Prof. Dr. Dominik Papies

Eberhard Karls Universität Tübingen

Chair of Marketing

Nauklerstr. 47

72074 Tübingen

Germany

 

Phone: +49 - (0) 70 71 - 29 - 78202

Fax: +49 - (0) 70 71 - 29 - 5078

Email: dominik.papies[at]uni-tuebingen.de

Office Hours

 

 


Biography

  • Studium der Betriebswirtschaftslehre von 2001 bis 2006 an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Schwerpunkte: Marketing, Organisation und Politische Wissenschaft.
  • Wechsel als wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Lehrstuhl für Marketing und Medienmanagement der Universität Hamburg (Prof. Dr. Michel Clement).
  • Dissertation zu Konsumentenpräferenzen bei hedonischen Gütern und neuen Technologien im Jahr 2008 mit "summa cum laude".
  • Anschließende Habilitation am Lehrstuhl für Marketing und Medienmanagement der Universität Hamburg.
  • Forschungsaufenthalte an der Waikato Management School in Hamilton, Neuseeland und am Smeal College of Business, Pennsylvania State University, USA.
  • Seit Oktober 2012 Professor für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Marketing an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Eberhard Karls Universität Tübingen.

 

Research Interests

  • Ökonometrische Modellierung von Phänomenen des Medienmarketings und der Analyse des Einflusses neuer Medien auf das Marketing.
  • Analyse der Konsumentenreaktionen auf unerwartete Unternehmensentscheidungen.

 

Memberships

  • INFORMS.
  • European Marketing Academy (EMAC).
  • Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. (VHB).

 

Awards

  • IJRM Best Paper Award 2016: "On-demand streaming services and music industry revenues - Insights from Spotify's market entry", co-authored with Nils Wlömert and published in the International Journal of Research in Marketing. Link to ScienceDirect.

  • Forschungsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).
  • Research Grant des Marketing Science Institute.
  • Auszeichnung durch den Fachbereich Wirtschaftswissenschaften und die Universitätsgesellschaft Hamburg für die beste Dissertation im Fach Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hamburg bzw. den besten Artikel im Fach Marketing.

 

Publications

Zeitschriftenbeiträge

  • Papies, D., & van Heerde, H. J. (2017). The Dynamic Interplay between Recorded Music and Live Concerts: The Role of Piracy, Unbundling and Artist Characteristics. Journal of Marketing, forthcoming. Link.
  • Lepthien, A., Papies, D., Clement, M., & Melnyk, V. (n.d.). The ugly side of customer management – Consumer reactions to firm-initiated contract terminations. International Journal of Research in Marketing, forthcoming. Link.
  • Wlömert, N. & D. Papies (2016). On-demand streaming services and music industry revenues - Insights from Spotify's market entry. International Journal of Research in Marketing, 33, (2), 314-327. Link to PDF File and Link to ScienceDirect.
  • Barrot, C., Becker, J. U., Clement, M. & Papies, D. (2015). Price Elasticities for Hardcover and Paperback Fiction Books. Schmalenbach Business Review (SBR), 67, 73-91. Link to PDF Datei.
  • Caliendo, M., Clement, M., Papies, D. & Scheel-Kopeinig, S. (2012): The Cost Impact of Spam Filters: Measuring the Effect of Information System Technologies in Organizations. Information Systems Research, 23(3), 1068-1080. Link to PDF File.
  • Ebbes, P., Papies, D. & Heerde, H.J. van (2011). The Sense and Non-Sense of Holdout Sample Validation in the Presence of Endogeneity. Marketing Science, 30(6), 115-1122. Link to PDF File.
  • Papies, D., Eggers, F. & Wlömert, N. (2010). Music for Free? How free ad-funded downloads affect consumer choice. Journal of the Academy of Marketing Science, 39(5), 777-794.
  • Papies, D. & Clement, M. (2008). Adoption of New Movie Distribution Services on the Internet. Journal of Media Economics, 21(3), 131-157.
  • Clement, M., Papies, D. & Boie, H.-J. (2008). Kosten und Kostentreiber von unerwünschten Werbemails (Spam) – Eine empirische Analyse auf Provider- und Anwenderseite: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 78(4), 339-366.
  • Albers, S., Becker, J.U., Clement, M., Papies, D. & Schneider, H. (2007). Messung von Zahlungsbereitschaften und ihr Einsatz für die Preisbündelung – Eine anwendungsorientierte Darstellung am Beispiel digitaler TV-Programme. Marketing ZFP, 29(1), 7-22.

 

Books

 

  • Clement, M., O. Schusser und D. Papies (2008): Die Ökonomie der Musikindustrie, DUV-Verlag, Wiesbaden. 2. vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage.