Leibniz Kolleg

Bewerbung für ein Studienjahr am Leibniz Kolleg

Termine

Das Bewerbungsverfahren für den Kurs 2018/19 ist abgeschlossen.

Das Bewerbungsverfahren für den Kurs 2019/20 beginnt am 15. Dezember 2018 und endet am 15. Juni 2019. Wir bitten um möglichst frühzeitige Bewerbungen. Ab Februar bis max. 30. Juni werden Bewerber*innen zu Gesprächen im Hause eingeladen.

Bewerbungen, möglichst per Email mit PDF Anhang und eingescannten Dokumenten, für das Studienjahr 2019/2020 werden erbeten an:

E-Mail: sekretariatspam prevention@leibniz-kolleg.uni-tuebingen.de

Das kommende Studienjahr 2018/19 beginnt am 3.10.2018 (Anreise) und endet am 26.7.2019.

Bewerbungsverfahren

Die Bewerber*innen werden neben dem üblichen Lebens- und Bildungsgang (tabellarisch) um eine ausführliche Darstellung ihrer schulischen, wissenschaftlichen und musischen, sozialen und politischen Interessen, ihrer Hobbies usw. gebeten (max. vier Seiten), sowie um eine Darlegung darüber, warum sie sich um die Aufnahme ins Leibniz Kolleg bewerben (ca. eine Seite). Zusätzlich benötigen wir noch einen ausgefüllten Personalbogen eingescannt mit aktuellem Passbild, (ca. 3.5 x 4.5 cm) und das eingescannte Abiturzeugnis (bzw. die letzten drei Halbjahreszeugnisse, die später durch das Abiturzeugnis ergänzt werden müssen) oder Entsprechendes eines gleichwertigen Schulabschlusses. Bewerber*innen aus dem Ausland müssen zusätzlich einen Nachweis vorhandener Deutschkenntnisse erbringen (Niveau C1 oder äquivalent).

Nach Eingang und Sichtung der vollständigen Bewerbungsunterlagen findet eine erste Auswahl statt. Ausgewählte Bewerber*innen werden zu einem Besuch ins Leibniz Kolleg eingeladen. Sie können nach vorheriger Anmeldung maximal eine Nacht im Gästezimmer des Kollegs wohnen. Im Kolleg finden Bewerbungs- und Informationsgespräche mit der Leitung des Kollegs und hauptamtlichen Mitarbeitern sowie den Studierenden des laufenden Kurses statt.

Über die Aufnahme ins Leibniz Kolleg entscheidet aufgrund der Bewerbungsunterlagen und der Gespräche eine Kommission, die aus der wissenschaftlichen Leiterin des Leibniz Kollegs, dem wissenschaftlichen Mitarbeiter und Studierenden des Leibniz Kollegs besteht.

Sowohl die schriftlichen Unterlagen als auch die Ergebnisse der Gespräche werden bei der Entscheidung für die Aufnahme ins Kolleg berücksichtigt.

Aufnahmekriterien

Der schriftlich dargestellte und in den Gesprächen nachvollziehbar vorgetragene Wunsch nach und die Bereitschaft

  • zu wissenschaftspropädeutischem Arbeiten in den Fachseminaren,
  • nach Studienfachorientierung,
  • sich mit Schlüsselfragen unserer Zivilgesellschaft gemeinsam mit den anderen Studierenden auseinanderzusetzen,
  • intensiv in den Seminaren mitzuarbeiten und entweder einzelne eigene oder gemeinsame fachübergreifende Projekte zu bearbeiten,
  • an einem gemeinsamen Jahresthema mitzuarbeiten,
  • sich aktiv am Kollegsleben zu beteiligen, und sich auf den einfachen Lebensstil einzulassen,
  • kooperative Lernformen mit den anderen Studierenden und den Kursleiterinnen und -leitern zu entwickeln.

Kosten

Das Kolleg berechnet im Studienjahr 2018/2019 einen Betrag von 5700 € pro Studienjahr.

Dies ist nur möglich, da hierbei bereits ein großzügiges Udo-Keller-Stipendium (Udo Keller Stiftung) in Höhe von 1190 € für jeden Studenten und jede Studentin mit eingerechnet ist.

Der Betrag ist zahlbar in 10 Monatsraten von 570 € beginnend am 1. Oktober und setzt sich aus 1500 € für Grundmiete, 750 € für Nebenkosten, einer Studiengebühr von 3300 € und für Exkursionen im Verlauf des Studienjahres von 150 € zusammen.

Für diejenigen, die sich die Studiengebühren nicht leisten können, gibt es die Möglichkeit, ein Stipendium Leibnitianum zu beantragen. Hierbei gilt es zu beachten, dass die Anzahl der Stipendien stark beschränkt ist (Gesamtumfang der von der Gesellschaft der Freunde des Leibniz Kollegs e.V. jährlich zur Verfügung gestellten Geldmittel entspricht max. 5 Vollstipendien).

Nicht enthalten in diesen Kosten ist die Studienreise, die in der Regel ungefähr 440 € kostet, sowie die Gebühren für die Einschreibung an der Universität Tübingen, s.u.

Einschreibung

Seit dem Studienjahr 2017/18 ist es für die Kollegiat*innen verpflichtend, sich im Studiengang Leibniz Kolleg der Universität Tübingen einzuschreiben. Voraussetzung ist die Zulassung vom Leibniz Kolleg. Zu den Kosten am Leibniz Kolleg kommen bei der Einschreibung die Semestergebühren von 157,30 € (WS 18/19) bzw. 157,30 € (SS 19) (insgesamt also 314,60 € im Studienjahr) an der Universität Tübingen hinzu. Die Gebühren beinhalten die Möglichkeit eines bezuschussten Mensaessens, eines stark reduzierten NALDO-Tickets für den Nahverkehr, die Benutzung der universitären Infrastruktur wie Sportinstitut, den Zugang zu den Onlinediensten der Universitätsbibliothek, Beratungsstellen u.a.

Bitte das Merkblatt zur Immatrikulation beachten.

Die Immatrikulation erfolgt online über ALMA, hierzu ist ein Code erforderlich, der im August per Email verschickt wird.

Auf der Alma Startseite ganz nach unten auf "Jetzt registieren", auf der folgenden Seite "OK" klicken und dann auf der Seite "Selbstregistrierung" die Abschnitte "Persönliche Daten" und "Kontaktdaten" ausfüllen und ein Passwort wählen.

Stipendium Leibnitianum

Wirtschaftliche Umstände von Studierenden dürfen kein Hinderungsgrund für die Aufnahme ins Leibniz Kolleg sein. Deshalb werden bei den Studiengebühren sowie der Studienfahrt auf besonderen Antrag Nachlässe bis zu 100% gewährt, in Ausnahmefällen auch darüber hinaus. Aus dem Antrag, der gesondert, aber gleichzeitig mit der Bewerbung, an das Sekretariat des Leibniz Kollegs zu stellen ist, sollen die Höhe des erbetenen Nachlasses und die besonderen Gründe hervorgehen. Hierbei gilt es zu beachten, dass die Anzahl der Stipendien stark beschränkt ist (Gesamtumfang der von der Gesellschaft der Freunde des Leibniz Kollegs e.V. jährlich zur Verfügung gestellten Geldmittel entspricht max. 5 Vollstipendien).

Ein entsprechendes Formular ist im Downloadbereich herunterladbar. Es wird gebeten, dem Antrag, der vertraulich behandelt wird, einen Nachweis (in der Regel Lohnsteuerjahresausgleich o. ä.) über die finanzielle Lage des/der Bewerber*in (bzw. der Eltern) beizufügen. Die Gewährung des Stipendium Leibnitianum richtet sich nach Bedürftigkeit der Bewerber*innen und orientiert sich in der Regel an den Bafögkriterien. Die Note des Abiturzeugnisses ist nicht entscheidend.

Obwohl die Studierenden des Kollegs an der Universität eingeschrieben sind, erhalten sie keine Förderung gemäß dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG), da der Studiengang Leibniz Kolleg keinen berufsqualifizierenden Abschluss beinhaltet.

Downloads

Personalbogen (Datei herunterladen und mit z. B. Acrobat Reader ausfüllen.) 
Stipendium Leibnitianum (Datei herunterladen und mit z. B. Acrobat Reader ausfüllen.)