AOR apl. Prof. Dr. Karl-Heinz Stanzel

Kontakt

Telefon: +49 7071 / 29-76743 oder +49 7071 / 29-78528 (Platon-Archiv)

E-Mail: karl-heinz.stanzel[at]uni-tuebingen.de

Raum: Zi. 11

Sprechzeiten im Semester: Do 10-11 Uhr

Curriculum vitae

Zunächst Studium der Psychologie, Philosophie und Katholischen Theologie an der Universität Regensburg, dann Studium der Philosophie und Latinistik, später auch der Gräzistik, an den Universitäten Tübingen und München.

Promotion Würzburg 1987, Habilitation Tübingen 1994.

1984 Wissenschaftlicher Angestellter am Philologischen Seminar der Universität Tübingen, dann Wissenschaftlicher Mitarbeiter und später Akad. Rat a.Z. am Institut für Klassische Philologie der Universität Würzburg (1984–1992), seit 1992 Akad. Rat, seit Juli 2000 Akad. Oberrat am Platon-Archiv im Philologischen Seminar der Universität Tübingen.

Schriftenverzeichnis

Buchpublikationen

(1) Dicta Platonica. Die unter Platons Namen überlieferten Aussprüche. Diss. Würzburg. Darmstadt 1987.

(2) Musa Tragica. Die griechische Tragödie von Thespis bis Ezechiel. Ausgewählte Zeugnisse und Fragmente griechisch und deutsch. Unter Mitwirkung von R. Kannicht bearbeitet von einer Arbeitsgruppe des Philologischen Seminars der Universität Tübingen und herausgegeben von B. Gauly, L. Käppel, R. Klimek-Winter, H. Krasser, K.-H. Stanzel, V. Uhrmeister. Göttingen 1991.

(3) Liebende Hirten. Theokrits Bukolik und die alexandrinische Poesie. Beiträge zur Altertumskunde 60. Stuttgart - Leipzig 1995. (Rez. in Gnomon 71 [1999].)

Aufsätze

(4) Bukolische Dreiecksverhältnisse. Zu Calpurnius’ und Nemesians zweiter Ekloge. WJA 15 (1989) 183-201.

(5) Frühlingserwachen auf dem Lande. Zur erotischen Entwicklung im Hirtenroman des Longos. WJA 17 (1991) 153-175.

(6) Das sogenannte Zeugenproblem bei Xenophon (Mem. 1.4.19). RhM 136 (1993) 121-126.

(7) Theokrits ‘Bukolika’ und Vergil. WJA 20 (1994/1995) 151-166.

(8) Selbstzitate in den mimischen Gedichten Theokrits. In: M.A.Harder, R.F.Regtuit, G.C.Wakker (Hgg.): Theocritus. Hellenistica Groningana 2. Groningen 1996,  205-225.

(9) Xenophontische Dialogkunst. Sokrates als Gesprächsführer im Symposion. Gymnasium 104 (1997) 399-412.

(10) Mimen, Mimepen und Mimiamben – Theokrit, Herodas und die Kreuzung der Gattungen. In: M.A. Harder, R.F. Regtuit, G.C. Wakker (Hgg.): Genre in Hellenistic Poetry. Hellenistica Groningana 3. Groningen 1998, 143-163.

(11) Jason und Medea. Beobachtungen zu den Gleichnissen bei Apollonios Rhodios. Philologus 143 (1999) 249-271.

(12) Zeitgenössische Adaptionen der Odyssee bei Inge Merkel, Michael Köhlmeier, Botho Strauß. In: H. Hofmann (Hg.): Antike Mythen in der europäischen Tradition, Tübingen 1999, 69-89.

(13) Wolfgang Schadewaldt und die griechische Lyrik. In: Th.A. Szlezák, K.-H. Stanzel (Hgg.), Wolfgang Schadewaldt und die Gräzistik des 20. Jahrhunderts, Hildesheim 2005, 21-40.

(14) Philosophische Kleinigkeiten. Die Darstellung der Philosophen in Aelians ‚Varia historia’ am Beispiel Platons (erscheint in einem von H. Krasser herausgegebenen Band des Gießener Sonderforschungsbereichs).

(15) ‘Jener Mann’ und die schöne Helena. Identifikation und Abgrenzung in den Gedichten Sapphos (noch nicht erschienen).

(16) Platon und der sokratikos logos. Zur Funktion der Rahmendialoge bei Platon (noch nicht erschienen).

(17) Artikel für das Metzler Lexikon antiker Autoren, hgg. von O. Schütze, Stuttgart 1997:

Bion von Borysthenes (S. 141-2); Bion von Smyrna (S. 142-3); Herodas (S. 303-4); Karneades (S. 387-9); Moschos (S. 461-2), Theokrit (S. 704-9).

(18) Lexikon-Artikel für den Neuen Pauly (1996-2002):

Aischines [Nr. 4] (Bd. 1, Sp. 349), Anonymus in Theaetetum (Bd. 1, Sp. 718), Antiochos [Nr. 20] v. Askalon (Bd. 1, Sp. 773-4), Appendix Platonica (Bd. 1, Sp. 901-2), Aristippos [Nr. 5] (Bd. 1, Sp. 1103), Arkesilaos [Nr. 5] (Bd. 2, Sp. 7-8), Axiothea (Bd. 2, Sp. 375), Boethos [Nr. 3] aus Marathon (Bd. 2, Sp. 725), Charmadas (Bd. 2, Sp. 1106), Deinomachos (Bd. 3, Sp. 371-2), Ekdemos v. Megalopolis (Bd. 3, Sp. 933-4), Erastos (Bd. 4, Sp. 43), Euandros [Nr. 3] (Bd. 4, Sp. 205), Hagnon [Nr. 3] aus Tarsos (Bd. 5, Sp. 78), Hegesinus [Nr. 1] (Bd. 5, Sp. 238), Herakleides Pontikos d.Ä. [Nr. 16] (Bd. 5, Sp. 373-5), Hermodoros [Nr. 2] aus Syrakus (Bd. 5, Sp. 441), Hestiaios (Bd. 5, Sp. 514), Karneades d.Ä. (Bd. 6, Sp. 287-8), Karneades d.J. (Bd. 6, Sp. 288), Kleitomachos [1] (Bd. 6, Sp. 571), Koriskos (Bd. 6, Sp. 751-2), Krantor (Bd. 6, Sp. 805), Krates [3, aus Athen] (Bd. 6, Sp. 810), Krates [6, aus Tarsos] (Bd. 6, Sp. 814), Lakydes (Bd. 6, Sp. 1075), Melanthios [Nr. 7] (Bd. 7, Sp. 1173), Melissa [Nr. 3] (Bd.7, Sp. 1187), Menedemos [Nr. 4] (Bd. 7, Sp. 1225), Metrodoros [Nr. 6] aus Stratonikeia (Bd. 8, Sp. 134-5), Moschion [Nr. 2] aus Mallos (Bd. 8, Sp. 413), Periktione [1] (Bd. 9, Sp. 573), Philippos [Nr. 29] aus Opus (Bd. 9, Sp. 810), Philon [Nr. 9] aus Larissa (Bd. 9, Sp. 849), Polemon [Nr. 1] (Bd. 10, Sp. 6), Polyxenos [Nr.5] (Bd. 10, Sp. 85), Sokrates d. Jüngere (Bd.11, Sp. 686-7), Speusippos (Bd. 11, Sp. 812-5), Telekles (Bd. 12/1, Sp. 91), Timolaos [Nr. 4] von Kyzikos (Bd. 12/1, Sp. 587), Timonides (Bd. 12/1, Sp. 594), Xenokrates (Bd. 12/2, Sp. 619-23);

Bukolik II. Lateinisch (Bd. 2, Sp.833-5).

Rezensionen

(19) Rez. zu E. Heitsch, Dialoge Platons vor 399 v. Chr.? (Nachr. Akad. Göttingen, Philolog.-histor. Klasse 2002/6) (erscheint im Gymnasium).

Mitherausgeber

(20) Platonisches Philosophieren. Zehn Vorträge zu Ehren von H.J. Krämer. Unter Mitwirkung von K.-H. Stanzel hgg. v. Th.A. Szlezák. Spudasmata. Hildesheim 2001.

(21) Konrad Gaiser, Gesammelte Schriften. Hrsg. v. Th.A. Szlezák unter Mitwirkung von K.-H. St. International Plato Studies 19, St. Augustin 2004.

(22) Wolfgang Schadewaldt und die Gräzistik des 20. Jahrhunderts. Hrsg. von Th.A. Szlezák unter Mitwirkung von K.-H. St. Hildesheim 2005.

Nach oben