Lehrveranstaltungen

Hier finden Sie Informationen zu den gründungsrelevanten Lehrveranstaltungen, die von der Universität Tübingen angeboten werden. Wir unterscheiden zwischen "Grundlagenveranstaltungen" und "Akzeleratoren-Programme". Alle Lehrveranstaltungen können grundsätzlich von allen Studierenden, Doktoranden, Wissenschaftlern und Mitarbeitern der Universität und des Universitätsklinikums besucht werden.

Die "Grundlagenveranstaltungen" sind in der Regel semesterbegleitend und führen in relevante Themen ein. Je nachdem in welcher Phase Ihres Startup-Projektes Sie sich befinden, eignen sich unterschiedliche Veranstaltungen für Sie.

Aktuell hat die Universität Tübingen zwei "Akzeleratoren-Programme", in denen konkrete Startup-Projekte umgesetzt werden können. Für die Teilnahme können sich Einzelpersonen oder Gründerteams bewerben.

 

Grundlagenveranstaltungen im Sommersemester:

  • "Design Thinking" (Für die Ideenfindung und Präzisierung der Gründungsidee geeignet)

  • "Business Model Generation" (Für die Entwicklung eines Geschäftsmodells geeignet)

  • "Open MedTech Innovation Day" (Für die konkrete Anwendung von Kreativitätstechniken und die Geschäftsmodellierung an medizinischen Beispielen)

 

Grundlagenveranstaltungen im Wintersemester:

  • "Grundlagen für den Start in die Selbstständigkeit" (Für einen Überblick über relevante Themen rund um die Unternehmensgründung geeignet)
  • "Healthdesign" (Für angehende Entscheidungsträger und Gründer mit Interesse am bedarfsgetriebenen Innovationsansatz nach dem Stanforder-Modell am Beispiel von Gesundheitsthemen)
  • "Businessplanseminar" (Für alle Personen, insb. Gründer, die einen Businessplan schreiben möchten)

 

Die Anmeldung zu den Grundlagenkursen erfolgt über das Programmheft des "Studium Professionale".

 

Akzeleratoren-Programme:

  • "MedTech Startup School" (Sommerschule für motivierte Personen, die eine eigene medizintechnologische Gründungsidee mit intensiver Unterstützung in der vorlesungsfreien Zeit im Sommer weiter entwickeln möchten, oder Personen, die ohne eigene Idee aber mit viel Motivation an einem Startup-Projekt partizipieren möchten) 
  • "Social Innovation Programm" (semesterbeleitendes Programm für Gründer und studentische Initiativen, die mit intensiver Begleitung Projekte mit sozialem Impact entwickeln möchten)
     

Die Anmeldung erfolgt über die jeweils verlinkten Internetseiten.