Dr. Heidi Buck-Albulet

 

 

 

Oktober 2015 bis Februar 2016: Vertretungsprofessorin am Institut für  Japanologie der Universität Heidelberg

 

August 2014 bis Juni 2015: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Sonderforschungsbereich 950: Manuskriptkulturen in Asien, Afrika und Europa der Universität Hamburg

 

 

April 2012 bis Februar 2013: Akademische Mitarbeiterin (halbtags, Vertretung Oberwinkler), AOI, Universität Tübingen

 

2008 bis Februar 2012: Akademische Mitarbeiterin, AOI, Universität Tübingen

 als Stipendiatin im Margarete von Wrangell-Habilitationsprogramm

 

Vorstandsmitglied bei Canut e.V.

 

Aktuelle Forschungsinteressen:

Geschichte der buddhistischen Predigt

Predigtballaden (Sekkyôbushi)

Manuskriptforschung

 


 

Aktuelles

 

Aktuelle Publikationen

  • Buck-Albulet, Heidi.  "Empfängnis und Geburt des Buddha. Zwei Erzählungen aus dem Konjaku monogatari shû." In: Birgit Staemmler (Hg.). Werden und Vergehen: Betrachtungen zu Geburt und Tod in japanischen Religionen. Münster: Lit Verlag, 2016. S. 15-42.
  • Buck-Albulet, Heidi (Hg.) Rhetorik im vormodernen Japan. Konzepte – Strategien – Performanz. München: Iudicium, 2015. Flyer

Canut e.V.

Gastvortrag 

Ines Müller

Bratkartoffeln aus dem Wok - kulinarische und weitere Abenteuer als deutsche JET-Teilnehmerin

Veranstalter: CANUT e.V.
AOI, Japanologie, Köstlinstr. 6, Raum 2.10
25. April 2016, 18:15-19:45 Uhr

Flyer

 

 

Berufschancen und -wege (nicht nur) für Japanologen

 Vortrag von

Julia Linz

Director European Human Resources, Sunstar Suisse SA Donnerstag,

4. Dezember 2014

Kooperation des Praxis & Beruf-Büros der Philosophischen Fakultät, des Alumnivereins der Japanologie (CANUT e.V.) und der Abt. für Japanologie des AOI

 

 

Kyōto – dem Herzen Japans begegnen
Lichtbildervortrag von dem Photographen
Till Scheel
Mittwoch, den 22. Januar 2014,
18.15 Uhr
Tübingen, Kupferbau, Hölderlinstraße 5
Hörsaal 23
Eine Veranstaltung in Kooperation mit Canut e.V.

Plakat