Dr. Christian Heinemeyer

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoc)

Teilprojekt C02: Die Bedrohung politisch-sozialer Ordnungen im 14./15. Jahrhundert. Dynastische Brüche

 

 

 

Beruflicher Werdegang

 

  • 2006-2011 Studium der Fächer Mittelalterliche Geschichte, Neuere und Neueste Geschichte sowie Öffentliches Recht an der Philipps-Universität Marburg, der Eberhard Karls Universität Tübingen und der Université de Provence Aix-Marseille 1, Aix-en-Provence
  • August 2011 Magister Artium
  • Seit August 2011 Wissenschaftlicher Angestellter am SFB 923
  • Okt. 2011-Febr. 2013 Erstellung der Dissertation
  • Febr. 2014 Promotionskolloquium
  • Seit Feb. 2015 tätig bei Mckinsey&Company

 

 

Forschungsschwerpunkte

 

  • Politische Geschichte im Reich des 14. und 15. Jahrhundert
  • Spätmittelalterlicher fürstlicher Hochadel des Reiches

 

 

Projekt im Rahmen des SFB 923

 

Thema: Die Bedrohung politisch-sozialer Ordnungen im Reich des 14. und 15. Jahrhunderts. Dynastische Brüche

 

Abstract: Das Projekt untersucht die Bedrohung politisch-sozialer Ordnungen im spätmittelalterlichen Reich durch dynastische Brüche – vor allem auf der Ebene der reichsunmittelbaren weltlichen Fürstentümer und kleineren Herrschaften. Hierzu werden zeitlich und räumlich vergleichend mehrere Fallbeispiele aus dem 14. und 15. Jahrhundert untersucht. Im Zentrum stehen dabei zum einen die Askanier, deren Herrschaft in der Mark Brandenburg in den ausgehenden 1340er Jahren mit dem Auftreten des so genannten „Falschen Woldemar“ spektakulär endete, sowie die Auswirkungen dieses dynastischen Bruches auf umliegende „Territorien“, insbesondere auf Pommern und Mecklenburg. Zum anderen werden der askanisch-welfische Konflikt um die Nachfolge im Fürstentum Lüneburg, der in den Lüneburger Erbfolgekrieg mündete, der Übergang der Grafschaft Tirol von den Görzern an die Luxemburger, Wittelsbacher und schließlich an die Habsburger sowie weitere dynastische Krisen aus dem 14. und 15. Jahrhundert unter Zugrundelegung des Konzeptes „Bedrohter Ordnungen“ betrachtet. Auf Reichsebene stellt die Frage nach dynastischen Brüchen darüber hinaus einen neuartigen Zugang dar, auf die Eigenheiten des Wahlkönigtums und die jeweilige Hausmachtpolitik der spätmittelalterlichen Könige in veränderter Perspektive zu blicken. Hier sind es insbesondere die Phasen befürchteten Aussterbens der luxemburgischen und habsburgischen Hauptlinien um die Mitte des 14. Jahrhunderts, die in den Blick genommen werden.

 

 

Vorträge

 

  • 07.07.2014 - "Wisdom, Astrology, Hard Work: Planning the Future in the Late Middle Ages", Vortrag im Rahmen des IMC-Panel “Planning the Future and Order under Pressure”, Leeds.
  • 28.08.2013 - "Planung und Vormoderne. Zu den Grenzen der Planbarkeit im Spätmittelalter" Vortrag im Rahmen der Tagung "Planlos! Zu den Grenzen von Planbarkeit", Kollegiatentagung des Graduiertenkollegs "Automatismen. Kulturtechniken zur Reduzierung von Komplexität", Universität Paderborn.
  • 27.06.2013 - "'Territorium' und 'Territorialisierung': Ein Konzept der deutschen Forschung und seine Problematik", Vortrag im Rahmen der Tagung Genèse des espaces politiques: autour de la questions spatiales dans les royaumes francs et post-carolingiens (IXe-XIIe s.) Die Entstehung politischer Räume: zur Raumgliederung in den fränkischen und postkarolingischen Regna (9.-12. Jh.), Université Paris-Est Marne-La-Vallée, Frankreich.
  • 05.06.2013 - "Ordnungszersetzung und Königreich der Himmel" Vortrag in der SFB-Reihe "Bedrohte Ordnungen im Film" im Rahmen des Historischen Filmabend, Tübingen.
  • 25.01.2013 - "Die Bedrohung politisch-sozialer Ordnungen im Reich des 14./15. Jahrhunderts. Dynastische Brüche" Vortrag im Rahmen des SFB-Kolloquium, Tübingen.
  • 07.12.2012 - Thematische Einführung bei dem Workshop des TP C02 "'Geboren, um zu herrschen?' Gefährdete Dynastien im interdisziplinären und interkulturellen Kontext", Tübingen.
  • 15.09.2012 - "Dynastische Brüche und reichsstädtischer Territorienausbau. Nürnberg in den Konflikten um die sogenannten Brauneckschen Lehen", Vortrag im Rahmen der Tagung "Kooperation, Konkurrenz, Krieg. Reichsstadt und Territorium im Spätmittelalter", Esslingen am Neckar.
  • 15.09.2012 - Tagungszusammenfassung der Tagung "Kooperation, Konkurrenz, Krieg. Reichsstadt und Territorium im Spätmittelalter", Esslingen am Neckar.
  • 05.08.2012 - "Die Bedrohung politisch-sozialer Ordnungen im 14./15. Jahrhundert. Dynastische Brüche", Projektvorstellung auf dem Deutsch-Japanisch-Österreichischen Mediävistentreffen im Rahmen der Forschungskooperation "Schriftgestützte Herrscherkommunikation im interkulturellen Vergleich zwischen Asien und Europa", Tübingen.
  • 12.07.2012 - "Rules in Situations of Dynastic Ruptures in the Empire of the 14th Century", Vortrag bei dem IMC-Panel "Rules and Dynastic Ruptures in Late Medieval Europe", Leeds.

 

 

Tagungen, Workshops, Konferenzen

 

  • Oktober 2014 Workshop: "Ehre und Hof. Chancen und Grenzen des politischen Konsenses im Mittelalter", gemeinsam mit Andreas Öffner M.A., Tübingen. Den Bericht finden Sie hier.
  • 07.07.2014 International Medieval Congress, Leeds, Panel: "Planning the Future and Order under Pressure", in Kooperation mit Dr. Miriam Czock, Duisburg-Essen, und dem DFG-Netzwerk "ZeitenWelten. Zur Verschränkung von Weltdeutung und Zeitwahrnehmung im frühen und hohen Mittelalter".
  • 07.-08.12.2012 - SFB-Workshop des TP C02: "Geboren, um zu herrschen?" Gefährdete Dynastien im interdisziplinären und interkulturellen Kontext, Tübingen.
  • 14.-15.09.2012 - Tagung: "Kooperation, Konkurrenz, Krieg. Reichsstadt und Territorium im Spätmittelalter", Esslingen am Neckar.
  • 12.07.2012 - International Medieval Congress, Leeds, Panel: "Rules and Dynastic Ruptures in Late Medieval Europe".

 

 

SFB 923-Filmreihe

 

  • Sommersemester 2013: Konzeption, Organisation und verantwortliche Durchführung der SFB-Filmreihe "Bedrohte Ordnungen im Film", gemeinsam mit Yvonne Macasieb M.A. (TP Ö), in Kooperation mit der Fachschaft Geschichte und dem Förderverein Geschichte.

 

 

Lehrveranstaltungen

 

  • Wintersemester 2013/14 - Proseminar "Friedrich III. und das Reich im 15. Jahrhundert" (mit Dr. Iris Holzwart-Schäfer).
  • Sommersemester 2013: Übung "Bedrohte Ordnungen im Film", Mi, 18–22, Hegelbau, R. 119a.
  • Wintersemester 2012/2013: Hauptseminar "Schicksalsschlag, Erbfolgekrieg, Staatsbildungsprozess? Dynastische Brüche und ihre Auswirkungen im Spätmittelalter (Reich)" Prof. Dr. Ellen Widder, unter Beteiligung von Christian Heinemeyer.