Optionale individuelle Studien

Mit individuellen Schwerpunkten können Studierende ihr Hauptfach durch ein weiteres Nebenfach ergänzen oder sich  auf ein bestimmtes Berufsfeld hin orientieren.

Im Flexibilitätsfenster kann man überfachlichen Interessen  wie in einem Studium generale jenseits der eigenen Wissenschaftskultur und des eigenen Faches in überfachlichen, in ausgewählten fachaffinen oder in ausgewählten fachfremden, für Hörer aller Fakultäten geöffneten Lehrveranstaltungen anderer Fächer nachgehen.

Die Studieninhalte können kreativ und selbständig zusammengestellt werden.

Es gibt keinen vorgegebenen curricularen Aufbau für die individuellen Studien, die  in  6 Wissensgebiete unterteilt sind.

Innerhalb der Wissensgebiete der „optionalen individuellen Studien“ gibt es größere thematische Module, mit denen  ein Schwerpunkt gewählt werden kann  und die in der Regel 15 ECTS-Punkte umfassen.

 

Die Wissensbereiche:

  • Wissenschaften im Dialog

  • Gesellschaft Nachhaltigkeit Verantwortung

  • Mensch Natur Technik

  • Kultur Sprache Religion

  • Medien und Kommunikation

  • Ästhetik Künstlerische Praxis Kreativität

 

 

Wissenschaften im Dialog

  • Studienjahr des Forum Scientiarum (30 ECTS-Punkte)
  • Intensivmodule Ethik u.a. in Vorbereitung (15 ECTS-Punkte)
  • Interdisziplinäres Ausstellungsmodul MUT (15 ECTS-Punkte)
  • Vorlesungen (2 ECTS-Punkte) mit Tutorium (4 ECTS-Punkte)
  • Seminare (nach Studienleistung)

 

Gesellschaft Nachhaltigkeit Verantwortung

  • Intensivmodul Business & Management (15 ECTS-Punkte)
  • Intensivmodule Nachhaltigkeit u.a. in Vorbereitung (15 ECTS-Punkte)
  • Service Learning Seminare (15 ECTS-Punkte)
  • Vorlesungen (2 ECTS-Punkte) mit Tutorium (4 ECTS-Punkte)
  • Seminare (nach Studienleistung)

 

Mensch Natur Technik

  • Vorlesungen (2 ECTS-Punkte) mit Tutorium (4 ECTS-Punkte)
  • Seminare (nach Studienleistung)
  • Intensivmodule in Planung

 

Kultur Sprache Religion

  • Vorlesungen (2 ECTS-Punkte) mit Tutorium (4 ECTS-Punkte)
  • Seminare (nach Studienleistung)
  • Intensivmodule in Planung
  • Service Learning Seminare (15 ECTS-Punkte)

 

Medien Kommunikation

  • Intensivmodul „Rhetorik“ (15 ECTS-Punkte)
  • Interdisziplinäres Ausstellungsmodul MUT (15 ECTS-Punkte)
  • ausbildendes Praxismodul Uniradio  (15 ECTS-Punkte)
  • ausbildendes Praxismodul Campus TV (15 ECTS-Punkte)
  • Service Learning Seminare (15 ECTS-Punkte)
  • Vorlesungen (2 ECTS-Punkte) mit Tutorium (4 ECTS-Punkte)
  • Seminare (nach Studienleistung)

 

Ästhetik Künstlerische Praxis Kreativität 

  • Studio Literatur und Theater (Einzelveranstaltungen und Zertifikat)
  • Zeicheninstitut (Einzelveranstaltung 3 ECTS-Punkte)
  • Collegium musicum (1 Jahr regelmäßige Probenmitarbeit, 2 Konzertprogramme einstudieren und  aufführen 6 ECTS-Punkte)
  • Intensivmodul in Planung (15 ECTS-Punkte)

 

Quer zu Wissensbereichen 

  • Studium generale Vorlesungen  (2 ECTS-Punkte) mit Tutorium (4 ECTS-Punkte), anrechenbar als Studienleistung mit ECTS-Punkten durch die bestätigte Teilnahme. Teilweise werden sie mit einer Vertiefungsmöglichkeit durch ein begleitendes Tutorium angeboten.

 

Weitere gesellschafts-, forschungs- und bildungsrelevante größere Module sind in Planung. 

 

Die inhaltliche Ausgestaltung der Wissensbereiche finden Sie im aktuellen Semesterangebot der "Optionalen individuellen Studien". 

Kontakt

Ursula Konnertz

Dezernat II/6

Tel.: +49 7071 2977073

Sprechstunde: Mi 16-18 Uhr und n.V.