Institut für Medienwissenschaft

19.03.2018

Radio Micro-Europa: Sendung 161 „Klischees“ am Sonntag, den 8. April 2018 von 12 bis 13 Uhr im Freien Radio Wüste Welle 96,6 – Kabel: 97,45 Mhz, auch als Live-Stream im Internet


Der Link zum Anhören im Internet: http://vergil.uni-tuebingen.de/microeuropa/

www.micro-europa.de/

Moderation: Lariya Kaya

AutorInnen: Andreas Brodbeck, Robert Galiard, Lariya Kaya, Ines Mezger, Luna Thalmann, Mira Wunderlich

Technik: Fabian Schaller

Redaktion: Ulrich Hägele

Inhalt der Sendung

01

Im ersten Beitrag der Sendung hat sich Micro-Europa-Reporter Andreas Brodbeck mit dem Phänomen des Klischees auseinandergesetzt und das Thema wissenschaftlich aufgegriffen.

02

Manche Klischees können helfen und uns beispielsweise vor einer Überforderung retten. Aber nicht alle Klischees sind wahr. Jayanathan Sriram studiert Empirische Kulturwissenschaft an der Uni Tübingen. Sein Äußeres verrät: Dieser Mann kommt nicht von hier. Oder etwa doch?! Luna Thalmann hat es für uns herausgefunden.

03

Sie sind 365 Tage im Jahr rund um die Uhr bereit. Denn wann der nächste Einsatz ist, wissen die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr nicht. Sie kämpfen gegen die Flammen – aber auch gegen Vorurteile. Micro-Europa-Reporterin Ines Mezger hat sich umgehört.

04

Klischees und Stereotypen sind ein internationales Phänomen. Jeder von uns hat gewisse Vorstellungen über die Sitten und Bräuche anderer Länder. Häufig schreiben wir den Einwohnern dieser Länder dann bestimmte Charakterzüge und Verhaltensweisen zu. Bei genauerer Betrachtung werden wir dann aber oftmals eines Besseren belehrt. Auch über Deutschland gibt es viele Klischees. Und wir meinen alle zu kennen! Aber woran denken Inder, Chilenen und Russen wirklich, wenn sie an Deutschland denken und mit welchen Klischees werden Sie hier konfrontiert? Unser Reporter Robert Galiard hat sich mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturräumen getroffen, um mehr darüber zu erfahren.

05

Auch im Schwabenländle gibt es eine ganze Reihe Klischees. Was ist typisch schwäbisch? Sind die Schwaben wirklich so geizig oder „phäb“ – wie alle behaupten? Ein Beitrag von Mira Wunderlich.

06

Bei Lariya Kaya geht es darum, was Tübinger mit ihrer Stadt verbinden und welche Klischees hier vorherrschen.

07
Tübingen ist eine Universitätsstadt und hier leben logischerweise viele Studenten. Was sagen also Studenten über Studenten? Was ist typisch für welchen Studiengang? Auch hier herrschen Vorurteile. Mira Wunderlich berichtet.

Musik:

01 Lauryn Hill – Doo Wop (That Thing) (1998)

02 Gregory Porter – Hey Laura (2013)

03 Daughter – Youth (2013)

04 Mumford & Sons – Little Lion Song (2009)

05 Josha Radin – The Greenest (2012)

06 Al Green – Love and Happiness (1972)

Zurück