Indologie & Vergleichende Religionswissenschaft

Fachbibliothek der Abteilung für Indologie

Adresse

Wilhelmstr. 50
D-72074 Tübingen
Telefon: +49-7071-2973558

Bestände und Standorte

Die Fachbibliothek der Abteilung für Indologie besitzt eine auf die Bedürfnisse von Lehre und Forschung ausgerichtete umfangreiche Präsenzbibliothek mit einem Bestand von ca. 26.000 Bänden.

Sie befindet sich im Gebäude Brechtbau/Neuphilologicum.
Unsere Bestände stehen dort an zwei Standorten:

Die Aufteilung auf die Standorte erfolgt nach Signaturengruppen:

Standort Brechtbaubibliothek 2.OG:

Standort Raum U02, Untergeschoss:

Was steht wo? Hier die Raumkonkordanz als PDF.

Buchrecherche:

Unsere Buchbestände finden Sie derzeit noch in verschiedenen Katalogen:


1. Seit Juli 2013 werden die Neuzugänge und sukkzessive auch die Altbestände (also auch die früheren Bücher) im Südwestdeutschen Bibliotheksverbund (SWB) katalogisiert und eingespielt in den UB-Katalog und den Katalog der Bibliotheken des Asien-Orient-Instituts.

Die Suche ist möglich:

- im UB-Katalog:

UB Homepage mit Katalog UB und Institute (= Kataloge mit Beständen der UB und der Tübinger Instituts- und Fakultätsbibliotheken).

- im Katalog der Bibliotheken des Asien-Orient-Instituts (AOI):

die Bestände der AOI-Bibliotheken (Ethnologie, Indologie, Japanologie, Koreanistik, Orient- und Islamwissenschaft, Sinologie) sind zusätzlich auch noch in einem eigenen gemeinsamen Katalog nachgewiesen:
AOI-Bibliothekskatalog

Achtung - in diesen beiden Katalogen sind noch nicht alle Bücher der Indologie-Bibliothek nachgewiesen!

Für die Bestände, die in diesen Katalogen noch nicht enthalten sind, gibt es:

Universitätsbibliothek:

Die Tübinger Universitätsbibliothek besitzt mit dem Sondersammelgebiet Südasien, das bis Dezember 2004 in Tübingen und seit Januar 2005 an der Universität Heidelberg beheimatet ist, eine der umfangreichsten Sammlungen südasienkundlicher Literatur in Europa. Der bis zum 31.12.2004 in der Tübinger Universitätsbibliothek gesammelte Bibliotheksbestand verbleibt in Tübingen.

Literatursuche:

In unserer Abteilung ist in Zusammenarbeit mit der Universitätsbibliothek (UB) das Lernmodul Indologische Literatur richtig suchen und finden erarbeitet worden. Seit 28.2.2008 ist das Modul online.

Dr. Heike Moser und Dr. Gabriele Zeller (UB Tübingen) haben gemeinsam mit Studierenden im Rahmen des Kurses EDV für Indologen zwei Semester an diesem Open Source eLearning Modul gebastelt - nun steht das Ergebnis allen Interessenten zur Verfügung.

Der Kurs soll insbesondere bei Einführungsveranstaltungen für Erstsemester hilfreich sein. Er ist in erster Linie von Studenten für Studenten geschaffen worden. Verbesserungsvorschläge sind immer willkommen.

In erster Linie für Tübinger Studienanfänger konzipiert, sind die Beispiele auf unsere Seminarbibliothek, die Universitätsbibliothek Tübingen sowie das Rechenzentrum (ZDV) vor Ort bezogen. Die meisten Informationen sind jedoch allgemeiner Art und lassen sich leicht auf die Strukturen jeder anderen Universität übertragen. Einige Kapitel wie beispielsweise der angekündigte Download von Unicode-Tastaturbelegungen für Mac unter Digitales Handwerkszeug für Indologen werden noch ergänzt.