Philosophische Grundfragen der Theologie

Herzlich Willkommen!

Philosophie ist der Versuch des Menschen, allein durch die Vernunft Klarheit über sich selbst und über die Wirklichkeit im Ganzen zu gewinnen. Durch diesen Vernunftbezug unterscheidet sich die Philosophie von den Religionen, für die eine göttliche Offenbarung, die im Glauben entgegengenommen wird, den letztgültigen Maßstab bildet. Während die Religionen individuelle Glaubensentscheidungen voraussetzen und somit partikular bleiben, bildet die Vernunft ein universal zugängliches Medium der Verständigung und der Argumentation.

Zu den “philosophischen Grundfragen der Theologie” gehören vor allem die Fragen nach den Fundamenten der Wirklichkeit (Metaphysik, Philosophische Gotteslehre), nach Gut und Böse (Philosophische Ethik), nach wahr und falsch (Erkenntnistheorie), nach dem Wesen des Menschen (Philosophische Anthropologie) und nach den Grundlagen der Religion (Religionsphilosophie).

Aktuelles zu den Vorlesungsprüfungen

Teilnahmescheine:

Bitte am 23.07. ausgefüllt mitbringen, Abholung eine Woche später.

Informationen zur Prüfung Bachelor of Education in Philosophie

Das Testat zu einer Vorlesung legen Sie ab, indem Sie ein 4seitiges Essay schreiben:

Für die Heidegger-Vorlesung zum Thema:

"Sein und Zeit. Erklären Sie den Titel von Heideggers Hauptwerk!"

Für die Freiheits-Vorlesung zum Thema:

"Skizzieren Sie den libertaristischen und den kompatibilistischen Freiheitsbegriff und argumentieren Sie für eine der beiden Positionen."

Abgabetermin für beide Themen: 30.07.2018. Die Essays werden nicht benotet, es gibt nur "bestanden" oder "nicht bestanden".