Entwicklung innovativer Curricula und praxisorientierter Lehrmodule fördern (ICPL II)

Im Baustein ICPL werden Projekte zur (Weiter-)Entwicklung von Studiengängen gefördert. In Anknüpfung an die Erkenntnisse und Erfahrungswerte aus ICPL I geht es auch in der zweiten Projektphase darum, zeitliche Freiräume für curriculare Entwicklungsvorhaben zu schaffen. Die Ausschreibung erfolgt immer zu Beginn des Wintersemesters, die Beratung und Entscheidung über die eingegangenen Anträge wird im Rektorat getroffen. Nach erfolgreicher Antragstellung erhalten die zuständigen Personen der geförderten Vorhaben eine Lehrdeputatsreduktion sowie Personalmittel zur Kompensation ihrer Lehre.


In ICPL I konnte der Austausch und die Vernetzung der beteiligten fachlichen und überfachlichen Akteure als ein zentrales Merkmal im Studiengangentwicklungsprozess identifiziert werden. Darauf aufbauend wird die Förderung curricularer und innovativer Entwicklungsvorhaben nun mit dem internen Akkreditierungsprozess verzahnt. Ziel ist es, eine qualitativ hochwertige Studiengangentwicklung in kollegialer Zusammenarbeit aller Beteiligter zu ermöglichen und die exzellente Lehre an der Universität Tübingen auszubauen. Darüber hinaus können auch innovative Vorhaben gefördert werden, die keine Änderung der Studien- und Prüfungsordnung erfordern.

 

Im Prozess werden die Konzeptteams von universitären Akteuren in Zusammenarbeit mit den Bildungsforschern sowohl bei überfachlichen Fragen zur Curriculumentwicklung als auch in der praktischen Arbeit unterstützt. Die Begleitung erfolgt entlang universitärer Richtlinien und wissenschaftlicher Standards und bietet Impulse für eine fundierte Konzeption und Überarbeitung von Studiengängen. Sie dient der Koordination und dem Austausch zwischen den Teams sowie der Vernetzung innerhalb der Universität.

 

 

Hinweis:

Um den Inhalt dieser Seite sehen zu können, müssen Sie sich für das Intranet der Universität Tübingen anmelden.

Kontakt

Wissenschaftliche Begleitung im
Teilprojekt ICPL:

Carolin Niethammer, M. A.

+49 7071 29-76753 

 

Institut für Erziehungswissenschaft

Münzgasse 11

72070 Tübingen

Raum 207