Uni-Tübingen

Leitbild Internationalisierung

Internationalisierung an der Universität Tübingen verfolgt zwei eng verknüpfte Ziele. Als internationale Forschungsuniversität steht Tübingen für verantwortungsbewusste Forschung auf Spitzenniveau ebenso wie für eine wissenschaftsbasierte Bildung ihrer Studierenden, Promovierenden und Postdocs zu Weltbürgern.

Im Zeitalter globaler Herausforderungen sieht die Universität Tübingen es als ihre gesellschaftliche Aufgabe an, durch international vernetzte Spitzenforschung und Vorbereitung der Studierenden auf ihren beruflichen Weg einen Beitrag zu deren Bewältigung zu leisten. Diese Verantwortung kommt auch in ihrem Zukunftskonzept „Research – Relevance – Responsibility“ zum Ausdruck.

„Ein besonderes Augenmerk liegt auch auf der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses."

Die Universität Tübingen verfügt über ein engmaschiges Netzwerk an weltweiten Forschungskooperationen, die kontinuierlich intensiviert und ausgebaut werden – vor allem durch Tübinger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die dabei auf spezielle Unterstützungsmaßnahmen für internationale Projekte zurückgreifen können. Ein besonderes Augenmerk liegt auch auf der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Denn die Forschenden der Zukunft müssen international vernetzt sein, um gemeinsam nach Antworten auf die komplexen wissenschaftlichen Fragen der Zukunft zu suchen. Diesem Ziel dient auch der Ausbau eines internationalen Forscheralumni-Netzwerks.

Mit ihren strategisch wichtigen Partnerinstitutionen weltweit ist die Universität Tübingen auch institutionell besonders eng vernetzt. Diese Partnerschaften sollen auch zukünftig vertieft werden, wobei gemeinsame und sich ergänzende Forschungsschwerpunkte eine wichtige Voraussetzung sind. Zu den strategisch wichtigen Partnern gehören auch die Mitglieder des Matariki Network of Universities. Politisch kooperiert Tübingen ebenfalls mit gleichgesinnten Universitäten, etwa auf europäischer Ebene im Rahmen der Guild of European Research Intensive Universities.

Tübingen ist ein einzigartiger, traditionsreicher Wissenschaftsstandort, der eine große Dichte von Spitzenforschungseinrichtungen auf engem Raum vereint. Durch die Rekrutierung hochkarätiger internationaler Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler – auch gemeinsam mit den außeruniversitären Partnern – will die Universität Tübingen den Standort weiter stärken. Dabei bieten die lokalen Forschungseinrichtungen zusammen mit der Universität ein Umfeld, in dem Forschung von Weltruf gedeihen kann. Sie haben sich im Tübingen Research Campus (TRC) zusammengeschlossen, um durch die damit verbundene Ausweitung ihrer wissenschaftlichen Zusammenarbeit, ein gemeinsames Forschungsmarketing und eine engere Vernetzung der Willkommensstrukturen für internationale Forschende soll Tübingen weltweit noch sichtbarer und attraktiver werden.

„Die Internationalität der Lehr- und Lernumgebung in Tübingen wird außerdem gestärkt durch die zahlreichen internationalen Studierenden, die im Rahmen eines Austauschs oder eines ganzen Studiums nach Tübingen kommen."

In Studium und Lehre hat sich die Universität Tübingen zum Ziel gesetzt, all ihren Studierenden eine international orientierte, forschungsgeleitete Bildung zu ermöglichen. Hierzu bietet sie ein breites Spektrum international ausgerichteter Studiengänge und fremdsprachiger Lehrveranstaltungen, das weiterhin ausgebaut wird. Vor allem im Master- und Promotionsbereich können viele Programme vollständig in englischer Sprache absolviert werden. Fremdsprachige Module auch in nicht fremdsprachigen Studiengängen bieten Studierenden die Möglichkeit, ihre internationalen Kompetenzen im Rahmen des Fachstudiums zu erweitern.

Ein langjährig etabliertes, großes Netzwerk von Partneruniversitäten, mit denen Austauschabkommen bestehen, bietet Tübinger Studierenden zahlreiche Möglichkeiten, im Rahmen ihres Studiums Auslandserfahrungen zu sammeln. Die Internationalität der Lehr- und Lernumgebung in Tübingen wird wiederum gestärkt durch die zahlreichen internationalen Studierenden, die im Rahmen eines Austauschs oder eines ganzen Studiums nach Tübingen kommen. Die kontinuierliche Pflege und Qualitätssicherung des Austauschnetzwerks und der umfangreichen Angebote zur Unterstützung der Studierendenmobilität zählt die Universität zu ihren grundlegenden Aufgaben.