Prof. Dr. Markus Thome

Raum 107b, Tel.: +49 (0)7071 29-74230, markus.thome[at]khi.uni-tuebingen.de

 

Sprechstunde in der vorlesungsfreien Zeit im Wintersemester 2016/17
(bitte vorherige Anmeldung per E-Mail):
Dienstag, 21.02., 21.03., jeweils 10.00 - 11.00 Uhr,
Dienstag, 04.04., 09.00 - 10.00 Uhr

 

Curriculum Vitae

  • 1992-1999 Studium der Kunstgeschichte, Mittleren und Neueren Geschichte, Buchwissenschaft und klassischen Archäologie an den Universitäten in Bonn und Mainz
  • 1999-2001 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kunstgeschichte der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.
  • 2002-2004 Graduiertenstipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung
  • 2005 Promotion an der Universität Mainz (Die mittelalterlichen Bauteile der Zisterzienserabtei Heiligenkreuz bei Wien)
  • 2005-2011 wissenschaftlicher Assistent am Institut für Kunstgeschichte der Universität Bern, Abteilung Architekturgeschichte und Denkmalpflege
  • ab 2011 Juniorprofessor für Kunstgeschichte mit den Schwerpunkten Kunst des Mittelalters und Architekturgeschichte an der Universität Tübingen

 

Funktionen und Ämter

  • Lehrender, Graduiertenkolleg 1662 „Religiöses Wissen im vormodernen Europa (800–1800)“
  • Vorstandsmitglied, Tübinger Kunstgeschichtliche Gesellschaft e.V. (TKG)

 

 

Forschungsschwerpunkte

  • Architektur und Skulptur des Mittelalters
  • Bauforschung, Liturgie und Kirchenraum
  • Ordensbaukunst, insbesondere der Zisterzienser
  • Museen und Denkmalpflege des 19. und frühen 20. Jahrhunderts im Kontext von Erinnerungskultur und Identitätskonstruktionen

 

 

Forschungsprojekte

  • Habilitationsprojekt: Mehr als Bilder und Objekte. Verfahren und Funktionen einer musealen Präsentation mittelalterlicher Architektur 1850-1950.

 

 

Publikationen

 

  • Monographien/Herausgeberschaften

 

Aufklärung und Sakraler Raum. Ausstattungsdiskurse im klerikalen Milieu des 18. Jahrhunderts, hrsg. mit Birgitta Coers, Lorenz Enderlein und Tobias Kunz, Affalterbach 2016 (Studien zur Kunstgeschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, 16).

 

Kirche und Klosteranlage der Zisterzienserabtei Heiligenkreuz. Die Bauteile des 12. und 13. Jahrhunderts. Mit einem Beitrag von Harald W. Müller, Petersberg 2007 (Studien zur internationalen Architektur- und Kunstgeschichte 52). Rezensionen/Besprechungen zu "Kirche und Klosteranlage der Zisterzienserabtei Heiligenkreuz. Die Bauteile des 12. und 13. Jahrhunderts."


Stadt Universität Bern. 175 Jahre Bauten und Kunstwerke, hrsg. mit Anna Minta und Bernd Nicolai, Bern/Stuttgart/Wien 2009.


Aushandlungen religiösen Wissens – Negotiated Religious Knowledge. Produktive Konkurrenzen in der Vormoderne – Productive Rivalries in Premodern Times, hrsg. mit Annette Gerok-Reiter und Anne Mariss, Tübingen 2017 (in Vorbereitung).

  • Aufsätze

Material und Farbigkeit in der Zisterzienserarchitektur. Zur Verwendung von Rotmarmor in den Kreuzgängen der Abteien Heiligenkreuz und Lilienfeld, in: Österreichische Zeitschrift für Kunst und Denkmalpflege 60, 2006, S. 341-348.


Die gerade geschlossene Halle als Kirchenraum bei Bettelorden und Zisterziensern im 13. und beginnenden 14. Jahrhundert, in: Bettelorden in Mitteleuropa. Geschichte, Kunst, Spiritualität, hrsg. von Heidemarie Specht und Ralph Andraschek-Holzer, St. Pölten 2008 (Beiträge zur Kirchengeschichte Niederösterreichs 15, Geschichtliche Beilagen zum St. Pöltner Diözesanblatt 32), S. 406-432.


Mit Eva Maria Breisig: Das Laurentiusportal des Straßburger Münsters. Zu Entwurfsprozess und Portalinszenierung um 1500, in: Magister operis. Beiträge zur mittelalterlichen Architektur Europas. Festgabe für Dethard von Winterfeld zum 70. Geburtstag, hrsg. von Gabriel Dette, Laura Heeg und Klaus T. Weber, Regensburg 2008, S. 155-202.


Zwischen Funktionalität und ästhetischem Anspruch. Erste Institutsbauten für die Berner Universität, in: Stadt Universität Bern. 175 Jahre Bauten und Kunstwerke, hrsg. von Anna Minta, Bernd Nicolai und Markus Thome, Bern/Stuttgart/Wien 2009, S. 17-29.


"Stolz darf das Volk auf eine grosse Tat hinblicken". Das Hauptgebäude und die Repräsentationsarchitektur um 1900, in: Stadt Universität Bern. 175 Jahre Bauten und Kunstwerke, hrsg. von Anna Minta, Bernd Nicolai und Markus Thome, Bern/Stuttgart/Wien 2009, S. 31-49.


Ein Justizpalast nach "alter Berner Art", in: 100 Jahre bernisches Obergericht in der vorderen Länggasse. 1909 bis 2009. Rechtsgeschichtlicher Überblick und architekturhistorische Betrachtungen, hrsg. vom Obergericht des Kantons Bern, Bern 2009, S. 99-141.


Renovatio als Strategie der Traditionssicherung. Die Sanktuariumsneubauten in Heilsbronn, Heiligenkreuz und Amelungsborn, in: 1259. Altenberg und die Baukultur im 13. Jahrhundert, hrsg. vom Altenberger Dom-Verein in Zusammenarbeit mit Norbert Nußbaum, Regensburg 2010 (Veröffentlichungen des Altenberger Dom-Vereins 10), S. 257-280.


Vom Wert alter Steine, in: NIKE. Nationale Informationsstelle für Kulturgüter-Erhaltung. Bulletin 6, 2011, S. 28-33.


Bauen im Herzogtum Österreich unter Přemysl Otakar II. (1251-1276/78). Zum Problem einer politischen Deutung architektonischer Formen, in: INSITU. Zeitschrift für Architekturgeschichte 4, 2012, S. 39-54.

 

Constructed Objects. Museum Display of Medieval Architecture in North America, in: The Challenge of the Object. 33rd Congress of the International Committee of the History of Art. Congress Proceedings, hrsg. von G. Ulrich Großmann und Petra Krutisch, Nürnberg 2013 (Wissenschaftliche Beibände zum Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums, 32), S. 1462-1466.

 

Mittelalterliche Architektur als Konstruktion eines Geschichtsbildes. Bau- und Ausstellungskonzepte für das Germanische Nationalmuseum zwischen 1871 und 1945, in: Zwischen Kulturgeschichte und Politik. Das Germanische Nationalmuseum in der Weimarer Republik und der Zeit des Nationalsozialismus. Beiträge des Symposiums im Germanischen Nationalmuseum, 8. und 9. Oktober 2010, hrsg. von Luitgard Sofie Löw und Matthias Nuding, Nürnberg 2014 (Wissenschaftliche Beibände zum Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums, 36), S. 9-29.


Cistercian Art in the seventeenth and eighteenth Centuries in the German-Speaking Regions, in: The Cistercian Arts. From the 12th to the 21st Century, hrsg. von Terryl N. Kinder und Roberto Cassanelli, Montreal u. a. 2014 (McGill-Queen’s Studies in the History of Religion, 71), S. 323-336.


Mit Dorothee Ade, Tilmann Marstaller, Andreas Willmy: “Die heidnische Kapell”, in: Verdammt lang her… Funde aus Mössingens Frühzeit, hrsg. von Dorothee Ade, Frieder Klein und Andreas Willmy, Esslingen 2014 (Archäologische Informationen aus Baden-Württemberg, 71), S. 66-82.


Baukunst im Museum. Mittelalterliche Architekturteile als Anlass für historisierende Ausstellungsräume, in: Musealisierung mittelalterlicher Kunst. Ansätze, Anlässe, Ansprüche, hrsg. von Wolfgang Brückle, Pierre Alain Mariaux und Daniela Mondini, Berlin/München 2015, S. 76-96.


Narrativer Überbau. Museumsarchitektur und Raumgestaltungen in Formen einer nationalen Baukunst, in: Die Musealisierung der Nation. Ein kulturpolitisches Gestaltungsmodell des 19. Jahrhunderts, hrsg. von Constanze Breuer, Bärbel Holtz und Paul Kahl, Berlin 2015, S. 201-236.


“Einfalt und Ordnung ist durchaus beobachtet” – Bilder der Gottesmutter in Kirchenräumen des späten 18. Jahrhunderts, in: Religiöses Wissen im vormodernen Europa. Schöpfung – Mutterschaft – Passion, hrsg. von Renate Dürr, Annette Gerok-Reiter, Andreas Holzem und Steffen Patzold, Paderborn 2016 (im Druck).


Religiöses Wissen im Zeichen der Aufklärung. Raumstrukturen und Bildstrategien in den nach 1770 erneuerten Abteikirchen Salem und Ebrach, in: Aufklärung und sakraler Raum. Ausstattungsdiskurse im klerikalen Milieu des 18. Jahrhunderts, hrsg. von Birgitta Coers, Lorenz Enderlein, Tobias Kunz und Markus Thome, Affalterbach 2016 (im Druck).

 

 

  • Rezensionen

Tagungsbesprechung von Werkmeister der Spätgotik. Tagung zur Architektur des 14. bis 16. Jahrhunderts (Meißen, 20.- 21. April 2007), in: ArtHist, 01.08.2007. [URL: arthist.net/reviews/314mode=conferences]


Rezension von Peter Kurmann (Hrsg.), Die Kathedrale St. Nikolaus in Freiburg. Brennspiegel der europäischen Gotik, Lausanne 2007, in: Kunst+Architektur in der Schweiz 59, 2008, S. 60.


Rezension von Jens Rüffer, Mittelalterliche Klöster. Deutschland Österreich Schweiz, Darmstadt 2009, in: Analecta Cisterciensia 60, 2010, S. 375-378.


Rezension von Jürgen Eberl, Mittelalterliche Zisterzienserklöster in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Grundriss-Planatlas, Petersberg 2011, in: Nassauische Annalen 123, 2012, S. 814-816.


Rezension von Gerhard Lutz; Angela Weyer (Hrsg.), 1000 Jahre St. Michael in Hildesheim. Kirche - Kloster - Stifter, Petersberg 2012, in: KUNSTFORM 14, 2013, Nr. 4 [URL: http://www.arthistoricum.net/kunstform/rezension/ausgabe/2013/4/21561/]


Rezension von Almuth Klein, Funktion und Nutzung der Krypta im Mittelalter. Heiligsprechung und Heiligenverehrung am Beispiel Italien, Wiesbaden 2011, in: Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 32, 2013, S. 425-426.


Rezension von Katja Schröck; Bruno Klein; Stefan Bürger (Hrsg.), Kirche als Baustelle. Große Sakralbauten des Mittelalters, Köln/Weimar/Wien 2013, in: Das Mittelalter. Perspektiven mediävistischer Forschung 18, 2014, 1, S. 233-235.