Ciência sem Fronteiras

Wissenschaft ohne Grenzen

Im Juni 2014 hatte die brasilianische Regierung eine 2. Phase des erfolgreichen Stipendienprogramms "Ciência sem Fronteiras" beschlossen. Bis 2018 sollten weitere 100.000 brasilianische Studierende, Graduierte und Wissenschaftler im Ausland studieren oder forschen. 

 

Inzwischen wurden aufgrund der wirtschaftlichen Schwierigkeiten in Brasilien die Ausschreibungen in 2016 ausgesetzt, d.h es werden weder zum Sommersemester 2016 noch zum nächsten Wintersemester 2016/17 neue Stipendiaten kommen. Das Programm bleibt aber (vorläufig) grundsätzlich bestehen. Die weitere Entwicklung muss abgewartet werden. Man kann jedoch davon ausgehen, dass in Zukunft weniger undergraduates, dafür mehr Doktoranden und Postdocs gefördert werden.

 

Zu den wichtigsten Zielländern gehörte bisher auch Deutschland, mit über 6.500 Stipendiaten an 6. Stelle der Gastländer. Als Teilnehmer kamen sowohl Studierende, als auch Doktoranden und Postdocs in Frage. In Brasilien wird das Programm von CAPES und CNPq organisiert, in Deutschland unterstützt der DAAD. Nähere Informationen sind auf den entsprechenden Internet-Seiten.

 


 

Tübinger CsF-Stipendiaten

Die vorläufig letzte Gruppe von CsF-Stipendiaten kamen im September 2015, Ende September 2016 werden sie zurück nach Brasilien reisen. Sie werden weiterhin von den Mitarbeitern des Brasilien-Zentrums betreut, die auch Ansprechpartner für alle auftretenden Fragen sind.

 

Stipendiaten-Seminar

Auch im Sommersemester 2016 organisierte das Brasilien-Zentrum wieder ein Stipendiaten-Seminar. Wie immer waren alle aktuellen Tübinger Stipendiaten aus Brasilien eingeladen, um über ein ausgewähltes Thema ihres Studienfaches, über ihre Erfahrungen in Deutschland und an ihrer Gasthochschule zu berichten. Wie immer waren auch einige Gäste dabei, u.a. Prof. Wolf Engels, langjähriger Direktor des Brasilien-Zentrums, und Lorenz Wagner, Akademischer Koordinator im brasilianischen Generalkonsulat München.

Teilnehmer am Seminar 2016-2

2012 - Der Beginn des Programms in Tübingen

Die allerersten Stipendiatinnen waren bereits Anfang 2012 aus Manaus nach Tübingen gekommen. Das Schwäbische Tagblatt berichtete über ihre Ankunft.

 

Präsidentin Dilma Rousseff begrüßte während ihres CeBIT-Besuchs 2012 in Hannover die deutschlandweit ersten Stipendiaten aus dem Programm Ciêncis sem Fronteiras.

Bericht im DAAD-Magazin

 

Stipendiatentreffen in München

Anfang Oktober lud das brasilianische Generalkonsulat München zu einem ersten Regionaltreffen der Ciência-sem-Fronteiras-Stipendiaten aus Bayern und Baden-Württemberg ein. Begrüßt wurden die Teilnehmer u.a. vom neuen Generalkonsul Antonio Carlos Coelho da Rocha und natürlich von Lorenz Wagner, Akademischer Koordinator für das Programm CsF im Konsulat. 

Auszüge aus dem Programm:

  • Dr. Irma de Melo, BAYLAT:
    Das Bayerische Hochschulzentrum für Lateinamerika (BAYLAT)
    Das Deutsche Hochschulsystem – Ein kurzer Überblick
    Interkulturalität in Deutschland – Erfahrungen und Tipps
  • Sabine Heinle / Gisele Lenz, Baden-Württembergisches Brasilien-Zentrum:
    CsF und das Baden-Württembergische Brasilien-Zentrum
  • Dr. Simone Malaguti, LMU München:
    Kulturschock und „Sprachsalat“: Deutsch als Fremdsprache
  • Daniela Kügele Nogueira / Pedro de Sousa, DAAD Bonn:
    Die Rolle des DAAD im Rahmen des Programms CsF
  • Prof. Dr. Ulrich A. Glasmacher, Heidelberg:
    Entwicklung des passiven Kontinentalrands von Brasilien und dessen Bedeutung für Kohlenwasserstoffe
  • Dr. Wolfgang Welß, FAU Erlangen:
    Eindrücke eines deutschen Biologen auf einer Reise in Brasilien

 

Fotos vom Treffen

Die Stipendiaten mit dem Generalkonsul und den Referenten.

 

 Fotos: Brasilianisches Generalkonsulat München

Link zur brasilianischen web-Seite

 

Tübingen

Informationen über Tübingen und die Universität

(in portugiesischer Sprache)
Informações para estudantes brasileiros sobre a universidade e a cidade de Tübingen

CsF-Stipendiaten

Stipendiaten für's WS 2015/16
Begrüßungskurs im Brasilien-Zentrum (09/15)
Stipendiaten-Seminar 2015-2
Führung durch Schloss Hohentübingen
Frau Schumacher erklärt den Fünfeckturm
 
Begrüßung der neuen CsF-Stipendiaten zum Somnmersemester 2015

Bericht über das Treffen in Tópicos, 02-2014

Sommersemester 2014: Stipendiaten-Seminar des Brasilien-Zentrums zu Gast an der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg
Sommersemester 2013: Deutschkurs erfolgreich bestanden!
Die erste Gruppe CsF-Stipendiaten: v.l.: Barbara, Cintia, Gabriele, Fabricio, Agatha, Filipe, Giovani, Guilherme, Isabela