Optimale Studienbedingungen

Foto: Yannick Pfeiffer
Studierende beim Lernen

Lernen heißt für uns forschen

Tübingen ist eine Forschungsuniversität und das macht sich auch bei Studium und Lehre bemerkbar. Viele unserer Lehrenden sind international renommierte Forscherinnen und Forscher. Daher vermitteln sie den Studierenden nicht allein Fachwissen auf dem aktuellsten Stand der Wissenschaft, sondern darüber hinaus kritisches Denken und Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens. Dies stellt sicher, dass unsere Studierenden sich frühzeitig mit Forschungsthemen auseinandersetzen und oft auch aktiv in Forschungsprojekte einbezogen werden.

International vernetzt

Durch ein großes Netzwerk internationaler Partneruniversitäten haben Tübinger Studierende zahlreiche Möglichkeiten, Auslandserfahrungen zu sammeln. Dank international orientierter Studiengänge und einem fremdsprachigen Lehrangebot, das vor allem im Master- und Promotionsbereich stetig ausgebaut wird, können Studierende jedoch auch in Tübingen ein internationales Umfeld erfahren.

  

Über den Tellerrand hinaus

Neben dem fachlichen Studium ist uns die überfachliche Ausbildung unserer Studierenden ein zentrales Anliegen. Im Studium Professionale und zahlreichen weiteren Angeboten bekommen unsere Studierenden schon früh den Freiraum, ihre Interessen und Soft Skills weiterzuentwickeln sowie ein individuelles Profil herauszubilden. Zum ganzheitlichen Ansatz gehört es auch, dass die Universität Möglichkeiten bietet, gesellschaftliches und ökologisches Engagement in das Studium zu integrieren.

  

Wir lassen Sie nicht alleine

Während ihres gesamten Studiums stehen unseren Studierenden zahlreiche Beratungsangebote zur Verfügung, egal ob zur Studienorientierung, bei Fragen und Problemen während des Studiums oder beim Berufseinstieg.

   

Nah an der Praxis

Ein Studium im Elfenbeinturm ist heute nicht mehr gefragt. Stattdessen legt die Universität Tübingen Wert darauf, ihre Studierenden früh an die Praxis heranzuführen und beim Übergang in den Beruf zu unterstützen.

  

Innovative Lehrformen

Die Universität Tübingen fördert innovative Lehrformate und -methoden wie zum Beispiel Peer Learning oder das so genannte Blended Learning, also die Kombination von digitalen Lernangeboten und klassischen Präsenzveranstaltungen. Angebote, wie zum Beispiel die virtuelle Rhetorik oder die digitale Aufzeichnung von Vorlesungen, baut die Universität stetig aus. Einmal im Jahr zeichnet die Universität besonders engagierte Lehrende mit dem Lehrpreis aus.

  

Diversität schätzen

Unterschiedliche Herkunftsländer und stark variierendes Vorwissen – wir sind uns bewusst, dass unsere Studierenden mit unterschiedlichen Voraussetzungen an die Universität kommen. Daher möchten wir sie mit einer Vielzahl von Angeboten individuell unterstützen.

   

Hohe Lebensqualität

Tübingen hat keine Universität, Tübingen ist eine Universität – dieser Satz verrät viel über den Charakter der Stadt. Von der mittelalterlichen Altstadt bis hin zu den Außenbezirken wird Tübingen durch Gebäude und Einrichtungen der Universität geprägt. Nicht zuletzt aber sind es die rund 28.000 Studierenden selbst, die die Stadt am Neckar mit Leben und Energie erfüllen. Sie sorgen nebenbei dafür, dass Tübingen das niedrigste Durchschnittsalter aller deutschen Städte hat.

   

Neue Impulse

Wir arbeiten kontinuierlich daran, die Studienbedingungen und die Lehre noch weiter zu verbessern. Aus diesem Grund hat die Universität eigens das Projekt "Erfolgreich Studieren in Tübingen" (ESIT) ins Leben gerufen.