Dr. Rada Bieberstein

Dr. Rada Bieberstein

Rada Bieberstein, Jahrgang 1979, ist Akademische Rätin a.Z. am Lehrstuhl von Professor Susanne Marschall (Schwerpunkt: Audiovisuelle Medien, Film und Fernsehen).

 

Universität Tübingen

Medienwissenschaft

Wilhelmstr. 50

Raum 208

72074 Tübingen

 

Tel.: 0049 (0) 7071 29-78444

Fax: 0049 (0) 7071 29-4656

E-Mail: rada.bieberstein[at]uni-tuebingen.de

Sprechstunde nach Vereinbarung

 

Das Profil

Zu Rada Biebersteins Forschungsschwerpunkten und zentralen Themengebieten gehören: Animation und Silhouettenfilm; Inter- und Transkulturalität; Gender in Film und Fernsehen; Italienisches Kino; Schauspielkunst; Kunst und Film; Media Studies.

 

Hinzu kommen Medienpraxis in der Lehre und regelmäßige Beiträge zu PUSH-Veranstaltungen wie KinderUni und Studierendentage. Rada Bieberstein kooperiert mit Forschungsinstitutionen und Medieneinrichtungen wie Archiven und Festivals und ist engagiert in der Beschaffung von Fördermitteln.

Curriculum Vitae

Rada Bieberstein studierte Filmwissenschaft und Kunstgeschichte an den Universitäten in Dresden und Mainz. Sie war Promotions-Stipendiatin der Landesgraduiertenförderung Rheinland-Pfalz. Ihre Monographien und Beiträge sowie internationalen Vorträge sind in Deutsch, Englisch und Russisch erschienen.

 

In ihrer Magisterarbeit (2004) untersuchte sie den Einfluss der deutschen Kunstkritik auf die Kunst der Moderne in Bulgarien am Beispiel des Malers Ivan Milev und auf die bulgarische Kunstkritik und Kunsttheorie zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Sie promovierte (2007) zum Thema Gender im zeitgenössischen italienischen Kino und Fernsehen.

 

Von 2007 bis 2009 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin der Filmwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Ab 2009 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Journalistischen Seminar der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

 

Rada Bieberstein ist seit 2010 als Akademische Rätin a.Z. am Institut für Medienwissenschaft an der Eberhard Karls Universität Tübingen tätig.

Sonstige medienwissenschaftliche Aktivitäten

  • FMX 2015 - Conference on Animation, Effects, Games and Transmedia
    Panel-Konzeption "Animation as Fine Art" (gemeinsam mit Prof. Dr. Susanne Marschall)
  • Seit 2014 Mitglied im Konsortium des Zentrums für Animationsforschung Tübingen
  • Dokumentarfilm "Lotte Reiniger: Tanz der Schatten" (2012) gemeinsam mit Prof. Dr. Susanne Marschall und Kurt Schneider M.A.
  • S. Marschall und R. Bieberstein (Hg.). (2014). Indiens Kino-Kulturen: Geschichte - Dramaturgie - Ästhetik. Mit DVD. Marburg: Schüren.
     
  • Bieberstein, R. (2009). Lost Diva – Found Woman: Female representations in New Italian Cinema and national television from 1995 to 2005. Marburg: Schüren.
     
  • Bieberstein, R. (2005). Ivan Milev und die Zeitschrift Vezni: Die moderne Kunst in Bulgarien während der 1920er Jahre und die zeitgenössische Kunstkritik. Frankfurt am Main: Peter Lang.

  

Vollständige Publikationsliste als PDF-Datei.