Uni-Tübingen

Studiengänge

Deutsch - Höheres Lehramt an Beruflichen Schulen

Eckdaten zum Studiengang

Fakultät
Philosophische Fakultät
Abschluss

Höheres Lehramt an Beruflichen Schulen

Zulassungsbeschränkung

nein

Regelstudienzeit

10 Semester

Anfangssemester

WS

Studienform

grundständig

Unterrichtssprache

Nur Deutsch

Profil des Studiengangs

Deutsch kann als allgemeinbildendes Fach zu dem Lehramtsstudiengang Sozialpädagogik/ Pädagogik kombiniert werden. Der Lehramtsstudiengang Deutsch besteht aus einem fachwissenschaftlichen und einem fachdidaktischen Teil. Im fachwissenschaftlichen Teil des Studiums werden die Neuere deutsche Literatur, die Mediävistik und die Linguistik studiert. Die Neuere deutsche Literatur beschäftigt sich mit der deutschen Literatur von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart. Sie vermittelt literatur- und kulturgeschichtliches Wissen und die Methodik literaturwissenschaftlichen Interpretierens. Die Mediävistik vertritt den mittelalterlichen Teil der deutschen Literatur und die Sprachgeschichte (die Entwicklung der deutschen Sprache vom Althochdeutschen bis zum Neuhochdeutschen). Die Linguistik beschäftigt sich mit  Sprache als System (Grammatik, Lexik) und Sprache als Mittel der Kommunikation (Pragmatik, Sozio- und Psycholinguistik, Spracherwerb, Sprachentwicklung).

 

Der fachdidaktische Teil des Studiums verbindet das fachwissenschaftliche Wissen mit den Anforderungen der Schule. Hier werden Modelle des Sprach- und Literaturunterrichts, empirische Unterrichtsforschung zum Sprach- und Literaturunterricht und Konzepte zur Diagnose und Planung des literarischen und sprachlichen Lernens vorgestellt.

 

Keines, da zulassungsfrei. Der Studiengang kann zum Winter- wie zum Sommersemester begonnen werden.

Weitere Informationen unter Bewerbung und Zulassung

Kenntnis des Englischen und einer weiteren Fremdsprache. Diese Kenntnisse können durch das Reifezeugnis nachgewiesen werden. Die Anforderungen gelten als erfüllt, wenn die jeweilige Sprache vier Jahre in der Sekundarstufe oder 3 Jahre bis zum Abitur  in der Sekundarstufe II besucht worden ist und mit mindestens „ausreichend“ abgeschlossen wurde.

 

Kann nur in Verbindung mit dem Lehramtsstudiengang Sozialpädagogik/ Pädagogik gewählt werden.

Siehe Studiengang Höheres Lehramt an Beruflichen Schulen: Sozialpädagogik/ Pädagogik.

Die Einführungsveranstaltungen für die Erstsemester finden Sie auf folgender zentraler Seite

Dr. Christine Renz. Neuphilologicum Zimmer 356. Sprechstundentermine und e-mail Adresse finden Sie auf der Home-Page

Bei dem Studiengang Höheres Lehramt an Beruflichen Schulen handelt es sich um einen modularisierten Studiengang. Eine Beschreibung der Module finden Sie im Modulhandbuch. Zu studieren sind die Module des Pflichtbereiches (80 ECTS).