Bioinformatik (Bachelor)

Zielgruppe

 

Der Bachelorstudiengang Bioinformatik richtet sich an Bewerberinnen und Bewerber, die sich für die Informationsverarbeitung im Anwendungsbereich Lebenswissenschaften interessieren und einen Beruf oder eine Forschungskarriere in den Bereichen Pharmaindustrie, Biotechnologie, Medizininformatik, Biologie oder Informatik anstreben. Wichtig ist ein Grundverständnis von Mathematik, Biologie, Chemie und Informatik.

Studieninhalte

 

Studieninhalt im Bachelorstudiengang Bioinformatik ist die Vermittlung von Grundlagen in Informatik, Mathematik und den Lebenswissenschaften. Dabei werden die Bereiche Natur-/Lebenswissenschaften und Mathematik/Informatik gleich gewichtet. Hinzu kommt die Vermittlung von wichtigen Kompetenzen, wie z. B. allgemeinen Lern-, Arbeits- und Präsentationstechniken sowie der Fähigkeit zum systematischen Arbeiten (Schlüsselqualifikationen).

 

Der Unterricht findet in einer ausgewogenen Mischung aus Vorlesungen, Übungen, Seminaren und Praktika statt.

 

Der modular aufgebaute Bachelorstudiengang Bioinformatik gliedert sich in drei Studienjahre, die jeweils im Winter- oder Sommersemester beginnen. In den ersten vier Semestern ist der Studienablauf vollständig festgelegt. Ab dem 5. Semester gibt es Gelegenheit, entsprechend den eigenen Neigungen jeweils in der Bioinformatik, der Informatik und den Lebenswissenschaften vertiefende Lehrveranstaltungen zu belegen.

Studienziele

 

Ziel des Bachelorstudiengangs Bioinformatik ist es, die Berufsfähigkeit zu fördern und praxisorientiertes Wissen mit einem fundierten theoretischen Hintergrund zu vermitteln.

Berufsfelder und Perspektiven

 

Sehr schnelle technologische Fortschritte beim Einsatz von Hochdurchsatzmethoden zur Datengenerierung in den Bereichen Biologie, Biotechnologie und Pharmaindustrie haben zur Folge, dass es einen stetig wachsenden Bedarf an Bioinformatikern gibt. Da die Anforderungen in diesem Bereich sehr hoch sind, wird oft die Promotion als Qualifikation gefordert. Derzeit ist es so, dass viele Absolventen der Bioinformatik Studiengänge nach dem Studium eingebettet in einem Biologie Arbeitsbereich in der hochschulnahen Forschung promovieren. Es ist langfristig davon auszugehen, dass auch außerhalb der Hochschule zu fast jeder Arbeitsgruppe in den Bereichen Biotechnologie, Pharmaindustrie und anderen Anwendungsbereichen in den Lebenswissenschaften mindestens ein Bioinformatiker gehören wird.

Profil

Studienfach
Bioinformatik
Abschluss
Bachelor of Science
Regelstudienzeit
6 Semester
Studienbeginn
Winter- oder Sommersemester
Einschreibefrist
15. Juli für das Wintersemester und
15. Januar für das Sommersemester
Zulassungs- beschränkung
ja
Unterrichtssprache
Deutsch

Kontakt

Prüfungsausschuss-

vorsitzender

Prof. Dr. Daniel Huson

Studiengangs-

koordinatorin

apl. Prof. Dr. Kay Nieselt

Informationen

Hinweis zur Bewerbung
Bewerbung
Einschreibung
Modulhandbuch
Prüfungs- und Studienordnung
Studienplan