Laufende Forschungsarbeiten

       

      Ananieva, Anna

      Kulturgeschichte der Eleganz: Ästhetisierung des Lebens im langen 19. Jahrhundert

      (Habilitationsprojekt)

       


       

      Zirkulation von Nachrichten und Waren. Zum Transfer moderner urbaner Lebensformen in der deutschsprachigen belletristischen Presse in Böhmen und Ungarn, 1815 – 1848

      (Projektleitung gemeinsam mit Klaus Gestwa und Reinhard Johler; Laufzeit Oktober 2013 bis Dezember 2015, gefördert durch den Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien)

       

       

      Bauer, Frank

      Die Darstellung der deutschen Minderheiten im Königreich Ungarn in deutschsprachigen Reiseberichten zwischen 1848 und 1914

      (Dissertationsprojekt unter der Betreuung von Prof. Dr. Carl Bethke und Prof. Dr. Klaus Gestwa; Laufzeit: August 2012 bis August 2015; gefördert durch den Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und die Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg)

      • weitere Informationen

       

       

      Belge, Boris

      Die Sowjetmoderne hören. Die musikalische Welt in der Sowjetunion 1974-1982

      (Dissertationsprojekt)

       


       

      Geteilte Klangwelten. Die Komponistengruppe der "Moskauer Trojka" zwischen transnationalem Erfolg und kulturpolitischem Wandel im letzten Drittel des 20. Jahrhundert

      (Projektleitung: Prof. Dr. Klaus Gestwa und Prof. Dr. Dorothea Redepenning; Laufzeit: Oktober 2013 bis Oktober 2015; gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft.)

       

       

      Bethke, Carl

      Die österreichisch-ungarische Verwaltung in Bosnien und Herzegowina (1878-1918): Erfahrungen in Herrschaft und Interkulturalität am Beginn der Moderne

      (Die Juniorprofessur ist eine Stiftungsinitiative des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) in Kooperation mit der Eberhard Karls Universität Tübingen)

       

       

      Deuerlein, Martin

      Die Krise der Supermächte-Détente im Kalten Krieg der späten 1970er Jahre

      (Dissertationsprojekt)

       

       

      Doose, Katja

      Bebender Kaukasus und erschüttertes Vertrauen? Die Erdbebenkatastrophe von Armenien und der Zusammenbruch der Sowjetunion

      (Dissertationsprojekt)

       

       

      Drees, Constantin

      Der russische Sport im Umbruch. Von der Perestrojka zum Postkommunismus

      (Dissertationsprojekt)

       

       

      Gestwa, Klaus

      Ananyev, Alexander und Schulte-Kellinghaus, Raphael

      Umweltzeitgeschichte der Sowjetunion und ihrer Nachfolgestaaten, 1970–2000. Ökologische Globalisierung und regionale Dynamiken

      (Projekt im Rahmen des deutsch-französischen Programms in den Geistes- und Sozialwissenschaften der DFG/ANR, 2014–2017)

       

       

      Großmann, Sonja

      Sowjetische Freundschaftsgesellschaften in Westeuropa – Akteure und Instrumente des Kalten Krieges (1945-1991)

      (Dissertationsprojekt)

       

       

      Harde, Christian

      Kiew im Zweiten Weltkrieg und in der  Nachkriegszeit

      (Dissertationsprojekt)

       

       

      Kucher, Katharina

      Kindheit im Russland des 19. Jahrhunderts

      (Habilitationsprojekt)

       

      Die Geschichte der Mitteleuropa-Konzeption. Erkundungen in der Gegenwartsliteratur

      (Dissertationsprojekt)

       

       

      Schmidt, Sarah

      Tschenstochau: Der Opfermythos in der polnischen Geschichte im 19. und 20. Jahrhundert

      (Dissertationsprojekt)

       

       

      Stjepić, Danijela

      Gewalt und Religion in Ostkroatien und Nordbosnien 1941-1945

      (Dissertationsprojekt)

       

       

      Wanner, Anne

      Kampf um die Geschichte? Deutsch-deutsche Museumsgeschichte zwischen Abgrenzung und Verflechtung 1971-1989

      (Dissertationsprojekt)

       

       

      Von Winning, Alexa

      Familiengeschichte im Wandel. Adelige Religiosität in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts

      (Dissertationsprojekt)

       

      Zachary, Thorsten

      Die Anfänge der Osteuropa-Forschung an der Universität Tübingen. Die Geschichte des Instituts für Osteuropäische Geschichte und Landeskunde während der Amtszeit des Gründungsdirektors Werner Markert (1953-1965)

      (Projekt im Rahmen der Förderung des Rektorats der Universität Tübingen, 2016-2017)