Bewerbungsphase für das Sommersemester 2018

Das Bewerbungs- und Immatrikulationsportal ALMA ist jetzt freigeschaltet bis 15. Januar 2018.

attempto! – die aktuelle Ausgabe 45

attempto! 45:


- Forscher bringen Maschinen das Sehen bei

- Mathematik erschließt neue Welten

- Wie Hormone unser Essverhalten 
  beeinflussen

Jahresbericht der Universität Tübingen

EMAS an der Universität Tübingen

Innovativ. Interdisziplinär. International.

 

Universität gratuliert Professor Schölkopf zum Leibniz-Preis  

 

Foto: Professor Bernhard Schölkopf 14.12.2017: Die Universität Tübingen hat dem Mathematiker, Physiker und Informatiker Professor Bernhard Schölkopf zum Leibniz-Preis 2018 gratuliert. „Wir freuen uns über diese großartige Auszeichnung für Bernhard Schölkopf“, sagte Rektor Professor Bernd Engler. Es sei eine weitere Anerkennung auch des Forschungsstandorts Tübingen, dass einer der Direktoren des Max-Planck-Instituts für Intelligente Systeme den wichtigsten deutschen Wissenschaftspreis erhalte. Schölkopf, der in Tübingen studiert hat, ist einer der maßgeblichen Köpfe der Cyber-Valley-Initiative, an der neben der Max-Planck-Gesellschaft und führenden Industrieunternehmen auch die Universitäten Stuttgart und Tübingen beteiligt sind.
Foto: Professor Bernhard Schölkopf


Pressemitteilung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) vom 14. Dezember 2017

  

Pressemitteilungen

15.12.2017

Wirkmechanismus gefährlicher Pflanzenkrankheiten entschlüsselt

Chance auf Entwicklung neuer biologischer Pflanzenschutzmittel und Herbizide – Ergebnisse im Fachmagazin „Science“ veröffentlicht

[mehr]
13.12.2017

Aus Abwässern der Joghurtproduktion sollen Viehfutter und Flugzeug-Kraftstoffe entstehen

Biotechnologe der Universität Tübingen arbeitet an der Wiederverwertung von Abfallstoffen ‒ Ziel: ein nachhaltiger Stoffkreislauf

[mehr]
13.12.2017

Winzige Weltenbummler: In Arktis und Antarktis leben die gleichen Bakterien

Die Tübinger Geowissenschaftlerin Julia Kleinteich in der Antarktis.

Geowissenschaftler vergleichen die Mikroorganismen beider Polarregionen

[mehr]
05.12.2017

Humor hilft heilen

Eckart von Hirschhausen spricht an der Universität Tübingen zu den Möglichkeiten der positiven Psychologie im Gesundheitswesen ‒ Erlös geht an Stiftung sowie Forschungsprojekt zu Depressionen

[mehr]
04.12.2017

Wie der Klimawandel Spuren hinterlässt

Automatisierte Unterstände im Garraf National Park bei Barcelona, in denen Pflanzen erhöhter Trockenheit oder erhöhten Temperaturen ausgesetzt wurden.

Biologen der Universität Tübingen werten Langzeitklimastudie aus, um vorherzusagen, wie einzelne Pflanzenarten auf Änderungen von Temperatur und Regenmenge reagieren

[mehr]