Uni-Tübingen

Bestellung eines JobTicket BW

Von der LBV-Homepage kann das Bestellformular für das JobTicket BW im Geltungsbereich des naldo sowie der Antrag auf Gewährung des Landes-Zuschusses in Höhe von 25 EUR/Monat herunter geladen werden.

Antragsberechtigt sind Beschäftigte, die einen Arbeitsvertrag mit dem Land Baden-Württemberg haben und deren Gehaltsabrechnung über das LBV in Fellbach erfolgt – auch Teilzeit-Beschäftigte! Für Landesbedienstete, die vom Universitätsklinikum Tübingen (UKT) "auftragsverwaltet" werden, gibt es eine Sonderregelung. Falls Sie darüber hinaus nicht sicher sind, ob Sie antragsberechtigt sind, schauen Sie im Merkblatt Zuschussberechtigte nach.

Bestellvorgang

  1. Download des Bestell- und Zuschussformulars für den Verkehrsverbund naldo von der LBV-Homepage
  2. Ausfüllen der Formulare durch den/die AntragstellerIn.
  3. AntragstellerIn lässt sich auf dem Zuschussformular vom Sekretariat der Beschäftigungsstelle vor Ort bescheinigen, dass sie/er als Landesbedienstete/r an der Universität Tübingen beschäftigt ist.
  4. Der/die AntragstellerIn sendet die Formulare direkt an das naldo-AboCenter
  5. Das naldo-AboCenter sendet das JobTicket BW den Kunden auf dem Postweg zu (jährlich 3 Lieferungen à 4 Ticket-Abschnitte) und bucht monatlich den Betrag vom angegebenen Konto ab.
  6. Das naldo-AboCenter übermittelt das Zuschussformular an das LBV, welches den Zuschuss mit den laufenden Bezügen überweist (aufgeführt als "Fahrtkostenzuschuss" in der Bezüge-Mitteilung des LBV).

Sonderfall: Beantragung eines JobTicket BW für mehrere Verbünde.

...nicht vergessen:

Sofern Sie BezieherIn eines naldo-Jahres-Abos sind, denken Sie bitte daran, dieses bei einem vorzeitigen Wechsel zum JobTicket BW ggf. rechtzeitig zu kündigen. Hinweis: Beim Wechsel vom "regulären" naldo-Jahres-Abo zum Jobticket BW wird keine Nachforderung erhoben. Dies gilt auch für den Fall, dass das Abo noch keine 12 Monate besteht.