Fokus Südindien: Kerala und Tamil Nadu

Eine Kooperation der Abteilungen Ethnologie und Indologie des Asien-Orient-Instituts der Universität Tübingen

 

In Tübingen besteht in der Ethnologie und der Indologie ein besonderer Fokus auf Südindien in Bezug auf Sprachausbildung, inhaltliche Seminare, Praktika und Studienaustauschmöglichkeiten sowie wissenschaftliche Kooperationen. Es werden beispielsweise regelmäßig Sprachkurse für Malayalam und Tamil angeboten. Desweiteren bestehen Partnerschaften mit Universitäten wie Calicut und Pondicherry, NGOs wie dem National Folklore Support Center in Chennai sowie mehreren Anbietern von Praktika.

 

Die südliche Region Indiens umfasst die Bundesstaaten Karnataka, Kerala, Tamil Nadu und Andhra Pradesh und unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht vom Norden des Subkontinents. Das wichtigste Unterscheidungsmerkmal sind die Sprachen: während die nordindischen Sprachen zur indo-europäischen Sprachgruppe gerechnet werden, gehören die südindischen Sprachen Kannada, Malayalam, Tamil und Telugu der dravidischen Gruppe an. Auch in den Bereichen Geschichte, Politik, Religion, Kultur und Sozialordnung zeigen sich ganz eigene Entwicklungen und Besonderheiten, die in Forschung und Lehre herausgearbeitet werden.

 

Weitere Informationen entnehmen Sie den Seiten der Ethnologie und der Indologie, der Seite über Malayalam sowie dem jeweils aktuellen Lehrangebot.

 

 

Aktuelle Projekte

Derzeit (2016-2018) läuft an der Tübinger Universitätsbibliothek in Kooperation mit Prof. Oberlin das DFG-geförderte Digitalisierungsprojekt "Das Hermann-Gundert-Portal: Digitalisierung und Erschließung des Nachlasses von Hermann Gundert (Handschriften und Drucke) sowie ergänzender Werke aus seinem Umfeld an der Universitätsbibliothek Tübingen" (zur Projektseite geht es hier). 

 

1.-10. Januar 2018: Einladung von Heike Oberlin im Rahmen des "Erudite Program" als "Scholar in Residence" vom Higher Education Council der Landesregierung Keralas, um für 10 Tage am Kerala Kalamandalam (deemed university of art and culture) zu unterrichten sowie akademische Diskussionen und Workshops durchzuführen (Programmübersicht).

 

Wintersemester 2017/18

Prof. Dr. N.P. Hafiz Mohamad, University of Calicut: The Influence of Religion and Privileges of Women in the Continuity of Muslim Matrilocality in Kerala
15.11.2017, 2:15 pm
Keplerstr. 2, 72074 Tübingen, room 004


 

Sunil Prabhakar: Malayalam computing 
17.11.2017, 10:15-12 am
Keplerstr. 2, 72074 Tübingen, room 139

Prof. Dr. Heike Oberlin: Palm-leaf manuscripts in Malayalam script: an introductory seminar and workshop
25.-27.01.2018
Keplerstr. 2, 72074 Tübingen, room 139

 

Prof. Dr. Heike Oberlin & Dr. Elena Mucciarelli: Malayāḷam – Course for Beginners
12.-16.2. and 19.-23.2.2018    

 

„Gundert Chair“ guest Professor: Malayalam Readings

February 2018, dates not yet fixed

 

Sommersemester 2017

Aufführungen

  • Filmvorführung "Aswadakan – the connoisseur" (in Malayalam & Sanskrit, with English subtitles) am 19. Juni 2017 im Kino Arsenal Tübingen: trailer



  • Aufführung am 18. Juni 2017 im Sudhaus in Tübingen: "Karṇabhāram – Karnas Entscheidung oder der Kampf eines Bastards" (zur Aufführung)

Workshop

  • Workshop der Theatergruppe Nepathya aus Kerala am 20. Juni 2017 im Brechtbau an der Universität Tübingen "Sanskrittheater Kūṭiyaṭṭam aus Kerala": Plakat
  •     

Gastvorträge

Gastwissenschaftler

  • Dr. Burton Cleetus, JNU Delhi, Centre for Historical Studies: arbeitet zur Verbindung von christlichen Missionaren und der Entwicklung des Gesundheitssystems in Kerala 

  • Prof. em. Dr. Rajan Gurukkal: einer der bedeutendsten Historiker der Geschichte Südwestindiens
  • Prof. Dr. C.M. Neelakandhan: Academic Director,  Kerala Kalamandalam Deemed University for Art and Culture & Former Professor in Sahitya & Vedic Studies, Sree Sankaracharya University of Sanskrit, Kalady
  • "Nepathya": siebenköpfige Sanskrittheatergruppe aus Kerala, die u.a. Kutiyattam im Tübinger Sudhaus und im Stuttgarter Linden-Museum aufführt (17. und 18. Juni) und einen Workshop veranstaltet (20. Juni)
  • Raju Raphael: Filmemacher, arbeitet zu Missionaren aus Deutschland in Kerala
  • Prof. Dr. Farely P. Richmond, University of Georgia. Dept. of Theatre and Film Studies: arbeitet zum keralesischen Sanskrittheater Kutiyattam
  • Prof. Dr. K.P. Sreedevi: Former Professor in Sahitya, Sree Sankaracharya University of Sanskrit, Kalady

 

Lehrveranstaltungen und Sprachkurse zu Südindien

  • Klaus Öhler, M.A.: Tamil

  • Dr. Elena Mucciarelli: Malayalam III (Grammatik und leichte Lektüre)
  • Prof. Dr. Heike Oberlin: Malayalam-Lektüre

  • Prof. M. Sreenathan (Gundert-Chair-Gastprofessor aus Tirur / Kerala): Malayalam: Linguistics and Readings
    • Friday & Saturday, 14.-15.7.2017 (daily classes from 10 – 12:30 h and 14 – 16 h): Reading Session 1 
    • Friday & Saturday, 21.-22.7.2017 (daily classes from 10 – 12:30 h and 14 – 16 h): Reading Session 2 
    • Monday – Friday, 31.7.-4.8.2017 (daily classes from 10 – 12:30 h and 14 – 16 h): INTENSIVE COURSE (topic: Communities and language, cultural diversity)



> Zum Archiv der Lehrveranstaltungen, Gastvorträge und Workshops