl von Besprechungen: L.J. L. PEERBOLTE, in: Tijdschrift voor Theologie 42 (2002) 408-409; CH. GERBER, in: BiKi 57 (2002) 169-170; New Testament Abstracts 46 (2002) 174; E. LOHSE, in: Theologische Revue 99 (2003) 112-133; J.W. THOMPSON, in: Religious Studies Review 29 (2003) 200; Recherches de Science Religieuse 91 (2003) Nr. 9, 282-283;; New Testament Abstracts, 48 (2004), Heft 2, 435; R. KAMPLING, in: Theologische Literaturzeitung 129 (2004), Heft 7/8, 797-799; W. REINBOLD, in: Biblische Zeischrift 47 (2003), 147-149; R. New Testament Abstracts 2 (2004), 435; S. WINTER, in: Journal for the Study of the New Testament 27.5 (2005), 97-98 (Booklist 10: Romans).


2002

144) Besprechung zu R. ZIMMERMANN, Geschlechtermetaphorik und Gottesverhältnis (WUNT 2, 122), Tübingen 2001, in: BZ.NF 2002, Heft 1.

 

145) Ansätze einer biblischen Spiritualität. Impulse aus dem Johannesevangelium, in: Geist und Leben 75 (2002) 166-182.

 

146) Das Magnificat Mariens in der Sicht Martin Luthers. Ökumenische Perspektiven, in: Theologie und Glaube (2002) 492-507.

 

147) Herrenworte im Johannesevangelium (HBS 34), Freiburg etc. 2002.
Auswahl von Besprechungen: K. BERGER, in: FAZ 128, vom 04.06.2003, S. 36; SJEF VAN TILBOURG, in Tijdschrift voor Theologie 43 (2003), S. 198; G. SEGALLA, in: StPat 50 (2003) S. 243-248; CH. GRAPPE, in: RHPhR 83 (2003), Nr. 2, S. 259f.; D.A. CINEIRA, in: EstAg 38 (2003), fasc. 2 (E); J. SCHRÖTER, in: ThLZ 130 (2005) 284-287; CHR. NIEMAND, in: BZ 50 (2006), 273-276; J.T. Nielsen, Danks Teologisk Tidsskrift 2005 (DK-Frederiksberg); M. MORGEN, in: RSR 93/2 (2005) 308-311.

 

148) Übersetzung des Römerbrief-Kommentars ins Tschechische, Karmelitánské Nerkladatelstvi Kostelni Vydri 2002 (in einem Band).


2003

149) Ein Buch, das unser Leben verändert. Biblische Zeit-Gedanken, Münster 2003.

 

150) Wer ist Jesus für mich persönlich? Identifikationsangebote aus dem Johannesevangelium, in: BiKi 58 (2003), 150-155.

 

151) Eucharistie in Joh 6. Vom pneumatologischen zum inkarnationstheologischen Verstehensmodell, in: TH. SÖDING (Hg.), Johannesevangelium – Mitte oder Rand des Kanons? (QD 203), Freiburg etc. 2003, 178-257.

 

152) Das Herrenmahl im Neuen Testament, in: ThQ 183 (2003) 257-280; span. Übersetzung: La cena del Señor en el Nuevo Testamento, in: Selecciones de Teología 44/176 (2005), 282-294.

 

153) Ein Buch, das unser Leben verändert (Neh 8; Lk 4,14-21), Predigt zum 2. Fastensonntag 2003, in: „Ein Buch, das unser Leben verändert“. Fastenpredigten 2003, St. Eberhard, Stuttgart, hg. Diözese Stuttgart. Führungskräftepastoral, Red. F. Brendle, S. 5-9.


2004

154) Römerbrief: RGG4 7 (2004) 611-618.

 

155) Abraham – (Isaak-) Jakob. Israels Väter im Johannesevangelium, in: M. Labahn/K. Scholtissek/A. Strotmann (hgg.), Israel und seine Heilstraditionen im Johannesevangelium (FS J. Beutler), Paderborn 2004, 158-183.

 

156) „Wohin soll ich mich wenden...?“ Meditation zur „Deutschen Messe“ von Johann Philipp Neumann und Franz Schubert, in: Geist und Leben 5 (2004) 374-379.

 

157) Was man bei einer Begegnung mit dem Johannesevangelium wissen sollte, in: BiKi 59 (2004) 118-124.

 

158) Heilige Orte – heilige Zeiten. Die christologische Antwort des Johannesevangeliums, in: BiKi 59 (2004) 125-130 (mit H.-U. Weidemann).

 

159) Wie sie ihn beim Brotbrechen erkannten (Lk 24,13-35). Die Eucharistiefeier als Lebensmitte der christlichen Gemeinde, Kath. Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt (Hg.), 50 Jahre Marienkirche Mössingen (1954-2004) (Festschrift zum Jubiläum), Eigendruck, S. 45-57.

 

160) Apostelkollegium – Petrus und Paulus, in: W. Fürst/J. Werblick (Hg.), Katholische Glaubensfibel. Mit einem Geleitwort von Karl Kardinal Lehmann, Freiburg 2004, 104-107.


2005

161) „Tut dies zu meinem Gedächtnis!“ Die Eucharistie in der frühen Kirche, in: Orientierung 69 (2005), Nr. 7, 76-80.

 

162) Emmaus – keine Eucharistiefeier ohne Aufbruch, in: Katholisches Sonntagsblatt 13 (2005) 6-8.

 

163) „Ich sah den Satan aus dem Himmel stürzen ...“ Überlieferungskritische Beobachtungen zu Lk 10,18-20, in: BZ 49 (2005) 174-190.

 

164) Wie sie ihn beim Brotbrechen erkannten (Lk 24,13-35). Die Eucharistiefeier als Lebensmitte der christlichen Gemeinde, in: Nauer, D./Bucher, R./Weber, F. (Hgg.), Praktische Theologie. Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven (FS Ottmar Fuchs), Stuttgart 2005, 433-440 (ausgearbeitete Fassung von Nr. 159).

 

165) Paulus und Polykarp an die Philipper. Schlaglichter auf die frühe Rezeption des Basissatzes von der Rechtfertigung, in: M Bachmann (Hg.), Lutherische und Neue Paulusperspektive, Beiträge zu einem Schlüsselproblem der gegenwärtigen exegetischen Diskussion (WUNT 182), Tübingen 2005, 349-388.

 

166) Besprechung zu RUDOLF KUTSCHERA, Das Heil kommt von den Juden (Joh 4,22). Untersuchungen zur Heilsbedeutung Israels (Österreichische Biblische Studien Bd. 25), Frankfurt 2005, in: Theologische Revue 101 (2005) Nr. 3, 210-212.

 

167) Besprechung zu J. BECKER, Johanneisches Christentum. Seine Geschichte und Theologie im Überblick, Tübingen 2004, in: ThQ 185 (2005) 152f.

 

168) Trauer um Lazarus. Womit die Juden Martha und Maria zu trösten suchten, in: TThZ 114 (2005) Nr. 3, 243-256.

 

169) „Welt“ bei Paulus und Johannes, in: COMMUNIO 34 (2005) 435-447.


2006

170) „Für alle Zeiten zur Erinnerung“. Beiträge zu einer biblischen Gedächtniskultur. Festgabe für F. Mußner zum 90. Geb. (SBS 209), Stuttgart 2006 (zusammen mit R. Hoppe).

 

171) „Versöhnung fordert Mut“, Predigt zum 2. Fastensonntag 2006, in: „Umkehr und Vergebung“. Fastenpredigten 2006, St. Eberhard, Stuttgart, hg. Diözese Stuttgart. Führungskräftepastoral, Red. F. Brendle, S. 7-13.

 

172) Paschamahl und Eucharistiefeier. Zur heilsgeschichtlichen Relevanz der Abendmahlsszenerie bei Lukas (Lk 22,14-38), in: „Für alle Zeiten zur Erinnerung“ (Jos 4,7). Beiträge zu einer biblischen Gedächtniskultur. Festgabe für F. Mußner zum 90 Geb. (SBS 209), Stuttgart 2006, 133-180.

 

173) Eine Partnerschaft zerbricht. Zum Austritt der EKD aus der „Einheitsübersetzung“, in: Orientierung 70 (2006), Nr. 2, 18-23.

 

174) „... der uns den Dienst der Versöhnung übertragen hat“ (2Kor 5,18). Das Apostelamt nach 2Kor 5,14-21, in: G. Augustin/K. Krämer (Hgg.), „Dienst der Versöhnung“ (FS Weihbischof Kreidler zum 60. Geb.), Stuttgart 2006, 22-43.

 

175) Besprechung zu RUDOLF PESCH, Antisemitismus in der Bibel? Das Johannesevangelium auf dem Prüfstand, Augsburg 2005, in: Freiburger Rundbrief 3/2006, 221-223 (gekürzte Fassung von Nr. 179).

 

176) Das Johannesevangelium – Zeugnis eines synagogalen "Judenchristentums"? in: Sänger D./Mell U. (Hgg.), Paulus und Johannes. Exegetische Studien zur paulinischen und theologischen Theologie und Literatur. Publikation der Referate (FS Becker), WUNT, Tübingen 2006, 107-158.

 

177) „Vergesst die Gastfreundschaft nicht!“ (Hebr. 13,2). Biblische Perspektiven zu einem ekklesiologisch zentralen Thema, in: ThQ 186 (2006) 190-212.

 

178) Brot und Wein, in: ThQ 186 (2006) 66-69.

 

179) Besprechung zu RUDOLF PESCH, Antisemitismus in der Bibel? Das Johannesevangelium auf dem Prüfstand, Augsburg 2005, in: ThQ 186 (2006) 237-238.

 

180)  Das Seufzen der Kreatur – Sprache der Hoffnung? Eine Auslegung von Röm 8,18-30, in: BiLi 3 (2006) 160-168.


2007

181) Leib und Blut Christi. Erwägungen zu Herkunft, Funktion und Bedeutung des sog. "Einsetzungsberichts", in: M. Ebner (Hg.), Herrenmahl und Gruppenidentität (QD 221), Freiburg 2007, 121-165.

 

182) Besprechung zu MIRA STARE, Durch ihn leben. Die Lebensthematik in Joh 6 (NTA.NF 49), Münster 2004, in: BZ 51 (2007) 273-274.

 

183) „Pro multis“ – Ist Jesus nicht „für alle“ gestorben? Anmerkungen zu einem römischen Entscheid, in: Orientierung 71 (2007), Nr. 2, 21-24.

 

184) „Pro multis“ – Ist Jesus nicht „für alle“ gestorben? Anmerkungen zu einem römischen Entscheid, in: Magnus Striet (Hg.), Gestorben für wen? Zur Diskussion um das „pro multis“, Freiburg 2007, 29-54 (überarbeitete und erweiterte Fassung von Nr. 181).

 

185) ThQ 187 (2007) Heft 4 zum Thema „Die Pastoralbriefe“ (mit Beiträgen von M. Theobald, G. Häfner, A. Merz, L. Oberlinner, J. Herzer).

 

186) Erinnert euch der Worte, die ich euch gesagt habe ...“ (Joh 15,20). „Erinnerungsarbeit“ im Johannesevangelium, in: JBTh 22 (2007) 105-130.

 

187) Die vier Evangelien und der eine Jesus von Nazareth. Erwägungen zum Jesus-Buch von Josef Ratzinger/Benedikt XVI, in: ThQ 187 (2007) 157-182.

 

188) „Gottes-Gelehrtheit“ (1Thess 4,9; Joh 6,45) – Kennzeichen des Neuen Bundes?, in: C. Dohmen/C. Frevel (Hgg.), Für immer verbündet. Studien zur Bundestheologie der Bibel (SBS 211), Stuttgart 2007, 249-260.

 

189) Paulus gegen Paulus? Der Streit um die Pastoralbriefe, in: ThQ 187 (2007) 253-257.


2008

190) Begrüßungsworte zur Akademischen Feier anlässlich der Verabschiedung von Prof. D. U. Baumann, in: Ökumene – eine Agenda für die Zukunft (Tübingen Ökumenische Reden Bd. 4), Wien/Berlin (Lit-Verlag) 2008, 50-52.

 

191) Am Leben zweifeln? Der „ungläubige“ Thomas in uns, in: M. Felder (Hg.), Aufstand für das Leben. Österliche Ermutigungen, Ostfildern 2008, 51-58.

 

192) Im Anfang – das Wort: Zum Johannesprolog, in: Chr. Gellner/G. Langenhorst (Hgg.), Herzstücke. Texte die das Leben verändern (FS Kuschel), Düsseldorf 2008, 29-37.

 

193) Der wunderbare Fischzug (Lk 5,1-11 und Joh 21,11-14), in: der Deutung Augustinus (Hom. in Joa. 122-123,3), in: J. Verheyden etc. (Hg.), Miracles and Imagery in Luke and John (BETL 218) (FS Busse), Leuven 2008, 161-193.

 

194) Die Ernte ist da! Überlieferungskritische Beobachtungen zu einer johanneischen Bildrede (Joh 4,31-38), in: K. Huber/B. Repschinski (Hgg.), Im Geist und in der Wahrheit. Studien zum Johannesevangelium und zur Offenbarung des Johannes sowie andere Beiträge (FS Martin Hasitschka zum 65. Geb.), Neutestamentliche Abhandlungen Bd. 52, Münster 2008, 81-108.

 

195) Der Galaterbrief, in: M. Ebner/S. Schreiber (Hgg.), Einleitung in das Neue Testament, (Studienbücher Theologie Bd. 6), Stuttgart 2008, 347-364.

 

196) Der Philipperbrief, in: M. Ebner/S. Schreiber (Hgg.), Einleitung in das Neue Testament, (Studienbücher Theologie Bd. 6), Stuttgart 2008, 365-383.

 

197) Der Kolosserbrief, in: M. Ebner/S. Schreiber (Hgg.), Einleitung in das Neue Testament, (Studienbücher Theologie Bd. 6), Stuttgart 2008, 425-439.

 

198) Der Epheserbrief, in: M. Ebner/S. Schreiber (Hgg.), Einleitung in das Neue Testament, (Studienbücher Theologie Bd. 6), Stuttgart 2008, 408-424.

 

199) „Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch“ (Joh 20,21). Missionarische Gestalten im Johannesevangelium, in: Johannes Kreidler (Hg.), Zeichen der heilsamen Nähe Gottes. Auf dem Weg zu einer missionarischen Kirche, (FS Gebhard Fürst), Ostfildern 2008, 28-46.

 

200) Offen – dialogisch – (selbst)kritisch. Die grundlegende Bedeutung historisch-kritischen Arbeitens für die theologische Auslegung des Neuen Testaments, in: BiKi (2008), 240-245.

 

201) „Wer Durst hat, komme zu mir und trinke!“ (Joh 7,37). Informationen zum Johannesevangelium, in: Ökumenische Bibelwoche 2008/2009 (Didaktisches Begleitheft 44), Stuttgart 2008, 10-15.

 

202) „Fleisch für das Leben der Welt“, in: Fastenpredigten 2008. "Geheimnis des Glaubens", Diözese Rottenburg-Stuttgart 2008, 21-26.


2009

203) Unterschiedliche Gottesbilder in Röm 9-11? Die Israel-Kapitel als Anfrage an die Einheit des theologischen Diskurses bei Paulus, in: U. Schnelle (Hg.), the Letter to the Romans (BETL 226), Leuven 2009, 135-177.

 

204) Von Saulus zu Paulus? Vom Juden zum Christen? Das Jüdische am Apostel als bleibende Herausforderung, in: WUB 1/2009, 23-27.

 

205) Das Evangelium nach Johannes Kapitel 1-12 (RNT), Regensburg 2009.
Auswahl von Besprechungen: International Review of Biblical Studies 55 (2008/09; B. SCHWANK, Erbe und Auftrag 85 (2009) Heft 4, 468-469; New Testament Abstracts, 54 (2010), Heft 3; A. HAMMES, Pastoralblatt für die Diözesen Aachen, Berlin, Essen, Hildesheim, Köln und Osnabrück 6 (2010), 189-191; D.A. CINEIRA, in: EstAg 45 1 (2010),141-142; reformierte Presse Nr. 12/13 (2010) S. 11; 189-192; A. R. CARMONA, in: Archivo Teológico Granadino 73 (2010); www.rpp-katholisch.de Bibel - Tradition - 03.07.2010; J. BECKER, in: BIBLICA 92 (2011) Heft 1, 141-145; CHR. NIEMAND, in: Theologisch-praktische Quartalschrift 2 (2010); U. SCHNELLE, in: NTA 55 (2011) S. 266; U. SCHNELLE, in: Theologische Rundschau, Bd. 75 (2010), 265-303 (Sammelbesprechung von Kommentaren: 1994-2010); B. REPSCHINSKI SJ, in: Zeitschrift für katholische Theologie, Theologische Fakultät Innsbruck 133 (2011) Heft 1; J. LEONHARDT-BALZER, in: Theologische Literaturzeitung 136 (2011) 1; CH. GRAPPE, in: Revue d’Histoire et de Philosophie Religieuses 2011, Tome 91 n° 3, S. 453f.; CHR. KOCH, in: Biblische Zeitschrift 55 (2011) Heft 2; Bibel heute 187, 3. Quartal 2011; J. Becker, in: Biblica, commentarii Periodici Instituti Biblici Vol. 92, Fasc. 1, 2011.

 

206) Geleitwort zur Neuauflage, in: Franz Mußner, Traktat über die Juden, Göttingen 2009, 1-9.

 

207) „Johannes“ im Gespräch – mit wem und worüber?, in: ZNT 23, 2009 (Kontroverse mit Hartwig Thyen), 47-53.

 

208) Der Gottesdienst der Kirche und das Neue Testament. Erwägungen zu ihrem gegenseitigen Verhältnis, in: ThQ 189 (2009), 130-157.

 

209) „Verflucht ist jeder, der am Holz hängt“ (Dtn 27,26). Die Deutung des Todes Jesu nach dem Galaterbrief, in: BiKi 3 (2009), 158-165.

 

210) Der Galaterbrief, in: U. Fischer/M. Jepsen/W. Klaiber/A. Noack/P.-W. Scheele/J. Wanke (Hgg.), Mit der Bibel durch das Jahr 2010. Ökumenische Bibelauslegungen, Freiburg 2009, XLIII-L.

 

211) Das sog. „johanneische Logion“ in der synoptischen Überlieferung (Mt 11,25-27; Lk 10,21f.) und das vierte Evangelium. Erwägungen zum Ursprung der johanneischen Christologie, in: A. Dettwiler/U. Poplutz (Hg.), Studien zu Matthäus und Johannes (FS für Jean Zumstein zum 65. Geb.), AThANT, Zürich 2009, 109-133.

 

212) Besprechung zu SANDRA, HÜBENTHAL, Transformation und Aktualisierung. Zur Rezeption von Sach 9-14 im Neuen Testament (SBB, 57), Stuttgart 2006, in: Theologie und Philosophie, Heft 4 (2009) 603/604.


2010

213) Der Tod Jesu im Spiegel seiner „letzten Worte“ vom Kreuz, in: ThQ 190 (2010), 1-30.

 

214) „Ich bin es, ja, der euch tröstet“ (Jes 51,12), in: Lectio divina, Erbe und Auftrag, Heft 1 2010, 85-88.

 

215) Jesus, Sohn des Ananias, und Jesus, Sohn Josephs. Zwei jüdische Propheten vor dem römischen Tempel – jeweils mit tödlichem Ausgang, in: Pilatus und der Prozess Jesu, WuB 2 (2010), 36-39.

 

216) Zum 17. Sonntag im Jahreskreis. Gott betend bestürmen, in: Katholisches Sonntagsblatt Nr. 30, 25. Juli 2010, S. 30f.

 

217) Welcher Schlüssel passt zum Römerbrief? Große Theologen des 20. Jh.s zur Brieferöffnung Röm 1,1-17; zur Rechtfertigungslehre zwei unterschiedliche Perspektiven (Karl Barth/Rudolf Bultmann), in: 3/BiKi 2010, 138-146.

 

218) Felix Mendelssohn Bartholdy und Paulus. Eine Begegnung aus neutestamentlicher Sicht, in: ThQ 190 (2010), 130-158.

 

219) „Viele Juden waren zu Marta und Maria gekommen, um sie zu trösten“ (Johannes 11), in: Lectio divina, Erbe und Auftrag, Heft 2 2010, 188-191.

 

220) „Er ist nicht ein Gott der Toten, sondern der Lebenden“ (Mk 12,27), in: Lectio divina, Erbe und Auftrag, Heft 3 2010, 308-312.

 

221) „Wenn die Toten gar nicht auferstehen“ (1Korinther 15), in: Lectio divina, Erbe und Auftrag, Heft 4 2010, 427-431.

 

222) Zur Paulus-Rezeption in der Karfreitagsfürbitte für die Juden von 2008, in: H. Frankemölle/J. Wohlmuth (Hgg.), Das Heil der Anderen. Problemfeld „Judenmission“ (QD 238), Freiburg-Basel-Wien 2010, 507-541.

 

223) Der Epheserbrief. Eine Einführung, in: Der Epheserbrief – Von der Anziehungskraft gelebter Kirche. Bibelauslegungen mit Praxisvorschlägen, Stuttgart 2010, 8-17.

 

224) Studien zum Corpus Iohanneum (WUNT 267), Tübingen 2010.
 Auswahl von Besprechungen: CH. GRAPPE, in: Revue d’Histoire et de Philosophie Religieuses 2011, Tome 91 n° 3, S. 454f.; New Books, in: NTA 55 (2011), S. 384; H. GIESEN, in: SNTU 36 (2011), 256-259; J. Leonhardt-Balzer, in: Journal for the Study of the New Testament 34(5) (2012).

 

225) Kirche unter dem Gericht. Neutestamentliche Anfragen an ein „seinhaftes“/„onto-theologisches“ Verständnis von Kirche, in: ThQ 190 (2010), 267-290.

 

225a) Spanische Übersetzung: La iglesia bajo el juicio. Cuestiones neotestamentarias a una comprensión "onto-teológica" de la iglesia, in: selecciones de teología, 51 (2012), 218-230.


2011

226) Exegese als theologische Basiswissenschaft. Erwägungen zum interdisziplinären Selbstverständnis neutestamentlicher Exegese: in: JBTh 25 (2011), 105-139.

 

227) „Selig, die zum Hochzeitsmahl des Lammes geladen sind“ (Offb 19,9) Mahlspruch und Mahlpraxis nach der Johannesoffenbarung, in: E. Gaß/H.-J. Stipp (Hg.), Ich werde meinen Bund mit euch niemals brechen! (FS für Walter Groß zum 70. Geb.), HBS 62, Freiburg i. Br. 2011, 399-433.

 

228) Zum Ostersonntag. Licht in der Finsternis (Joh 20,1-9), in: Katholisches Sonntagsblatt Nr. 17, 24. April 2011, S. 24f.

 

229) Besprechung zu Joseph Ratzinger/Benedikt XVI., Um der Begegnung mit Jesu Willen. Der zweite Teil des Jesusbuches von Jesus von Nazareth. Zweiter Teil: Vom Einzug in Jerusalem bis zur Auferstehung, in: BiKi 3 (2011), 173-178.

 

230) „Geboren aus dem Samen Davids ...“ (Röm 1,3). Wandlungen im paulinischen Christus-Bild?, in: ZNW 102 (2011), 235-260.

 

231) „[...] er aber schwieg“ (Mk 14,61; vgl. 15,5). Die Frage nach der Verantwortlichkeit Jesu in seinem Prozess, in: U. Busse/M. Reichardt/M. Theobald, Erinnerung an Jesus. Kontinuität und Diskontinuität in der neutestamentlichen Überlieferung (FS R. Hoppe zum 65 Geb.), BBB166, Göttingen 2011, 255-288.

 

232) Erinnerung an Jesus. Kontinuität und Diskontinuität in der neutestamentlichen Überlieferung. Festgabe für R. Hopppe zum 65. Geb., Göttingen 2011 (zusammen mit U. Busse/ M. Reichardt).

 

233) Das „hohepriesterliche“ Gebet Jesu (Joh 17). Ein Eckpfeiler in der sazerdotal-kultischen Wahrnehmung der Passion Jesu in Joseph Ratzinger/Benedikt XVI., Jesus von Nazareth, II. Teil, in: Passion und Auferstehung Jesu. Annäherungen an das Jesus-Buch von Joseph Ratzinger/Benedikt XVI, Ostfildern 2011, 77-109.

 

234) „... und er schickte seine Heere aus“ (Mt 22,7). Der Gott des Gekreuzigten – ein Gott auch der Gewalt?, in: ThQ 191 (2011), 304-314.


2012

235) „Ob wir leben, ob wir sterben – wir sind des Herrn“ (Röm 14,8). Sterben und Tod aus neutestamentlicher Sicht, in: F.-J. Bormann,/G.D. Borasio (Hg.), Sterben. Dimensionen eines anthropologischen Grundphänomens, Berlin 2012, 481-503.

 

236) Was und wen hat Jesus angekündigt? Das Rätsel um den Parakleten im johanneischen Schrifttum, in: Timo Güzelmansur (Hg), Hat Jesus Muhammad angekündigt? Der Paraklet des Johannesevangeliums und seine koranische Bedeutung, CIBEDO Schriftenreihe 1, Regensburg 2012, 73-207.

 

237) Die biblischen Frauen Junia und Phoebe. Ohne Heimatrecht in der römisch-katholischen Kirche?, in: Katholisches Sonntagsblatt Nr. 13, 25. März 2012, 20-21.

 

238) Das Heil der Anderen. Neutestamentliche Perspektiven, in: D. Sattler/V. Lepping, Heil für Alle? Oekumenische Reflexionen, Dialog der Kirchen Bd. 15, Freiburg i. Br., 2012, 210-244.

 

239) Joseph Gehringer (1803-1856). Autor einer längst vergessenen Evangeliensynopse und Wegbereiter der Zweiquellentheorie, in: Matthias Blum/Rainer Kampling (Hg.), Zwischen katholischer Aufklärung und Ultramontanismus. Neutestamentliche Exegeten der „Katholischer Tübinger Schule“ im 19. Jahrhundert und ihre Bedeutung für die katholische Bibelwissenschaft (Contubernium Bd. 79), Stuttgart 2012, 147-181.

 

240) Auch die Wahrheit braucht Zeit!, in: Katholisches Sonntagsblatt Nr. 22, 27. Mai 2012, S. 22-23.

 

241) Wie die Bergpredigt gelesen werden will. Zwölf Hinweise aus der Sicht heutiger Forschung, in: ThQ 192 (2012), 256-280.

 

241a) Spanische Übersetzung: Cómo leer el sermón de la montaña, in: selecciones de teologia 52 (2013) Nr. 206, 131-145).

 

242) Das Paulus-Oratorium von Felix Mendelssohn Bartholdy, Michael Theobald/Wolfgang Bretschneider (Hg.), Bibel und Musik, Stuttgart 2012.

 

243) Felix Mendelssohn Bartholdy und Paulus. Eine Begegnung aus neutestamentlicher Sicht, in: Michael Theobald/Wolfgang Bretschneider (Hg.), Das Paulus-Oratorium von Felix Mendelssohn Bartholdy, Bibel und Musik, Stuttgart 2012, 41-112, 198-209.

 

244) Paulus-Oratorium nach den Worten der Heiligen Schrift, Op. 36. Libretto mit den Schrifttexten in der Luther-Übersetzung. Eine mit Anmerkungen versehene Synopse, in: Michael Theobald/Wolfgang Bretschneider (Hg.), Das Paulus-Oratorium von Felix Mendelssohn Bartholdy, Bibel und Musik, Stuttgart 2012, 115-185.

 

245) Eucharistie als Quelle sozialen Handelns. Eine Spurensuche zur frühkirchlichen Spiritualität (BThSt 77), Neukirchen-Vluyn 2012.

 

246) Gastfreundschaft im Corpus Iohanneum. Zur religiösen Transformation eines kulturellen Grundcodes der Antike, in: J. Frey/U. Poplutz (Hg.), Narrativität und Theologie im Johannesevangelium (BThS 130), Neukirchen-Vluyn 2012, 171-216.

 

247) Religion, Past and Present, in: Encyclopedia of Theology and Religion, Bd. XI, Leiden-Boston 2012, 270-274.


2013

248) PAULUS – Über das Werk, Einführung in das Programmheft, Felix Mendelssohn-Bartholdy, PAULUS. Chor der Kath. Hochschulgemeinde, Tübingen 20.01.2013, 11-19.

 

249) Angefochtener Osterglaube – im Neuen Testament und heute, in: ThQ 193 (2013), 4-31.

 

249a) Spanische Übersetzung: Una fe pascual problemática – en el Nuevo Testamento y hoy, in: selecciones de teología 52 (2013), Nr. 208, 286-300.

 

250) Joseph Ratzinger verabschiedet die historisch-kritische Schriftauslegung! Anmerkungen zu seinem Jesus-Buch, dritter Teil „Jesus von Nazareth, Prolog. Kindheitsgeschichten“, in: BiKi 1 (2013), 46-47;

 

250a) Nachdruck in: imprimatur Heft 2 (2013), 84-85

 

250b) Englische Übersetzung: The sweet poison of a finely written book: Some thoughts on Joseph Ratzinger’s/Benedict XVI’s book on Jesus, in: The Expository Times Heft 12 (2013), 590-591.

 

251) Der Römerbrief, in: Paulus-Handbuch, Friedrich W. Horn (Hg.), Paulus Handbuch, Tübingen 2013, 213-227.

 

252) Die anthropologische Universalisierung, Friedrich W. Horn (Hg.), Paulus Handbuch, Tübingen 2013, 354-357.

 

253) Wandlungen im paulinischen Denken (Paulus-Synopse), in: Friedrich W. Horn (Hg.), Paulus Handbuch, Tübingen 2013, 504-517.

 

254) Kontingenz und Kohärenz, in: Friedrich W. Horn (Hg.), Paulus Handbuch, Tübingen 2013, 512-517.

 

255) Vom Sinai über den Berg der Verklärung zum Abendmahlssaal. Zur kontextuellen Einbindung des markinischen Becherworts (Mk 14,24), in: Bruckmann, F./Dausner R., Im Angesicht der Anderen. Gespräche zwischen christlicher Theologie und jüdischem Denken, FS für Josef Wohlmuth, (Studien zu Judentum und Christentum 25), Paderborn u.a. 2013, 123-154.

 

256) Von den Presbytern zum Episkopos (Tit 1,5-9). Vom Umgang mit Spannungen und Widersprüchen im Corpus Pastorale, in: ZNW 104 (2013), 209-237.

 

257) „[…] denn ihr werdet gesättigt werden“ (Lk 6,21). Die Eucharistie – eine Chance für die Utopie?, in: Pastoralblatt Juni 6/2013, 163-170.

 

258) Eucharist and Passover: the two ‘loci’ of the liturgical commemoration of the Last Supper in the early church, in: T. Thatcher/C.H. Williams (Hg.), Engaging with C.H. Dodd on the Gospel of John. Sixty Years of Tradition and Interpretation, Cambridge 2013, 231-254.

 

259) „Steh auf!“ – Erweckung zum Leben hier und jetzt. „Die Heilung eines Gelähmten am Teich Bethesda“ Joh 5,1-18, in: Ruben Zimmermann (Hrsg.), Die Wunder Jesu. Kompendium der frühchristlichen Wundererzählungen, Bd. 1, Gütersloh 2012, 494-508.

 

260) Die Hochzeit zu Kana (Joh 2,1-11) – ein Problem für Asketen?, in: H.-U. Weidemann (Hg.), Ascetism and Exegesis in Early Christianity. The Reception of New Testament Texts in Ancient Ascetic Discourses. With an Introduction by Elizabeth A. Clark (NTOA/StUNT 101), Göttingen 2013, 92-117.

 

261) Gebt ihr ihnen zu essen!" (Mk 6,37) Aspekte einer eucharistischen Theologie der Gabe im Neuen Testament, in: Jahrbuch: Thema „Theologie der Gabe“, JBTh, Band 27 (2012), Neukirchen-Vluyn 2013, 151-186.

 

 

262) Israel- und Jerusalem-Vergessenheit im Corpus Pastorale? Zur Rezeption des Römerbriefs im Titus- sowie im 1. und 2. Timotheusbrief, in: T. Nicklas/A. Merkt/J. Verheyden (Hg.), Ancient Perspectives on Paul (NTOA/StUNT 102), Göttingen 2013, 317-412.

 

263) „Wer nicht gegen uns ist, der ist für uns“ (Mk 9,40 par. Lk 9,50). Jesu Stellungnahme zum fremden Exorzisten als Exempel wohlverstandener Toleranz, in: Büchner Chr./Jung Chr./Nitsche B./Scherzberg L. (Hg.), Kommunikation ist möglich. Theologische, ökumenische und interreligiöse Lernprozesse (FS B. J. Hilberath 65 Geb.), Ostfildern 2013, 98-117.

 

264) Jesus, Kirche und das Heil der Anderen (SBA 56), Stuttgart 2013.

 

265) Haben die frühen Christen Jesus „vergöttlicht“?, in: ThQ 193 (2013), Heft 4.

 

266) Ist Paulus wirklich gescheitert? Der Apostel Paulus im Selbstgespräch mit dem Juden Paulus – aus der Sicht Michael Wolters, in: J. Frey/B. Schließer (Hg.), Die Theologie des Paulus in der Diskussion (BThSt 149), Neukirchen-Vluyn 2013, 155-183.

2014

267) Gattungswandel in der johanneischen Passionserzählung. Die Verhöre Jesu durch Pilatus (Joh 18,33-38; 19,8-12) im Licht der Acta Isidori und anderer Prozessdialoge, in: BETHL (FS G. Van Belle 65.), Leuven 2013.

 

268) Besprechung zu Udo SChnelle, Die Johannesbriefe (Theologischer Handkommentar zum Neuen Testament 17), Evangelische Verlagsanstalt 2010, in: Theologische Literaturzeitung 139 (2014), Heft 1, 66-67.

 

269) Für Gottesdienst und Schule – die “Einheitsübersetzung” nach ihrer Revision, in: BiKi 69 (2014), 1.Heft.

 

270) Eucharistische Anspielungen in der Weisung an die Reichen 1 Tim 6,17-19. Anfrage an ihre "individualistische" Deutung, in: R. Hoppe/M. Reichardt (Hg.), Lukas - Paulus - Pastoralbriefe (SBS 230) (FS  Alfons Wiser 80. Geb.), Stuttgart 2014, S. 315-338.

 

271) "Für Viele". Eine neue Publikation zu einem abflauenden Streit, in: Pastoralblatt für die Diözesen Aachen, Berlin, Essen, Hildesheim, Köln und Osnabrück (Mai 5/2014), S. 147-150.

 

272) Eucharistie als Quelle sozialen Handelns. Eine Spurensuche zur frühkirchlichen Spiritualität (BThSt 77), Neukirchen-Vluyn 2012, 2. Auflage 2014.

 

273) Die Passion Jesu bei Paulus und Markus, in: O. Wischmeyer (Hg.), Paul and Mark. Comparative Essaya Part I. Two Authors at the Beginning of Christianity (BZNW 198), BErlin 2014, S. 243-282.

 

274) Glauben statt Grübeln? Zum Anti-Intellektualismus der Pastoralbriefe, in: M. Frey/S. Gathercole/C. K. Rothschild/J. Schröter (Hg.), The Pastoral Epistle (Early Christianity 2014/1), S. 5-34.

 

275) Versöhnung im Gemeindebezug - Gnade durch Regeln? Biblisch-frühkirchliche Reminiszensen, in: ThQ 194 (2014), Heft 3, S. 171-189.

 

276) Die Ehetheologie des Epheserbriefs (Eph 5,21-33). Literarhistorischer Kontext und kanontheologische Relevanz, in: G. Augustin/I. Proft (Hg.), Ehe und Familie. Wege zum Gelingen aus katholischer Perspektive. (Sammelband) Kardinal-Walter-Kasper-Institut, Freiburg 2014, S. 121-147.

Nach oben