Bachelor of Arts (B. A.) in Erziehungswissenschaft

Im Rahmen des Bologna-Prozesses erfolgte auch an der Universität Tübingen eine Umstellung der geistes-, sozial- und naturwissenschaftlichen Studienangebote auf konsekutive Studiengänge: am Institut für Erziehungswissenschaft werden die neuen Studiengänge seit dem Wintersemester 2007/2008 angeboten. Für den ersten und damit grundständigen, berufsqualifizierenden Abschluss Bachelor of Arts (B. A.) ist eine Regelstudienzeit von sechs Semestern vorgesehen. Dann kann der Wechsel in das Berufsleben erfolgen oder – bei Erfüllung der jeweiligen Aufnahmebedingungen – ein weiterführendes Studium (Master of Arts (M. A.)) angeschlossen werden.

Um das Bachelorstudium möglichst klar zu gliedern und für Lehrende wie für Studierende besser planbar zu machen, ist es in Module gegliedert. Diese fassen mehrere thematisch zusammenhängende und auf ein Teilstudienziel bezogene Lehrveranstaltungen zusammen. Die Module sind in einer bestimmten Reihenfolge zu absolvieren. Dabei kann die Teilnahme an bestimmten Veranstaltungen von Zugangsvoraussetzungen, wie beispielsweise dem erfolgreichen Abschluss anderer Veranstaltungen, abhängig gemacht werden.

 

Für den Bachelorstudiengang stehen jedes Wintersemester ca. 165 Studienplätze zur Verfügung.

Das Modulhandbuch und die Prüfungsordnung wurden im Zusammenhang mit der Akkreditierung der Studiengänge gemäss den Vorgaben der Universität Tübingen zum Wintersemester 2012/2013 überarbeitet.

Der Bachelorstudiengang Erziehungswissenschaft ist ein Einfachstudiengang im Hauptfach Erziehungswissenschaft mit einem für alle Studierenden verbindlichen Grundlagenbereich, Forschungsmethoden und zwei wählbaren Studienschwerpunkten (Sozialpädagogik/Soziale Arbeit oder Erwachsenenbildung/ Weiterbildung). Hinzu kommen zwei verbindliche Beifächer (Psychologie und Soziologie), ein Wahlpflichtfach sowie der Bereich der überfachlichen Qualifikationen.

Module und Studienverlauf

Das Bachelorstudium Erziehungswissenschaft ist in 16 Module unterteilt, die folgenden Bereichen zugeordnet sind:

Hauptfach Erziehungswissenschaft

Anzahl Module

Grundlagen der Erziehungswissenschaft, Forschungsmethoden und Studienschwerpunkt inkl. Praktikum11 Module

Ergänzungsbereich

Anzahl Module

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten1 Modul
Beifach Psychologie1 Modul
Beifach Soziologie1 Modul
Wahlpflichtfach1 Modul
Überfachliche Qualifikationen1 Modul

 

Die Module bestehen in der Regel aus mehreren aufeinander bezogenen Lehrveranstaltungen und sind innerhalb eines Semesters studierbar. Ausgenommen hiervon sind die Module des Ergänzungsbereichs, die über mehrere Semester gestreckt sind.

Bachelorprüfung

Die Bachelorprüfung setzt sich aus den folgenden Prüfungsleistungen zusammen:

 

1. den Prüfungsleistungen in den Modulen,

2. der Bachelorarbeit.