Innovation Grants Lebens- und Naturwissenschaften

Ziel der Förderung

Die Innovation Grants in den Lebens- und Naturwissenschaften ermöglichen die Prüfung der Umsetzbarkeit von Erkenntnissen der Grundlagenforschung in Anwendungsbezüge (proof of concept).


Nachwuchswissenschaftler/innen sollen die Möglichkeit erhalten, die in der Doktorarbeit erlangten Erkenntnisse in verwertbare Verfahren, Dienstleistungen oder Produkte umzusetzen. Förderbare Projekte müssen in Aussicht stellen, dass die Ergebnisse im Laufe der Förderung zu einer wirtschaftlichen Verwertung kommen oder Kooperationen mit außeruniversitären Einrichtungen etabliert werden können. Die Innovation Grants werden für maximal 24 Monate zugeteilt und sollen dann entweder abgeschlossen sein oder extern weiterfinanziert werden. Der Antrag muss von einem/einer Professor/in bezüglich der Unterbringung und der Infrastruktur unterstützt werden.

 

Förderumfang:

Gefördert werden können die Stelle des/der Antragstellers/in, eine Mitarbeiterstelle sowie Hilfskräfte, Investitions- und Sachmittel. Die Mittel werden in einem wettbewerblichen Verfahren vergeben, um sicherzustellen, dass die Projekte über innovatives Potential und Realisierungschancen verfügen.

 

Voraussetzung:

Die Antragstellung darf frühestens 3 Monate vor Beendigung der Promotion erfolgen und die Beendigung der Promotion darf nicht länger als 2 Jahre zurückliegen. Das Projekt ist innerhalb von 6 Monaten nach Bewilligung zu beginnen, ansonsten erlischt diese.

 

Antragsumfang:

5 Seiten:

  • Detaillierte Beschreibung des Projektes zur Umsetzung der Forschungsergebnisse in eine wirtschaftliche Verwertung (Verfahren, Dienstleistung, Prototyp, Produkt). Mögliche externe Partner sind zu benennen.
  • Zielsetzung der Förderung: dauerhafte Firmenkooperation, Lizensierung/Patentierung, Firmengründung,…
  • Zeitplan für die Durchführung des Projektes mit Milestones und Budgetplanung
  • Darstellung der Anschlussfinanzierung wenn erforderlich (externe Förderprogramme,…)

 

Annex:

  • Abstract: Zusammenfassung des Projektes, geplante Maßnahmen, Marktsituation, Innovationspotential des Projektes (zur Veröffentlichung vorgesehen) (max. 1 Seite; Arial 11; einzeilig), bitte sowohl auf Deutsch aus auch auf Englisch einreichen
  • Lebenslauf und Publikationsliste, sowie Zukunftsperspektive des/der Kandidaten/in
  • Unterstützungsschreiben vom/von der betreuenden Professor/in inkl. Bestätigung der Unterbringungsmöglichkeit und Infrastruktur während der Projektlaufzeit. Dieses Unterstützungsschreiben ist vom/von der betreuenden Professor/in und vom/von der zuständigen Dekan/in zu unterschreiben.
  • 2 positive Voten von Fachvertretern/innen.


Falls eine Ausgründung geplant ist, wird ein Businessplan von etwa 5 Seiten Umfang gefordert, der ebenfalls in den Anhang gehört. Hinweise für die erfolgreiche Erstellung eines Businessplans finden Sie etwa bei der IHK Reutlingen bzw. im Downloadbereich der BIOPRO. Darüber hinaus bietet die Wirtschaftskoordination der Universität Tübingen im Vorfeld der Bewerbung eine Beratung an.

 

Auswahlverfahren:

Alle Anträge werden von Wissenschaftler/innen unter Beteiligung von Berater/innen aus der Industrie begutachtet. Die Vergabe erfolgt über das Rektorat.

Kriterien für die Vergabe sind:

  • Wissenschaftliche Qualität: Relevanz, Originalität und Aktualität der zugrundeliegenden Arbeit,
  • Wissenschaftlicher Hintergund des/der Kandidaten/in,
  • Innovationsgehalt des Antrages und wirtschaftliche Attraktivität,
  • Durchführbarkeit, unternehmerische Eignung und Nachhaltigkeit.


Bewerbungsverfahren:

  • Halbjährliche Ausschreibung
  • Freischaltung des elektronischen Tools: 01.02. und 01.08.
  • Bewerbungsfristen sind jeweils der 28.02. und der 31.08.
  • Start der Finanzierung: nach Fertigstellung der Doktorarbeit und Bewilligung durch die Forschungskommission und das Rektorat

  

Kontaktadresse zur Einreichung der Anträge:

Die Anträge sind im elektronischen Tool hochzuladen sowie eine schriftliche Ausfertigungen einzureichen bei:

Frau Dr. Andrea Schaub

Zentrale Verwaltung, Dez. I.4

Wilhelmstr. 5

72074 Tübingen

E-Mail: zukunftskonzept[at]uni-tuebingen.de

Als Ansprechpartnerin für Fragen steht Ihnen die Mitarbeiter/innen der Wirtschaftskoordination zur Verfügung.
Email: E-Mail:wirtschaftskoordination[at]uni-tuebingen.de
Tel. 07071 - 29 76812.