B.Sc. International Economics, Bereich Sprache und Kultur (Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch)

Im Rahmen des Studiengangs Bachelor of Science in International Economics können die romanischen Sprachen einerseits im Bereich Sprache und Kultur (Schwerpunkte American Studies / European Studies), andererseits im vertiefenden Modul Elective Studies studiert werden.

Die im jeweiligen Bereich zu belegenden Kurse sind aus dem entsprechenden Modulhandbuch zu entnehmen (s. Downloadbereich der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät, Fachbereich Wirtschaftswissenschaft).

Im Folgenden finden Sie die entsprechenden Auszüge aus dem Modulhandbuch sowie ergänzende Informationen vom Romanischen Seminar (Hinweise zu Kursreihenfolge, Häufigkeit des Kursangebots und zusätzliche Erläuterungen).

Bei Fragen zu Ihrem Studienplan wenden Sie sich bitte an Fr. Vincis (Studienberatung B.Sc. International Economics für die Romanistik-Fächer).

Beginn der Sprachausbildung bis SS 2017

Die in den obigen Dokumenten enthaltenen Kursbezeichnungen orientieren sich an den Romanistik- Studiengang Bachelor of Arts (Studienbeginn bis SS 2016). Dies ist bei der Kursanmeldung über Campus unbedingt zu berücksichtigen!

Die zu absolvierenden B.Sc.-Module sind aber anders gebaut als die B.A.-Module der Romanistik-Studiengänge. B.Sc.-Studierende brauchen also kein romanistisches B.A.-Modul komplett zu besuchen!

Alle Kurse werden von B.Sc.-Studierenden mit einer benoteten Prüfung abgeschlossen. Dies ist bei B.A.- und B.Ed.-Studierenden nicht immer der Fall. B.Sc.-Studierende sollten deshalb die Dozenten darauf hinweisen, dass sie in ihrem Studiengang unbedingt eine benotete Abschlussprüfung nachweisen müssen.

 

Beginn der Sprachausbildung ab WS 2017/18

Die im obigen Dokument genannten Modul- und Kursbezeichnungen orientieren sich an den Romanistik-Studiengang Bachelor of Arts (Studienbeginn ab WS 2016/17) im Nebenfach. Dies ist bei der Kursanmeldung über Campus unbedingt zu berücksichtigen!

In jedem Modul wird nur ein Kurs mit benoteter Prüfung abgeschlossen (im Studienplan werden diese Kurse durch ein * gekennzeichnet). In den anderen Kursen werden Teilleistungen (Referate, Tests, Protokolle, etc.) erbracht, die unbenotet bleiben, aber durch "bestanden/nicht bestanden" bewertet werden.